iPhone 14 Pro: Always-On-Display schaltet sich intelligent aus, wenn ihr mit eurer Apple Watch den Raum verlasst

| 22:33 Uhr | 1 Kommentar

Das Always-On-Display des iPhone 14 Pro schaltet sich auf intelligente Art und Weise aus, wenn sich der Nutzer mit seiner Apple Watch entfernt und den Raum verlässt. Dies ist eine kleine aber feine Maßnahme, um Strom zu sparen und die Akkulaufzeit des Gerätes zu verlängern.

iPhone 14 Pro: Always-On-Display schaltet sich intelligent aus, wenn ihr mit eurer Apple Watch den Raum verlasst

Vergangene Woche hat Apple die „Far Out“-Keynote genutzt, um neue iPhone-Modelle anzukündigen. Eins der Highlights des iPhone 14 Pro ist das neue Always-On-Display. Apple beschreibt das Display des iPhone 14 Pro wie folgt

Die in den Größen 6,1″ und 6,7″ erhältlichen Modelle verfügen über ein neues Super Retina XDR Display mit ProMotion und erstmals in einem iPhone auch über das Always-On Display – ermöglicht durch eine neue Bildwiederholrate von 1 Hz und verschiedene energiesparende Technologien. Dadurch wird der neue Sperrbildschirm noch praktischer, indem er Zeit, Widgets und Live-Aktivitäten auf einen Blick bereitstellt. Das fortschrittliche Display hat auch dieselbe HDR Spitzenhelligkeit wie das Pro Display XDR und die höchste Spitzenhelligkeit im Freien bei einem Smartphone: bis zu 2000 Nits, also doppelt so hell wie beim iPhone 13 Pro.

Wenn ihr das iPhone 14 Pro mit dem Display nach unten auf auf den Tisch legt oder in die Hosentasche steckt, so schaltet sich das Always-On-Display aus, um Strom zu sparen. Gleiches gilt übrigens auch in Kombination mit CarPlay. Wie YouTuber Felixba, der vor Ort im Steve Jobs Theater zur Apple September Keynote war, zu berichten weiß, schaltet sich das Always-On-Display auch aus, wenn der Nutzer mit seiner Apple Watch den Raum verlässt. Dabei greift das iPhone 14 Pro auf den U1-Chip der Apple Watch zu, um zu erkennen, dass sich der Nutzer entfernt.

Kategorie: iPhone

Tags:

1 Kommentare

  • TechnikDieBegeistert

    Ich kann mich nur wiederholen: Apple wird immer nachgesagt, dass sie nach Jobs Tod ihre Innovationskraft verloren haben. Und natürlich kommt nicht mehr jedes Jahr ein neues „Next big thing“ raus (was aber vermutlich auch unter Jobs so wäre, immerhin ist die meiste Technik mittlerweile fertig entwickelt und nur noch marginal verbesserbar), aber mit sicherer Regelmäßigkeit bringt Apple weiterhin kleine (und auch große) aber feine Funktionen, die dann aber schlicht nicht oder nur schlecht präsentiert werden. Das war die große Stärke von Jobs, selbst kleinste und scheinbar unspektakuläre auf eine Art und Weise zu präsentieren, dass sie einem wir die Erfindung des Rads vorkamen und sofort ein „haben will“ Gefühl ausgelöst wurde. Einen solchen Präsentator haben sie leider nicht mehr.

    13. Sep 2022 | 11:00 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

iPhone 14 (Pro) bestellen

iPhone 14 (Pro) bei der Telekom
iPhone 14 (Pro) bei Vodafone
iPhone 14 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 14 bestellen