Apple stellt Entwicklern die vierte Beta von macOS 13 Ventura zur Verfügung

| 19:21 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat heute die vierte Beta-Version von macOS 13 Ventura veröffentlicht, der nächsten Generation des Mac-Betriebssystems, die im Herbst auf den Markt kommen soll. Die vierte Beta-Version kommt drei Wochen, nachdem Apple die dritte Beta-Version für Entwickler bereitgestellt hat.

Fotocredit: Apple

Apple veröffentlicht Beta 4 zu macOS 13 Ventura

Registrierte Entwickler können die Beta-Version über das Apple Developer Center herunterladen. Sobald das entsprechende Profil installiert ist, steht die aktuelle Beta über den Software-Aktualisierungsmechanismus in den Systemeinstellungen zur Verfügung.

Mit macOS Ventura möchte Apple das Mac Erlebnis auf ein völlig neues Level bringen. Stage Manager gibt Mac Anwendern eine ganz neue Möglichkeit, um sich auf ihre aktuelle Aufgabe zu konzentrieren und dabei reibungslos zwischen Apps und Fenstern zu wechseln. Kameraübergabe nutzt das iPhone als Webcam auf dem Mac, um Dinge zu machen, die vorher nicht möglich gewesen sind. Mit Handoff in FaceTime können Nutzer einen FaceTime Anruf auf ihrem iPhone starten und ohne Unterbrechung auf ihrem Mac fortsetzen. Mail und Nachrichten bekommen ebenfalls praktische Features, wie das Rückgängigmachen von Nachrichten. Safari läutet mit Passkey eine Zukunft ohne Passwörter ein. Darüber hinaus gibt es viele weitere neue Features.

Apple rät dringend dazu, die Beta-Software auf einem Zweitsystem oder Zweitgerät oder im Falle eines Mac auf einer zweiten Partition zu installieren. Euch sollte bewusst sein, dass die Software noch Fehler und Ungenauigkeiten enthalten kann und möglicherweise nicht so reibungslos und einwandfrei funktioniert wie kommerziell freigegebene Software.

Kategorie: Mac

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.