Tim Cook äußert sich zu Firmen-Übernahmen

| 14:50 Uhr | 0 Kommentare

Im Anschluss an die Bekanntgaben der Q3/2022 Quartalszahlen beantworten Apple Chef Tim Cook und Apple Finanzchef Luca Maestri im Rahmen des sogenannten Conference Calls Fragen von Analysten.

Tim Cook äußert sich zu Firmen-Übernahmen

Im gestrigen Conference Call ging es unter anderem darum, ob Apple daran interessiert ist, externe Produkte einzukaufen, um den eigenen Service-Katalog zu erweitern. Inwiefern dies ein indirekter Verweis auf eine Netflix-Übernahme durch einen Analysten war, lassen wir mal dahingestellt.

Auch wenn Tim Cook nicht konkret auf Apples Strategien einging, gab er zu verstehen, dass Apple den Markt ständig auf mögliche Übernahmen beobachte und dass Apple die Möglichkeit, ein großes Unternehmen zu kaufen, nicht ausschließe, wenn es sinnvoll sei.

Cook machte jedoch deutlich, dass Apple „nie kauft, nur um zu kaufen“ und nicht „um mehr Umsatz zu erzielen“. Der Apple CEO bekräftigte zudem, dass Apple sich zumindest vorangig auf den Erwerb kleinerer Unternehmen und einzelner Talente konzentriert, die das Unternehmen bereichern können.

Wir schauen immer hin und fragen uns, wie strategisch das ist. Wir kaufen niemals nur um zu kaufen oder nur um Dienstleistungen zu erwirtschaften. Bis heute haben wir kleinere IP- und Personenakquisitionen durchgeführt. Für die Zukunft würde ich nichts ausschließen. Wir beobachten ständig den Markt.

In den letzten Jahren hat apple zahlreiche Unternehmen übernommen. Oftmals geschieht das, ohne dass die Öffentlichkeit davon erfährt. Hin und wieder wird jedoch bekannt, welche Unternehmen Apple übernehmen konnte. Insbesondere die größeren Übernahmen (Shazam und Beats Electronics) wurden seitens Apple offiziell bestätigt.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.