Apple veröffentlicht iOS 12.5.6 für ältere iPhones und iPads mit wichtigen Sicherheitskorrekturen

| 20:00 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat ein neues Software-Update für ältere iPhones und iPads herausgebracht. iOS 12.5.6 enthält Sicherheitskorrekturen und ist für Geräte gedacht, die nicht in der Lage sind, iOS 13 oder neuere Versionen auszuführen.

iOS 12.5.6

Das Update auf iOS 12.5.6 ist für das iPad Air, das iPad mini 2 und das iPad mini 3 sowie für den iPod touch der 6. Generation, das iPhone 5s, das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus verfügbar. Für alle diese Geräte hat Apple die Unterstützung mit der Veröffentlichung von iOS 13 eingestellt. Aber Apple hat sie seitdem mit wichtigen Sicherheitsfixes aktualisiert. Dies ist das erste Mal, dass Apple seit September letzten Jahres eine neue Version von iOS 12 veröffentlicht hat.

Das iOS 12.5.6 Update behebt wahrscheinlich zwei Sicherheitslücken, die Apple Anfang des Monats mit der Veröffentlichung von iOS 15.6.1 geschlossen hat. Das Unternehmen weitet diese Korrekturen nun auf die älteren iPhone- und iPad-Modelle aus. „Dieses Update bietet wichtige Sicherheitsaktualisierungen und wird allen Nutzern empfohlen“, so Apple.

Die erste Sicherheitslücke hätte es einer Anwendung ermöglichen können, beliebigen Code mit Kernel-Rechten auszuführen. Die zweite Schwachstelle befand sich in WebKit, der Browser-Engine, die Safari und alle Browser von Drittanbietern auf iOS antreibt. Für diese Schwachstelle sagt Apple, dass „die Verarbeitung böswillig gestalteter Webinhalte zur Ausführung von beliebigem Code führen kann“.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

iPhone 14 (Pro) bestellen

iPhone 14 (Pro) bei der Telekom
iPhone 14 (Pro) bei Vodafone
iPhone 14 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 14 bestellen