iOS 15.6, macOS 12.5, watchOS 8.7 und Co.: zahlreiche Sicherheitslücken werden geschlossen

| 16:11 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat den gestrigen Mittwoch-Abend genutzt, um diverse Updates auf den eigenen Servern zu platzieren. Ab sofort stehen iOS 15.6, iPadOS 15.6, macOS 12.5, watchOS 8.7, tvOS 15.6 und die HomePod Software 15.6 als Download bereit. Auch wenn die Updates kaum bis keine neuen Funktionen mit sich bringen, solltet ihr die Updates zeitnah installieren. Warum? Apple hat zahlreiche Sicherheitslücken geschlossen und Fehler behoben.

Fotocredit: Apple

Apple schließt diverse Sicherheitslücken

Apple hat zu iOS 15.6, iPadOS 15.6, macOS 12.5, watchOS 8.7, tvOS 15.6 neue Support-Dokumente veröffentlicht, mit denen die Manager in Cupertino auf den Sicherheitsaspekt der jeweiligen Updates eingehen. Wir blicken exemplarisch auf iOS 15.6 und iPadOS 15.6.

Auf dem iPhone und iPad hat Apple mit den gestern veröffentlichten Updates 39 Sicherheitslücken geschlossen. Dabei konzentrierten sich die Entwickler unter anderem auf Sicherheitslücken im Bereich APFS, AppleAVD, Apple Neutral Engine, CoreMedia, GPU Driver, Home, ImageIO, Kernel, WebKit, Wifi und mehr.

Selbst wenn ihr der Meinung seid, dass sich die Updates aufgrund fehlender neuer Funktionen nicht lohnen, können wir euch nur ans Herz legen, iOS 15.6 und Co. zu installieren, damit die Sicherheitslücken, die sich in die jeweiligen Systeme geschlichen hatten, gestopft werden.

Kategorie: Apple

Tags: , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.