iPhone 14 Pro: farbige Privatsphäre-Indikatoren sollen heller dargestellt werden

| 7:33 Uhr | 0 Kommentare

Wie wir euch berichtet haben, könnten die beiden geplanten Display-Aussparungen des iPhone 14 Pro per Software als eine einzige große pillenförmige Aussparung dargestellt werden. Es wurde bereits spekuliert, dass Apple den Bereich für zusätzliche Indikatoren nutzen wird. Zudem haben wir erfahren, dass die grünen und orangen Kamera-/Mikrofon-Privatsphärenanzeigen in der erweiterten Aussparung unterkommen sollen.

Neue Notch soll Kamera- und Mikrofon-Privatsphärepunkte darstellen

Das iPhone 14 Pro (Max) soll eine kreis- und eine pillenförmige Display-Aussparung erhalten, in denen Kamera- sowie Face ID-Komponenten untergebracht werden. Wir haben bereits gelernt, dass iOS 16 den Platz zwischen den beiden Aussparungen als reines Schwarz darstellen wird, um eine gleichmäßige Ästhetik zu gewährleisten. So würde die neue Notch wie ein einziger nahtloser Ausschnitt aussehen, der sich dynamisch verändern könnte.

Laut den jüngsten Gerüchten nutzt Apple den Raum zwischen den beiden Ausschnitten auch, um Datenschutzanzeigen für das Mikrofon und die Kamera anzuzeigen. Das Ziel von Apple soll es sein, das Erlebnis einem MacBook ähnlicher zu machen, bei dem eine immer sichtbare grüne LED den Gebrauch der Kamera signalisiert. Nun gibt es weiterführende Infos, wie Macrumors zu berichten weiß.

Die Indikatoren werden als „viel heller als der Rest des Displays“ beschrieben, was besonders in hellen Situationen auffällt. Die Quelle beschreibt die Anzeigen als „eine Art HDR-Inhalt“, damit sie auch bei Sonnenschein und maximaler Helligkeit des Displays gut sichtbar sind.

Die Punkte erscheinen im Raum zwischen den beiden Ausschnitten, die Apple für Face ID-Hardware verwendet, und das Gesamtbild ähnelt der grünen Anzeigelampe, die auf dem Mac angezeigt wird, wenn die Webcam aktiviert ist. Apple verwendet eine hellgrüne Kontrollleuchte für Macs und es hört sich so an, als ob die Kontrollleuchten der „iPhone 14 Pro“-Modelle eine ähnliche Helligkeit haben werden.

Neugestaltung der Kamera-App

In diesem Zusammenhang noch einmal der Hinweis, dass Apple auch ein Redesign der Kamera-App plant, bei dem die meisten Steuerelemente in den oberen Teil des Bildschirms verlegt werden. Steuerelemente wie der Blitz-Button und der Live-Foto-Button sind nun in der Statusleiste positioniert, während sich die detaillierteren Foto- und Videoeinstellungen direkt unter den Display-Ausschnitten befinden. Durch diese Änderung erhalten die Benutzer eine größere Ansicht der Kameravorschau, da die Steuerelemente nach oben wandern und einige von ihnen in der Statusleiste unterkommen.

Die Software-Anpassungen für den neuen Display-Ausschnitt des iPhone 14 Pro sind solche, die Apple getestet hat und derzeit plant, sie zu implementieren. Da es sich jedoch um eine Software-Funktion handelt, könnten sie nach den abschließenden Tests noch geändert oder ganz gestrichen werden. Insbesondere die Neugestaltung der Kamera soll noch nicht ganz abgeschlossen sein.

Spätestens am kommenden Mittwoch, den 7. September, werden wir Gewissheit haben, dann wird Apple die nächste iPhone-Generation vorstellen. Ebenfalls erwarten wir neue Apple Watch Series 8 Modelle, inklusive einer Apple Watch Pro.

(via Macrumors)

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

iPhone 14 (Pro) bestellen

iPhone 14 (Pro) bei der Telekom
iPhone 14 (Pro) bei Vodafone
iPhone 14 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 14 bestellen