Interbrand: Apple wird zum 10. Mal in Folge zur wertvollsten Marke ausgezeichnet

| 13:22 Uhr | 0 Kommentare

Wie die Marktforschungsfirma Interbrand festgestellt hat, führen Apple, Microsoft, Amazon und Google die Rangliste der wertvollsten Marken an. Apple belegt dabei zum 10. Mal in Folge den ersten Platz unter den globalen Marken und übertrifft den zweitplatzierten Microsoft um mehr als 200 Milliarden Dollar.

Fotocredit: Interbrand

Die wertvollsten Marken der Welt

Der „Best Global Brands Report“ von Interbrand hebt Unternehmen hervor, die ihren finanziellen Wert durch Innovation sowie solides Reputationsmanagement gesteigert und erhalten haben. Zum ersten Mal berücksichtigt der diesjährige Bericht in seiner Methodik auch quantitative Daten zu Umwelt, Gesellschaft und Unternehmensführung.

Ungeachtet des sich verschärfenden Drucks seitens der Wettbewerbshüter positionieren sich die großen Tech-Konzerne wieder in den Top 5 der Markenrangliste. In dem Bericht heißt es, dass die 10 besten Marken eine „Superliga“ bilden, eine Gruppe von Marken, die so wertvoll sind, dass es für konkurrierende Marken fast unmöglich ist, sie zu überholen. Ein gemeinsames Thema unter diesen Marken ist ein starkes Wachstum (mit Ausnahme von Coca-Cola), während viele Marken außerhalb der Top 10, wie Intel, Facebook und H&M, ein stagnierendes Wachstum oder sogar einen Rückgang zu verzeichnen haben.

Mit einem Anstieg des Markenwerts um 18 % bleibt Apple (482.215 Millionen Dollar) an der Spitze der Tabelle. Dahinter folgt Microsoft (278.288 Millionen Dollar), Amazon (274.819 Millionen Dollar) und Google (251.751 Millionen Dollar). Samsung folgt mit großem Abstand (87.689 Millionen Dollar) und komplettiert die Top 5.

Die übrigen Unternehmen der Top 10 sind: Toyota #6 (59.757 Millionen Dollar), Coca-Cola #7 (57.535 Millionen Dollar), Mercedes-Benz #8 (56.103 Millionen Dollar), Disney #9 (50.325 Millionen Dollar) und zum ersten Mal Nike #10 (50.289 Millionen Dollar).

Die größten prozentualen Zuwächse im Vergleich zum Vorjahr verzeichneten Microsoft, Tesla und Chanel. Obwohl Tesla seinen bemerkenswerten Anstieg des Markenwerts von 184 % im Jahr 2021 nicht wiederholen konnte, verbesserte sich das Unternehmen um zwei Plätze von Platz 14 auf Platz 12. Neu in den Bericht aufgenommen wurden Airbnb, Red Bull und Xiaomi, die Uber, Zoom und John Deere aus den Top 100 verdrängen.

Interbrand berechnet die Markenbewertung als Maß für die Markenstärke und berücksichtigt dabei eine Vielzahl subjektiver interner und externer Faktoren wie Führung, Engagement, Relevanz und (wie bereits erwähnt) jetzt auch Umwelt, Gesellschaft und Unternehmensführung. Das Ergebnis ist eine Bewertung des Einflusses eines Unternehmens auf Kunden, Mitarbeiter und Investoren. Starke Marken üben Einfluss auf die Verbraucher aus, schaffen eine loyale Fangemeinde, ziehen Mitarbeiter an und binden sie und senken die Finanzierungskosten, so Interbrand.

Kategorie: Apple

Tags: , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert