Apple kauft neuen Campus für 445 Millionen US-Dollar für umfangreiche Expansion in San Diego

| 16:44 Uhr | 0 Kommentare

Wie The San Diego Union-Tribune berichtet, hat Apple das Rancho Vista Corporate Center im südkalifornischen San Diego erworben. Damit unterstreicht das Unternehmen aus Cupertino, in der Region technische Wurzeln zu schlagen. Am Standort San Diego sollen langfristig 5000 Apple-Mitarbeiter tätig werden.

Apple expandiert in San Diego Campus für Mobilfunkmodems

Im Jahr 2019 sagte Apple zu, innerhalb der nächsten drei Jahre 1.200 neue Technologiearbeitsplätze in San Diego zu schaffen und einen neuen Campus zu errichten. Seitdem hat das Unternehmen Berichten zufolge Gebäude in der University City und in Rancho Bernardo gemietet. Jetzt gibt es die nächste große Erweiterung. So hat das Unternehmen das umfangreiche Rancho Vista Corporate Center für 445 Millionen US-Dollar gekauft. Der Standort verfügt über Büro- und Forschungs- sowie Entwicklungsräume, verteilt auf sieben Gebäude, darunter ein dreistöckiges Bürogebäude.

Nach Angaben der San Diego Union-Tribune ist dies der erste Kauf einer Gewerbeimmobilie durch Apple in der Region. Weiterhin heißt es, dass Apple seine Beschäftigungspläne weiter ausbaut und bis 2026 sogar 5.000 Mitarbeiter vor Ort beschäftigen möchte.

„Wir sind seit mehr als zwei Jahrzehnten Teil der Gemeinschaft in San Diego“, sagte ein Apple-Sprecher gegenüber der Publikation, „und wir freuen uns, hier weiter zu investieren, während wir unsere Weltklasse-Teams erweitern.“

Die Stadtverwaltung hatte 2019 erklärt, dass Apple plant, Mitarbeiter sowohl für Hardware- als auch für Software-Arbeitsplätze einzustellen. Die Anwesenheit von Qualcomm in der Region führte dann zu Gerüchten, dass Apple seine Bemühungen darauf konzentriere, in seinen Geräten die Mobilfunkmodem-Chips des Unternehmens zu ersetzen. Apple hofft, seine eigenen 5G-Modems herzustellen, und hätte sicher nichts dagegen, Qualcomm-Mitarbeiter von der anderen Seite der Stadt abzuwerben. Parallel zu der Entwicklung wird berichtet, dass Apple auf seiner Job-Webseite für die Region neue Stellen in den Bereichen Software, Data Science und anderen Bereichen anbietet, die nicht mit Hardware zu tun haben.

Das Rancho Vista Corporate Center war früher im Besitz von Hewlett Packard. HP verkaufte den Campus für 69 Millionen US-Dollar an das Unternehmen Swift Real Estate und mietete anschließend fünf der sieben Gebäude zurück. Swift Real Estate gab nach eigenen Angaben 80 Millionen US-Dollar für die Renovierung des Campus aus, einschließlich der Einrichtung eines Fitnesscenters, mehrerer Sportplätze und eines „professionell geführten Cafés“.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.