„Notruf SOS über Satellit“: Apple hat Gespräche mit SpaceX geführt

| 7:07 Uhr | 0 Kommentare

Mit den iPhone 14 Modellen führt Apple eine neue SOS-Notfallfunktion via Satellit ein, die es ermöglichen soll, Notfallnachrichten auch dann zu senden, wenn weder Mobilfunk- noch WiFi-Verbindungen verfügbar sind. Apple nutzt für dieses Vorhaben Globalstars Satelliten-Netzwerk. SpaceX-CEO Elon Musk erklärte nun, dass sein Unternehmen zuvor „einige vielversprechende Gespräche mit Apple über Starlink-Konnektivität“ geführt hatte.

Fotocredit: Apple

Elon Musk bestätigt Gespräche mit Apple

Die neue SOS-Notfallfunktion via Satellit auf dem iPhone 14 macht einen sehr guten Eindruck. „Notruf SOS über Satellit“ verbindet den Nutzer mit dem nächstgelegenen Satelliten und sendet ein SOS-Signal an ihn, das weitergeleitet wird. Um diese ambitionierte Funktion umsetzen zu können, entschied sich Apple bekanntlich für eine Zusammenarbeit mit Globalstar. Das Unternehmen verfügt über 48 Satelliten, welche die Erde in einer niedrigen Umlaufbahn überfliegen.

Der Partnerschaft zwischen Apple und Globalstar gingen offenbar auch Verhandlungen mit anderen Anbietern voraus. So erklärte Elon Musk in einem Tweet, dass Apple auch mit SpaceX im Gespräch für eine mögliche Zusammenarbeit stand. In seiner gewohnt ironischen Art sagt er auf Twitter:

„Wir hatten einige vielversprechende Gespräche mit Apple über die Starlink-Konnektivität. Das iPhone-Team ist offensichtlich super smart.

Die Verbindung vom Weltraum zum Telefon wird sicher am besten funktionieren, wenn sich die Software und Hardware des Telefons an die weltraumbasierten Signale anpassen, während Starlink lediglich den Mobilfunkmast emuliert.“

Die Mobilfunkmast-Variante von SpaceX wird übrigens bei T-Mobile USA zukünftig für Satelliten-Notrufe zum Einsatz kommen, wie wir euch bereits berichtet haben.

Im Gegensatz zur Satellitenfunktion von Apple, für die ein iPhone 14 erforderlich ist, soll die Lösung von T-Mobile und SpaceX mit vorhandenen Smartphones funktionieren. Der Dienst wird jedoch nicht vor Ende 2023 starten. Es gibt also noch einige Details, die SpaceX und T-Mobile ausarbeiten müssen.

Apples Satellitenkonnektivität wird zunächst in den USA und Kanada für alle iPhone 14 Modelle verfügbar sein. Internationale Reisende, die die USA und Kanada besuchen, können „Notruf SOS über Satellit“ nutzen, es sei denn, sie haben ihr iPhone auf dem chinesischen Festland, in Hongkong oder Macao gekauft.

Apple hat keine Angaben dazu gemacht, wie viel die Satellitenverbindung kosten wird, aber alle Nutzer des iPhone 14 erhalten zwei Jahre lang die Satellitenverbindung kostenlos.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

iPhone 14 (Pro) bestellen

iPhone 14 (Pro) bei der Telekom
iPhone 14 (Pro) bei Vodafone
iPhone 14 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 14 bestellen