Nachfolger für das 9-Euro-Ticket: 69-Euro-Klimaticket im Gespräch

| 12:23 Uhr | 0 Kommentare

Das 9-Euro-Ticket ist ein großer Erfolg – die Tickets verkaufen sich sehr gut, die Züge sind voll. Doch was kommt nach dem 9-Euro-Ticket? Immerhin ist das Angebot nur auf drei Monate ausgelegt. Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) bringt nun ein 69-Euro-Ticket für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) ins Gespräch.

Flatrate für 69 Euro pro Monat

Mit dem 9-Euro-Ticket können die Fahrgäste im Juni, Juli und August für 9 Euro pro Monat bundesweit den öffentlichen Nah- und Regionalverkehr nutzen. Im Anschluss an das Angebot soll es auch in Zukunft eine Flatrate für den ÖPNV geben. Damit sind nicht die regulären Abonnements gemeint, sondern ein Angebot, das für die Kunden attraktiver ist.

Es sind gleich mehrere Lösungen im Gespräch. Darunter ein 29-Euro-Ticket (348 Euro/Jahr) oder ein Ticket für 365 Euro im Jahr. Neu ins Gespräch gekommen ist jetzt das sogenannte Klimaticket, das laut dem Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) ein dauerhafter Nachfolger des 9-Euro-Tickets werden könnte.

„Ausgehend von der Prämisse, dass die ÖPNV-Tarife der Verkehrsverbünde für das Gros der Fahrgäste weiterhin attraktiv sein werden, schlagen wir insbesondere für diejenigen, die sich in der Marktforschung als relevante Zielgruppe erwiesen haben – zahlungswillige Autofahrerinnen und -fahrer – ein bundesweit gültiges ÖPNV-Klimaticket für 69 Euro pro Monat als einfache Fahrtberechtigung der 2. Klasse vor“, teilte VDV-Hauptgeschäftsführer Oliver Wolff am Donnerstagabend mit.

Zunächst müsse aber die nachhaltige Finanzierung geklärt sein. Die Kosten für ein solches Ticket schätzt der VDV auf etwa 2 Milliarden Euro im Jahr. Im kommenden Jahr wären dann weitere Varianten für den ÖPNV denkbar, wobei von verschiedenen Stellen eine Vereinfachung des Tarifsystems im öffentlichen Nahverkehr gefordert werden.

Kategorie: App Store

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.