Weitere Funktionen von iOS 16: Face ID im Querformat, Währungsumrechnung, haptisches Feedback für die Tastatur und mehr

| 14:15 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat in dieser Woche iOS 16 veröffentlicht, und die neueste Version von iOS ist vollgepackt mit neuen Funktionen, allen voran ein anpassbarer Sperrbildschirm, wichtige Neuerungen für die Nachrichten-App, Verbesserungen bei Mail, Karten und mehr. Neben den Hauptfunktionen gibt es eine Reihe von Änderungen und Verbesserungen, die womöglich bei dem einen oder anderen unter dem Radar durchgeflogen sind, jedoch durchaus das iPhone-Erlebnis verbessern können. MacRumors hat sich einige dieser „versteckten“ Neuerungen genauer angeschaut und zusammengefasst.

Fotocredit: Apple

Praktische iOS 16 Funktionen

Face ID im Querformat: iOS 16 unterstützt Face ID im Querformat, was das Entsperren des iPhones erleichtert, wenn es nicht im Standard-Hochformat gehalten wird. Die Funktion ist ab dem iPhone 13 verfügbar.

Haptisches Feedback für die Tastatur: In iOS 16 gibt es eine Tastatureinstellung, mit der man ein haptisches Feedback beim Tippen erhält. Die Vibrationen werden bei jedem Tastendruck ausgelöst.

Integrierte Währungsumrechnung: Dank der neuen Funktionen in Live Text bietet iOS jetzt eine integrierte Währungsumrechnung in der Kamera- und Fotos-App. Wenn ihr beispielsweise die Kamera auf ein Preisschild haltet, kann der gezeigte Preis mit dem Live Text-Symbol in eine andere Währung umgerechnet werden.

Siri zum Auflegen eines Anrufs verwenden: Eine neue Einstellung in iOS 16 ermöglicht es, Siri zum Auflegen eines aktiven Anrufs zu verwenden. Mit einem „Hey Siri, leg auf“, kann das Gespräch beendet werden. Die zugehörige Einstellung findet ihr unter „Einstellungen“ > „Bedienungshilfen“ > „Siri“.

Unbeabsichtigtes Auflegen von Anrufen verhindern: In iOS 16 besteht jetzt die Möglichkeit, die Seitentaste zum Beenden eines aktiven Anrufs zu deaktivieren. In früheren iOS-Versionen führte das Drücken der Seitentaste und das Sperren des iPhones während eines Anrufs zu dessen sofortiger Beendigung. In iOS 16 erlaubt Apple den Nutzern, dies in den „Einstellungen“ > „Eingabehilfen“ zu deaktivieren.

Prozentanzeige des Akkustands: Wie wir bereits berichtet haben, gibt es in iOS 16 jetzt die Option, den genauen Akkustand in Prozent direkt in der Statusleiste innerhalb des Batteriesymbols anzuzeigen

Screenshots kopieren und löschen: Wenn ihr unter iOS 16 einen Screenshot macht, kann dieser nicht nur in Fotos, als Schnellnotiz und in Dateien gespeichert werden, sondern bei Bedarf auch in die Zwischenablage wandern und so aus dem Foto-Album gelöscht werden.

Beseitigen von doppelten Fotos: Die iOS 16 Fotos-App weist darauf hin, wenn ihr mehrere identische Fotos habt, und gibt die Möglichkeit, die Duplikate zu löschen, um Platz zu sparen. Zudem werden die doppelten Fotos in einem „Duplikate“-Album aufgelistet.

Authentifizierung für ausgeblendete und gelöschte Fotos: In iOS 16 muss man sich mit Face ID oder Touch ID authentifizieren, bevor man auf die Alben „Ausgeblendet“ und „Zuletzt gelöscht“ zugreifen kann.

Personalisiertes Spatial Audio (3D-Audio): Die Funktion soll ein präziseres und immersiveres Hörerlebnis ermöglichen. Mit der TrueDepth-Kamera wird die Position der Ohren erfasst und ein persönliches Profil für Spatial Audio erstellt, das ein speziell auf den Nutzer abgestimmtes Hörerlebnis bietet.

Vollbild-Musikplayer: Eine weitere praktische, aber möglicherweise weniger bekannte Funktion von iOS 16 ist, dass Apple den Vollbild-Musikplayer für den Sperrbildschirm zurückbringt. Wenn ihr einen Song abspielt, drückt einfach auf das Albumcover auf dem Sperrbildschirm, um das neue Player-Design zu sehen.

Neue Warnung beim Laden: Unter iOS 16 wird eine neue Benachrichtigung angezeigt, wenn das iPhone beim Laden zu warm geworden ist und somit der Ladevorgang pausiert.

Neue Sortieroptionen für Wiedergabelisten: In Apple Music haben Nutzer jetzt die Möglichkeit, Wiedergabelisten nach Titel, Künstler, Album und Veröffentlichungsdatum zu sortieren.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

iPhone 14 (Pro) bestellen

iPhone 14 (Pro) bei der Telekom
iPhone 14 (Pro) bei Vodafone
iPhone 14 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 14 bestellen