Apple Watch Ultra: Teardown zeigt größeren Akku, neuen Lautsprecher und mehr

| 22:11 Uhr | 0 Kommentare

Die Reparaturspezialisten von iFixit haben die Apple Watch Ultra fein säuberlich zerlegt und ermöglichen uns so einen Blick ins Innere des Titan-Gehäuses und auf das innere Design sowie die verschiedenen verbauten Komponenten.

Fotocredit: Apple

Teardown ist da: Apple Watch Ultra

Das Gehäuse der Apple Watch Ultra ist verhältnismäßig leicht zu öffnen. Lediglich vier Pentalobe-Schrauber auf der Gehäuserückseite müssen gelöst werden, um einen schnelleren Zugriff auf das Innere der Uhr zu erhalten. Allerdings bleibt die Smartwatch – so iFixit . Ziemlich schwierig zu reparieren. Beim Entfernen des Gehäuses wurde direkt eine Dichtung, die zum Schutz vor Wasser beiträgt, beschädigt. Um an Komponenten, wie zum Beispiel den Akku oder die Taptic Engine zu gelangen, muss in einem ziemlich aufwendigen Verfahren das Display entfernt werden, so die Reparaturexperten.

Der Teardown bestätigt einen früheren Bericht, dass Apple bei der Apple Watch Ultra auf einen 76 Prozent größeren Akku setzt. So ist die Apple Watch Ultra mit einem 542mAh Akku ausgerüstet. Bei der Apple Watch 8 kommt ein 308mAh Akku zum Einsatz. Auch der größeren Lautsprecher sowie der verbesserte Schutz vor Wasser sind erkennbar.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Seit vergangenem Freitag ist die Apple Watch Ultra im Einsatz. Apple setzt auf ein 49mm Titan-Gehäuse,  Saphirglas, neue Armbänder, eine besseren Schutz vor Wasser (bis zu 100 Meter), eine längere Akkulaufzeit und mehr.

Vor Kurzem hatte iFixit bereits das iPhone 14 Pro und das iPhone 14 zerlegt.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert