Apple TV+ möchte neue Inhalte in Brasilien produzieren

| 12:45 Uhr | 0 Kommentare

Vor knapp drei Jahren ist Apple mit einer Handvoll Original-Serien und -Filmen gestartet. Mittlerweile ist das Portfolio massiv angewachsen. Die meisten Inhalten stammen dabei allerdings aus den USA sowie Kanada und wurden in englischer Sprache aufgenommen. Es gibt nur wenige „andere“ Produktionsstätten und nur wenige Inhalte, bei denen Apple nicht in erster Linie in Englisch produziert. Nun scheint Apple TV+ in Gesprächen zu sein, um Original-Inhalte in Brasilien zu kreieren.

Apple TV+ möchte neue Inhalte in Brasilien produzieren

Flavio Ricco (via 9to5Mac), ein brasilianischer Journalisten, der bereits seine sehr guten TV-Kontakte nachgewiesen hat, berichtet, dass Apple TV+ in Brasilien daran interessiert ist, neue Inhalte zu produzieren. Details sind zu diesem Zeitpunkt noch unklar, aber der Journalist sagte, das Unternehmen wolle bei seiner neuen lokalen Produktion „Qualität und Authentizität priorisieren“.

Apple TV+ ist bereits seit einiger Zeit in Brasilien erhältlich. Die Inhalte verfügen über eine portugiesische Synchronisation. Nun könnte es andersherum laufen und Apple nimmt die Original-Inhalte in portugiesisch auf und internationalisiert die Inhalte anschließend.

Wie eingangs erwähnt, gibt es ein paar wenige Apple TV+ Inhalte, die nicht in Englisch aufgenommen wurden. Hier denken wir in erster Linie an „Teheran“, wo viele Dialoge in Hebräisch und Farsi stattfinden. Teheran wurde ursprünglich für das israelische Fernsehen aufgenommen und anschließend für die Ausstrahlung auf Apple TV+ in andere Sprachen synchronisiert. Einen ähnlichen Ansatz könnte Apple in Brasilien verfolgen.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.