Apple Watch Ultra: Erste Tests zur Oceanic+ Tauchcomputer-App

| 14:30 Uhr | 0 Kommentare

Im Vorfeld der Veröffentlichung der Oceanic+ App der Apple Watch Ultra konnten einige Tester bereits eine Beta-Version der App ausprobieren. Die App wurde von Huish Outdoors in Zusammenarbeit mit Apple entwickelt und ermöglicht es, die Apple Watch Ultra als Tauchcomputer für Sporttauchgänge in Tiefen von bis zu 40 Metern zu verwenden.

Oceanic+ macht die Apple Watch Ultra zum Tauchcomputer

Oceanic+ soll beim Sporttauchen die Funktionen eines klassischen Tauchcomputers bieten. Unter anderem können Nutzer mit der App ihre Oberflächenpause, ihre Tiefe und ihr Gas eingeben und Oceanic+ berechnet ihre Nullzeit — eine Kennzahl, die zur Bestimmung einer Zeitgrenze für Taucher in einer bestimmten Tiefe verwendet wird. Der Planer integriert auch die Tauchbedingungen, einschließlich Gezeiten, Wassertemperatur und sogar aktuelle Informationen aus der Community, wie beispielsweise Sichtweite und Strömungen.

Eine der intuitivsten Funktionen von Oceanic+ auf der Apple Watch Ultra ist das haptische Feedback. Es ermöglicht es der Uhr, mit dem Nutzer unter Wasser durch eine Reihe von Vibrationen am Handgelenk zu kommunizieren, sodass Taucher wichtige Hinweise erhalten. Die Oceanic+ App bietet auch Komplikationen, die Nutzer wichtige Informationen und Werkzeuge auf einen Blick bereitstellen, darunter Oberflächenpause, Schnellzugriff auf den Tauchgangsplaner, Tauchgangseinstellungen, aktuelle Höhe, maximal zulässige Höhe und eine Schnellzugriffstaste zurück in die App.

Oceanic+ ist der „schönere“ Tauchcomputer

Viele der Funktionen der Oceanic+ App bieten auch hochwertige Taucheruhren, doch Haje Jan Kamps von TechCrunch ist der Meinung, dass die Apple Watch Ultra ein „deutlich schöneres“ Benutzererlebnis bietet“:

„Der riesige Touchscreen der Apple Watch Ultra macht das Benutzererlebnis deutlich angenehmer als bei herkömmlichen Taucheruhren, die manchmal ziemlich unübersichtlich sein können.“

Jan Kamps lobte weiterhin die farbcodierten Sicherheitswarnungen der App und merkte an, dass die haptische Rückmeldung für Warnungen „durch einen Neoprenanzug hindurch gut zu spüren ist“. Zusammenfassend war er von der Apple Watch Ultra beeindruckt und sagte, dass sie hervorragend mit seiner Taucheruhr der finnischen Firma Suunto vergleichbar sei:

„Einmal im Wasser, gibt es bemerkenswert wenig über die Apple Watch Ultra als Tauchcomputer zu sagen: Sie ist einfach zu bedienen, die Krone und die Knöpfe sind phänomenal, was die Benutzeroberfläche angeht, die Anzeigen sind gut gestaltet, und die wichtigen Informationen sind klar und leicht ablesbar.“

Die Bedienung ist ungewohnt

Im Gegensatz dazu sagte Jesse Orrall von CNET, dass die Apple Watch Ultra eher eine Smartwatch als ein dedizierter Tauchcomputer sei, was die Benutzung manchmal schwierig mache.

Insbesondere weist er darauf hin, dass die meisten Tauchcomputer „keinen Touchscreen oder eine Wassersperre haben und keinen Passcode erfordern“, aber es ist erwähnenswert, dass die Oceanic+ Webseite angibt, dass die Apple Watch Ultra, sobald sie ins Wasser geht, auch ohne Passcode zum Tauchen funktioniert.

„Das Scrollen durch die verschiedenen Anzeigen mit der digitalen Krone war mit Handschuhen machbar, aber ich scrollte ein paar Mal versehentlich an der Anzeige vorbei, die ich sehen wollte. Ich wünschte, ich könnte die physischen Seitentasten der Apple Watch Ultra verwenden, um durch die verschiedenen Tauchbildschirme zu blättern.“

DC Rainmakers Ray Maker stimmte dem zu:

„Die einzige Beschwerde, die ich habe, ist, dass die digitale Krone unter Wasser ein wenig pingelig zu sein scheint, was das Überdrehen der Datenseiten angeht. Es war manchmal schwierig, genau die gewünschte Seite zu bekommen. Ich könnte mir vorstellen, dass es mit Handschuhen noch schwieriger ist. Es ist fast so, als wäre die Empfindlichkeit … nun ja … zu empfindlich. Aber das ist insgesamt ein kleiner Kritikpunkt.“

Oceanic+ ist im App Store erhältlich und erfordert eine Apple Watch Ultra mit watchOS 9.1 oder höher in Verbindung mit einem iPhone 8 oder neuer mit iOS 16.1 oder höher. Eine begleitende iPhone-App dient als digitales Logbuch für Tauchgänge mit detaillierten Zusammenfassungen nach dem Tauchgang.

Der Basisplan von Oceanic+ zum Schnorcheln ist kostenlos und umfasst Tiefe, Zeit und ein Protokoll der letzten Tauchgänge. Für 10,49 Euro pro Monat oder 88,99 Euro pro Jahr können Taucher Zugang zu Dekompressionsverfolgung, Gewebebelastung, unbegrenzter Logbuchkapazität und anderen Statistiken für tiefere Tauchgänge erhalten. Die Familienfreigabe für den geteilten Zugriff mit bis zu fünf weiteren Personen ist für 134,99 Euro pro Jahr erhältlich.

‎Oceanic+ Dive Computer App
‎Oceanic+ Dive Computer App
Entwickler: Huish Outdoors, LLC
Preis: Kostenlos+
Angebot
Apple Watch Ultra (GPS + Cellular, 49mm) Smartwatch - Titangehäuse, Ocean Armband Weiß....
  • Spezielle Features, Sensoren und drei neue Armbänder, die für Abenteuer, Erkundung und...
  • 49 mm Gehäuse aus Titan in Raumfahrt-Qualität für die perfekte Balance aus Gewicht,...

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert