Videos bieten detaillierten Blick auf Apples AirPower Prototyp

| 18:34 Uhr | 0 Kommentare

Der Tech-YouTuber Luke Miani hat es geschafft, drei Apple AirPower-Prototypen in die Finger zu bekommen. In einem Hands-On-Video demonstriert er Apples abgesagte Multi-Geräte-Ladematte, die von Anfang an von technischen Schwierigkeiten geplagt war.

Foto: AirPower

AirPower Teardown

Gleich zwei Videos ermöglichen den bisher besten Einblick in Apples unglückselige Ladematte. Luke Miani und 91Tech zeigen im Zuge einer Kooperation das Innenleben von AirPower, den zugrunde liegenden Code und geben Details zur Entwicklung.

91Tech war in der Lage, auf die Ladematte mit einem Mac zuzugreifen und die internen Entwickler-Tools zur Analyse zu verwenden. Nach der Ausgabe von Befehlen an die AirPower-Matte konnte eine Fülle von Informationen über den Prototyp gesammelt werden, einschließlich der Tatsache, dass die Firmware am 7. Juni 2017 installiert wurde, sowie weitere Informationen über die Spuleneinrichtung und mehr. Miani konnte die Ladematte sogar in Betrieb nehmen, wobei der Ladevorgang beim Kontakt mit einem iPhone nach einer Sekunde abbrach. Ein AirPods Ladecase nahm AirPower jedoch an.

Es ist nicht das erste Mal, dass ein AirPower-Prototyp in der freien Wildbahn entdeckt wurde. Bereits im August 2021 hatte ein Leaker eine Apple-Ladematte aufgetan.

Eine missglückte Entwicklung

Apple kündigte AirPower erstmals 2017 als proprietäres Ladegerät an, das mehrere Geräte wie ein iPhone, AirPods und die Apple Watch mit Strom versorgen kann. Nachdem es bei der Entwicklung zu Problemen kam und der ursprüngliche Termin für die Markteinführung verpasst wurde, hat das Unternehmen das Produkt schließlich im März 2019 eingestellt.

Eine Reihe von Berichten deutet darauf hin, dass Überhitzung das Hauptproblem der Ladematte war, aber das ist etwas, von dem man denken würde, dass es schon früh in der Testphase entdeckt werden würde. Eine andere Theorie besagt, dass das Unternehmen aufgrund der vielen Spulen nicht in der Lage war, die HF-Belastung unter den FCC-Grenzwerten zu halten. Das erscheint plausibler, da es sich um etwas handelt, das wahrscheinlich erst im weiteren Verlauf der Entwicklung ans Licht gekommen wäre.

Damals erklärte Apple, dass AirPower die „hohen Standards“ des Unternehmens nicht erreichen konnte. Es heißt, dass Apple immer noch an einer Ladematte arbeitet, die AirPower ähnlich sein soll.

Hier die Videos von Luke Miani und 91Tech zur Apples AirPower Ladematte:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

iPhone 14 (Pro) bestellen

iPhone 14 (Pro) bei der Telekom
iPhone 14 (Pro) bei Vodafone
iPhone 14 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 14 bestellen