iOS 16.2 Beta 1: Das ist Neu

| 8:43 Uhr | 0 Kommentare

Im Laufe des gestrigen Abends hat Apple die nächste Beta-Runde eröffnet und unter anderem die Beta 1 zu iOS 16.2 und iPadOS 16.2 für eingetragene Entwickler zum Download bereit gestellt. Mittlerweile sind verschiedene Veränderungen bekannt geworden, welche Neuerungen mit dem kommenden X.2 Update zu erwarten sind.

Diese Neuerungen bringt iOS 16.2

Nachdem Apple Anfang dieser Woche die finale Version von iOS 16.1 und iPadOS 16.1 veröffentlichte und somit die Beta-Phase beendete, wurde nun die nächste Test-Runde eröffnet. Eingetragene Entwickler haben ab sofort Zugriff auf die Beta 1 zu iOS 16.2 und iPadOS 16.2 und können sich mit dem kommenden iPhone- und iPad-Update beschäftigen.

Neue Freeform-App

Im Juni dieses Jahres hatte Apple bereits zur WWDC 2022 bestätigt, dass iOS, iPadOS und macOS eine neue Freeform-App erhalten. Diese hält mit dem kommenden Update auf iOS 16.2 und iPadOS 16.2 (sowie macOS 13.1) Einzug. Die Freeform-App dient zur Zusammenarbeit von verschiedenen Nutzern. An einem zentralen Ort können Inhalte eingesehen, geteilt und und gemeinsam an diesen gearbeitet werden, ohne sich um Layouts und Seitengrößen sorgen zu müssen. An diesem Ort für Zusammenarbeit in Echtzeit könnt ihr die Beiträge anderer sehen, während ihr selbst Inhalte hinzufügen oder Änderungen vornehmt. Mit Freeform können Anwender eine FaceTime Session starten und die Aktualisierungen anderer direkt in der Unterhaltung in Nachrichten sehen. Apple Pencil wird natürlich auch unterstützt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unterstützung externer Displays für Stage Manager

Im Rahmen der Beta-Phase zu iPadOS 16.1 gestrichen, führt Apple mit der Beta-Phase zu iPadOS 16.2 die Unterstützung externer Displays für Stage Manager für iPads mit M1- und M2-Chip wieder ein.

Die Unterstützung externer Displays ermöglicht die Verwendung von bis zu acht Apps mit „Stage Manager“, anstatt vier Apps, die allein auf dem iPad verfügbar sind.

Neue Home App Architektur

Apple hatte bereits bestätigt, dass die Home-App eine neue Architektur erhält. Diese wird nun mit den kommenden Updates eingeführt und sorgt dafür, das ihr Smart Home effizienter und zuverlässiger kontrollieren könnt, so Macrumors.

Erweiterte 120Hz ProMotion Unterstützung

Auf Geräten, die ProMotion unterstützen, sagt Apple, dass die animierten Layoutänderungen von SwiftUI eine Aktualisierungsrate von 120 Hz unterstützen werden, eine Funktionalität, die zuvor fehlte.

Unbeabsichtigte Notrufe

Apple scheint mit dem Update Daten zu unbeabsichtigten SOS-Notrufen zu sammeln. Die iOS 16.2 Beta 1 bittet Anwender um Feedback, wenn sie den Notfall-SOS-Modus abbrechen. Das System zeigt eine Benachrichtigung an, die den Feedback-Assistenten öffnet, um Apple Daten darüber zu senden, was in diesem Moment passiert ist. „Haben Sie auf Ihrem iPhone absichtlich Notruf SOS ausgelöst?“ so die Nachricht.

Notruf SOS wurde vor ein paar Jahren eingeführt, um schnell und unkompliziert über das iPhone die Rettungsdienste anzurufen. Zuletzt wurde das Ganze mit der neuen Funktion Unfallerkennung beim iPhone 14 und iPhone 14 Pro gepaart. Gut möglich, dass Apple die Funktion weiter optimieren und Fehlmeldungen weiter reduzieren möchte.

Softwareupdates

Unter Einstellungen -> Allgemein -> Softwareupdate wird die aktuelle Versionsnummer nun deutlicher angezeigt.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert