Video: So erstellt ihr ein Backup eures iPhone in iCloud

| 6:30 Uhr | 0 Kommentare

In den vergangenen Jahren haben wir euch mehrfach daraufhin gewiesen, regelmäßig Backups eure Geräte anzulegen. Egal, ob iPhone, iPad, Mac und Co., tut euch selbst den Gefallen und sichert regelmäßig eure Daten. Im Hinblick auf das iPhone und iPad bietet insbesondere die iCloud eine ziemlich komfortable Möglichkeit, ein Backup anzulegen, um für den Fall X gerüstet zu sein.

Video: So erstellt ihr ein Backup eures iPhone in iCloud

Apple veröffentlicht regelmäßig neue Videos in seinen YouTube-Kanälen, um Produkte vorzustellen, Funktionen zu erklären, Tipps & Tricks auszusprechen etc. pp. Dieses Mal geht es um das Erstellen von iPhone-Backups in der iCloud.  Sollte etwas mit eurem Gerät passieren, könnt ihr so immer dort weitermachen, wo ihr aufgehört habt.

Ausreichend iCloud-Speicher vorausgesetzt könnt ihr das iCloud-Backup am iPhone (oder iPad) unter Einstellungen -> [Euer Name] -> iCloud -> iCloud-Backup aktivieren. Einmal pro Tag werden so eure Daten gesichert, wenn euer Gerät aufgeladen und dieses mit dem WLAN verbunden ist. Optional könnt ihr dies auch auf das Mobilfunknetz erweitern. Hier solltet ihr allerdings das Datenvolumen eures Mobilfunkvertrags im Hinterkopf behalten. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das iCloud-Backup umfasst Folgendes

  • App-Daten
  • Backups der Apple Watch1
  • Geräteeinstellungen
  • Home-Bildschirm und Anordnung von Apps
  • iMessage, Textnachrichten (SMS) und MMS-Nachrichten
  • Fotos und Videos auf eurem iPhone, iPad und iPod touch
  • Einkaufsstatistik für Apple-Dienste wie eure Musik, Filme, TV-Sendungen, Apps und Bücher
  • Klingeltöne
  • Passwort für Visual Voicemail (dies erfordert die SIM-Karte, die während der Durchführung des Backups verwendet wurde)

Eure iPhone Backups enthalten nur Informationen und Einstellungen, die auf deinem Gerät gespeichert sind. Sie enthalten keine Informationen, die bereits in iCloud gespeichert sind, z. B. Kontakte, Kalender, Lesezeichen, Notizen, Erinnerungen und Sprachmemos, Nachrichten in iCloud, iCloud-Fotos und geteilte Fotos. Einige Informationen sind nicht in einem iCloud-Backup enthalten, können jedoch zu iCloud hinzugefügt und zwischen mehreren Geräten geteilt werden. Zu diesen Daten gehören beispielsweise Mail, Gesundheitsdaten, der Anrufverlauf sowie Dateien, die ihr in iCloud Drive speichert.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert