Vodafone: 5G+ für mehr als 15 Millionen Menschen freigeschaltet

| 22:33 Uhr | 0 Kommentare

In regelmäßigen Abständen informieren die deutschen Mobilfunkanbieter über den Ausbau ihrer Mobilfunknetze. Am heutigen Tag hält Vodafone eine neue Wasserstandsmeldung bereit. So informiert das Düsseldorfer Unternehmen darüber, dass 5G+ für mehr als 15 Millionen Menschen freigeschaltet. Zudem bestätigt Vodafone, dass seit Jahresbeginn 4.200 LTE-Bauprojekte abgeschlossen und 13.000 5G-Antennen errichtet wurden.

Fotocredit: Vodafone

Vodafone: 5G+ für mehr als 15 Millionen Menschen freigeschaltet

Seit Jahresbeginn haben Vodafone-Techniker 13.000 zusätzliche 5G-Antennen aktiviert. Insgesamt funken jetzt bereits mehr als 34.000 5G-Sender im Vodafone-Netz und bringen 5G zu 55 Millionen Menschen in Deutschland. Zeitgleich schalten die Düsseldorfer an immer mehr Standorten die komplett eigenständige 5G+ Technik (5G-Standalone) frei. Sie ist jetzt für mehr als 15 Millionen Menschen im Alltag nutzbar. Mit 5G+ werden neben hohen Bandbreiten auch sehr schnelle Latenzzeiten möglich. Das Netz reagiert dann blitzschnell. Schnelle Reaktionszeiten sind vor allem wichtig für Gaming-Fans und Nutzer von Apps, die auf Virtual Reality (VR) oder Augmented Reality (AR) zugreifen.

„Wir bauen neue Stationen, modernisieren bestehende Antennen-Technik und schalten an immer mehr Standorten 5G frei. Vielerorts entkoppeln wir unser 5G-Netz vollständig von der bestehenden Infrastruktur und bringen damit blitzschnelle Reaktionszeiten ins Netz“, so Vodafone Deutschland Technik-Chefin Tanja Richter. „Der tägliche Einsatz unserer Techniker ist wichtig: Denn wir wollen die letzten noch verbleibenden Funklöcher stopfen und überall schnelles Surfen möglich machen.“

Allein im Jahr 2021 wurden deutschlandweit rund 30 Prozent mehr Daten im Mobilfunk-Netz transportiert. Grund dafür sind immer mehr datenintensive Apps und Services, die wir immer häufiger mit unseren Smartphones im Alltag nutzen. Dabei zeigt sich auch: 5G kommt immer stärker im Alltag an. Das neue Netz transportiert heute rund acht Mal mehr Daten als noch vor einem Jahr: Allein in der letzten Juni-Woche rauschten rund 1.500 Terabyte Daten durchs 5G-Netz von Vodafone. Zum Vergleich: Mit dieser Datenmenge könnte man rund 120 Jahre am Stück Netflix-Filme streamen. Im Vorjahr waren es im selben Zeitraum übrigens noch ’nur‘ etwa 200 Terabyte Daten, die über das 5G-Netz transportiert wurden. Die Datenmengen die 5G heute, drei Jahre nach der Aktivierung erster Stationen überträgt, sind längst deutlich größer als jene, die LTE drei Jahre nach der Einführung transportierte.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.