Apple zeigt Funktionen zur Barrierefreiheit mit Unterstützung von Scarlet May und Willie Eaton [Videos]

| 8:33 Uhr | 0 Kommentare

Anfang dieser Woche würdigte Apple mit dem Video „The Greatest“ den „Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung 2022“. Das Video zeigt, wie Anwender die Barrierefreiheitsfunktionen von iPhone, iPad, Mac und Apple Watch nutzen. Jetzt hat Apple zwei neue Videos veröffentlicht, in der die TikTokerin Scarlet May und der Künstler Willie Eaton weitere Barrierefreiheitsfunktionen einsetzen.

Barrierefreiheit bei Apple

Apple ist es wichtig, dass alle Menschen die Produkte des Unternehmens bedienen können – unabhängig von ihren körperlichen Fähigkeiten. Deswegen verbessert Apple seine Software regelmäßig mit neuen Bedienungs­hilfen für die Barrierefreiheit.

Im Bereich der Barrierefreiheit gehört Apple zu den Pionieren. Schon früh setzte das Unternehmen Hilfestellungen wie VoiceOver oder die Integration von Hörgeräten auf Systemebene ein. Ein besonders bemerkenswertes Feature ist zum Beispiel die im Jahr 2014 eingeführte „Live Mithören“-Funktion. „Live Mithören“ nutzt das iPhone als Mikrofon und verbindet sich mit Apple-zertifizierten Hörgeräten oder den AirPods.

Einige zusätzliche Hilfsmittel, wie spezielle Schalter, die mit einem iPad oder Apple TV gekoppelt werden können, wurden speziell für behinderte Kunden entwickelt. Aber es gibt auch Funktionen, die Vorteile für alle Anwender bieten, wie die Sprachsteuerung von HomeKit-Geräten. Ein weiteres Beispiel ist das Lesen von QR-Codes durch die Kamera-App, die für jeden zwar nützlich ist, aber einigen Menschen einen ganz besonderen Wert bietet. So kann beispielsweise eine sehbehinderte Person in der Küche mit ihrem iPhone bestimmte Gewürze identifizieren. Hier hilft auch eine weitere Zugänglichkeitsoption für Apple-Produkte. So beschreibt die VoiceOver-Funktion, was auf dem Bildschirm des Geräts angezeigt wird.

Did You Know?

Mit der Kampagne „Did You Know?“ (Wusstest du schon?) macht Apple nun auf weitere Barrierefreiheitsfunktionen aufmerksam. Dabei zeigt TikTok-Star Scarlet May, wie die Geräuscherkennung des iPhone ihr im Alltag hilft.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Apple schreibt zu der Geräuscherkennung:

„Dieses Feature nutzt On‑Device Intelligenz, um dich zu benach­richtigen, wenn eines von 15 unter­schied­lichen Geräuschen erkannt wird, wie Alarme, Elektro­geräte, Tür­klopfen, Auto­hupen oder das Weinen eines Babys. Bei elektro­nischen Geräuschen kannst du deinem iPhone oder iPad beibringen, dich auf besondere Geräusche aus deinem Umfeld aufmerk­sam zu machen, zum Beispiel eine ganz bestimmte Tür­klingel. Erkennt dein Gerät diese Geräusche oder Alarme, wirst du mit einer Meldung auf dem Display oder durch Vibrieren benach­richtigt.“

Wie die Geräuscherkennung mit dem iPhone eingerichtet wird, beschreibt Apple in einem Support-Artikel.

Der Künstler Willie Eaton zeigt in Apples Video, wie er seinen Mac mit Kopfbewegungen und Gesichtsausdrücken steuert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Apple schreibt zu der alternativen Eingabemethode:

„Wenn dir die Verwendung von Maus oder Trackpad Schwierigkeiten bereitet, kannst du einen Kopfzeiger an deinen Mac anschließen. Der Kopfzeiger ermöglicht es dir, den Zeiger auf dem Bildschirm zu bewegen, indem du dein Gesicht oder deinen Kopf bewegst und diese Bewegung von der im Mac integrierten oder an ihn angeschlossenen Kamera erkannt wird. Wenn du z. B. den Kopf nach links bewegst, bewegt sich auch der Zeiger auf dem Bildschirm in diese Richtung.“

Informationen zur Einrichtung und Nutzung der Funktion gibt Apple im zugehörigen Support-Artikel.

Apple bietet noch viele weitere Bedienhilfen an, die auf einer Sonderseite aufgeführt werden. Damit möchte der Hersteller sicherstellen, dass Menschen mit Behinderung bei der Bedienung von Apple-Geräten bestmöglich unterstützt werden. Das Unternehmen bietet außerdem regelmäßige Workshops in seinen Stores, dank denen die Bedienung erleichtert werden soll. Weiterführende Informationen zu den einzelnen Barrierefreiheitsfunktionen findet ihr unter: https://www.apple.com/de/accessibility/

Kategorie: Apple

Tags: , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert