Telekom bringt Glasfaser nach Köln: bis 2025 sollen 100.000 Glasfaseranschlüsse entstehen

| 7:00 Uhr | 0 Kommentare

Die Deutsche Telekom treibt den Ausbau ihres Glasfasernetzes weiter voran. So hat das Bonner Unternehmen nun bekannt gegeben, dass man aus Köln die „Digitale Domstadt“ machen möchte. Bis zum Jahr 2025 sollen 100.000 Glasfaseranschlüsse entstehen.

Fotocredit: Deutsche Telekom

Telekom bringt Glasfaser nach Köln

In regelmäßigen Abständen informiert die Deutsche Telekom über den Ausbau ihres Mobilfunk- und Glasfasernetzes. Nun konkretisiert das Unternehmen seine FTTH-Pläne für die Rhein-Metropole.

Die Deutsche Telekom will bis 2025 rund 100.000 Haushalte in Köln mit Glasfaseranschlüssen bis in die Wohnung (Fiber to the home = FTTH) versorgen. Diese Anschlüsse ermöglichen stabile Downloadraten von bis zu einem Gigabit pro Sekunde.

Die Telekom versorgt bereits große Teile Kölns mit der Vorgängertechnologie Super Vectoring. Hierbei basieren die letzten Meter zwischen Verteilerkasten an der Straße und Wohnung noch auf Kupferleitungen. Geschwindigkeiten von bis zu 250 Megabit pro Sekunde sind bislang möglich. Mit dem Bau von FTTH wird Kupfer vollständig durch Glasfaser ersetzt – bis in die jeweiligen Häuser und Wohnungen der Kunden. Damit erhöht sich die mögliche Geschwindigkeit um ein Vielfaches. FTTH ist das Medium der Zukunft.

Im Kölner Stadtteil Weiden baut die Telekom bereits vollständige Glasfaseranschlüsse. Noch in diesem Jahr wird die Telekom in Lövenich und Bayenthal mit dem Bau und der Vorvermarktung beginnen. Bis 2025 sollen insgesamt rund 100.000 Haushalte an das gigabitfähige Netz angeschlossen werden.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

iPhone 14 (Pro) bestellen

iPhone 14 (Pro) bei der Telekom
iPhone 14 (Pro) bei Vodafone
iPhone 14 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 14 bestellen