Vodafone: 5G-Technik jetzt bundesweit im LTE-Netz

| 22:33 Uhr | 0 Kommentare

Der Datenhunger steigt Jahr für Jahr. Dies gilt nicht nur für den „normalen“ Endverbraucher, auch in der Wirtschaft werden immer mehr Daten über das Mobilfunknetz geschickt. Damit auch in Hochlast-Situationen immer und überall ausreichend Kapazität zur Verfügung überführt Vodafone die 5G-Technologie „Network Slicing“ in das 4G-Netz. Bei der 5G-Technologie „Network Slicing“ wird ein Stück („Slice“) des Netzes herausgeschnitten und für eine dedizierte Anwendung reserviert und schützt sie so vor Kapazitätsengpässen.

Vodafone: 5G-Technik jetzt bundesweit im LTE-Netz

Das Problem: Viele Endgeräte in der Wirtschaft sind bislang nicht mit vollumfänglichem 5G-Standalone kompatibel und könnten noch nicht von der neuen Technologie profitieren. Zudem ist der 5G-Ausbau noch in vollem Gange, während LTE bereits in nahezu der gesamten Bundesrepublik verfügbar ist. Deshalb bringt Vodafone als erster Anbieter jetzt 4G Network Slicing auf den Markt.

Vodafone hat kürzlich eine erste Praxis-Probe für das 4G-basierte Network Slicing bei der mobilfunkbasierten Live-Übertragung der ADAC GT Masters am Nürburgring erfolgreich durchgeführt. Trotz Hochlast-Situation im Netz konnten die Kamerabilder des TV-Teams von RTL verlässlich und in hoher Qualität direkt aus der Boxengasse an das Sendezentrum übertragen werden – ohne aufwendige Funktechnik und dafür umso mehr Beinfreiheit durch weniger Verkabelung.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

iPhone 14 (Pro) bestellen

iPhone 14 (Pro) bei der Telekom
iPhone 14 (Pro) bei Vodafone
iPhone 14 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 14 bestellen