iPhone 14: Das sollen die technischen Daten sein – Preise durchgesickert

| 7:11 Uhr | 2 Kommentare

Kurz vor der Vorstellung des iPhone 14 am Mittwoch, nimmt die Gerüchteküche noch einmal gehörig an Fahrt auf. So zeigt ein Leak das angebliche Datenblatt zu allen vier iPhone 14 Modellen. Dabei werden viele der jüngsten Vermutungen bestätigt. Ebenso ist eine französische Preisliste aufgetaucht, die erstmals die Euro-Preise der nächsten iPhone-Generation verrät.

Datenblatt für die neuen iPhones

Informationen über die Eckdaten der kommenden iPhone 14 Modelle wurden in chinesischen sozialen Netzwerken veröffentlicht. Gadget Tendency zeigt das zugehörige Datenblatt und bestätigt, dass die vier Modelle „iPhone 14, iPhone 14 Plus, iPhone 14 Pro und iPhone 14 Pro Max“ heißen.

Das Topmodell iPhone 14 Pro Max wiegt 255 g, 17 g mehr als das iPhone 13 Pro Max, das 238 g wiegt. Die Quelle fügt hinzu, dass das Xiaomi Mix Fold 2 262 g wiegt. Einer der Gründe, warum das iPhone 14 Pro Max schwerer ist, soll die Verwendung von chirurgischem Edelstahl sein.

Gerüchte, dass das iPhone 14 und das iPhone 14 Plus mit dem Apple A15 und 12-Megapixel-Kameras ausgestattet sind, werden ebenfalls bestätigt, während das iPhone 14 Pro und das iPhone 14 Pro Max mit dem neuen A16 und 48-Megapixel-Kameras ausgestattet sind. Alle Smartphones sollen 6 GB RAM erhalten. Das Datenblatt zeigt auch, dass der Akku des iPhone 14 Plus (4325 mAh) ebenso ausdauernd ist wie beim iPhone 14 Pro Max (4323 mAh).

Auch wenn die vorliegenden Informationen größtenteils bereits im Zuge einiger Leaks nach außen gelangt sind, so ist zu beachten, dass es sich hier nicht um ein bestätigtes Datenblatt handelt und somit eine gute Portion Skepsis angebracht ist.

Preise für das iPhone 14 (Pro)

Weiter geht es mit den Verkaufspreisen. Auch hier will eine nicht näher genannte Quelle Apple zuvorkommen und verrät die Preise der kommenden iPhone 14 Modelle. Hierbei soll es sich laut der Webseite iPhon.fr um die erste offizielle Preisliste zum iPhone 14 handeln. Leider fehlt eine Angabe zum 1TB-Modell, das Apple für die Pro-Modelle aller Voraussicht dieses Jahr wieder anbieten wird. Das neue 6,7 Zoll iPhone 14 wird übrigens auch in diesem Fall mit dem „Plus“-Zusatz benannt, anstatt das zuvor vermutete „Max“.

Nachfolgend die kommunizierten Preise. Haltet hierbei im Hinterkopf, dass die französischen Preise für das iPhone 13 derzeit 10 Euro über den in Deutschland verlangten Preisen liegt. Dennoch würde uns eine Preiserhöhung erwarten:

  • iPhone 14: 1.029 Euro (128 GB), 1.149 Euro (256 GB) und 1.379 Euro (512 GB)
  • iPhone 14 Plus: 1.129 Euro (128 GB), 1.249 Euro (256 GB) und 1.479 Euro (512 GB)
  • iPhone 14 Pro: 1.279 Euro (128 GB), 1.399 Euro (256 GB) und 1.629 Euro (512 GB)
  • iPhone 14 Pro Max: 1.379 Euro (128 GB), 1.499 Euro (256 GB) und 1.729 Euro (512 GB)

Zum Vergleich die aktuell in Deutschland veranschlagten Preise für das iPhone 13:

  • iPhone 13 mini: 799 Euro (128 GB), 919 Euro (256 GB) und 1.149 Euro (512 GB)
  • iPhone 13: 899 Euro (128 GB), 1.019 Euro (256 GB) und 1.249 Euro (512 GB)
  • iPhone 13 Pro: 1.149 Euro (128 GB), 1.269 Euro (256 GB), 1.499 Euro (512 GB) und 1729 Euro (1 TB)
  • iPhone 13 Pro Max: 1.249 Euro (128 GB), 1.369 Euro (256 GB), 1.599 Euro (512 GB) und 1829 Euro (1 TB)

Kategorie: iPhone

Tags:

2 Kommentare

  • Kai Messner

    Laut dem Peak gibt es die Pro Modelle mit 256, 512 und 1TB. DAS 128 GB Pro Modell wird es nicht geben Damit sollte der Preis 1279 Euro für die 256 GB Variante gelten. Sollte dies so sein, wird das iPhone nur 10 Euro teurer als letztes Jahr (wenn man die Speichergrößen als vergleich annimmt).

    07. Sep 2022 | 10:30 Uhr | Kommentieren
  • Sven

    @Kai

    Wird es sicherlich nicht werden. 128Gb werden bleiben. Allein schon wegen dem Wertverlust des Euro.

    07. Sep 2022 | 17:18 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

iPhone 14 (Pro) bestellen

iPhone 14 (Pro) bei der Telekom
iPhone 14 (Pro) bei Vodafone
iPhone 14 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 14 bestellen