iOS 16.1 Beta verursacht GPS-Probleme beim iPhone 14 Pro

| 18:29 Uhr | 0 Kommentare

Vor wenigen Tagen eröffnete Apple die Beta-Phase zu iOS 16.1. Die neue Vorabversion steht sowohl für eingetragene Entwickler als auch für Teilnehmer am Beta-Programm zur Installation bereit. Wie sich herausstellt, verursacht die iOS 16.1 Beta GPS-Probleme bei den neuen iPhone 14 Pro Modellen.

iOS 16.1 Beta verursacht GPS-Probleme beim iPhone 14 Pro

An dieser Stelle sei gesagt, dass es sich bei der iOS 16.1 Beta 1 um eine Vorabversion handelt und nicht etwa um eine finale Version zu produktiven Zwecken. Uns ist bewusst, dass Beta-Versionen fehlerbehaftet sind. Allerdings handelt es sich bei den GPS-Problemen in Kombination mit der iOS 16.1 Beta sowie dem iPhone 14 Pro um ein essentielles Problem, welches die Kernfunktionen des iPhone beeinflusst.

Nutzer, die bereits auf iOS 16.1 aktualisiert haben und GPS-Probleme verspüren, müssen auf iOS 16.0.1 downgraden oder auf eine neue Beta mit Bugfixes warten, so Macrumors. Der Grund für die Probleme ist unbekannt. Genau wie bei der Apple Watch Ultra setzt Apple bei den neuen iPhone 14 Pro Modellen auf Dual-GPS. Zum ersten Mal in einer iPhone vereint das präzise Dual-Frequenz GPS sowohl L1 als auch die aktuellste Netzfrequenz, L5, plus neue Positionsalgorithmen. Die aktuellste L5 Netzfrequenz durchdringt besser Gebäude, Bäume etc. für eine bessere Positionsbestimmung.

Übrigens: Apple Watch Ultra setzt ebenfalls auf Dual-GPS. iPhone 14 (Plus), Apple Watch 8 und Apple Watch SE unterstützen kein Dual-GPS.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

iPhone 14 (Pro) bestellen

iPhone 14 (Pro) bei der Telekom
iPhone 14 (Pro) bei Vodafone
iPhone 14 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 14 bestellen