Apple Pencil Pro überrascht mit dynamischem Schattenwurf (Videos)

| 21:13 Uhr | 0 Kommentare

Während Apple auf seinem iPad-Event ausführlich über die Vorteile des Apple Pencil Pro berichtet hat, sorgt derzeit in den sozialen Medien ausgerechnet ein eher unscheinbares Feature für Aufmerksamkeit. So macht gerade eine neue Schattenwurf-Funktion die Runde, die das ausgewählte Werkzeug auf dem Bildschirm akkurat darstellt.

Fotocredit: Apple

Apple Pencil Pro mit digitalen Schatten

Es mag nicht die funktionale Bedeutung der neuen Squeeze-Geste oder des haptischen Feedbacks haben, aber den Nutzerreaktionen zu urteilen, ist es so ziemlich das Coolste überhaupt. Die Rede ist von dem neuen Schattenwurf des Apple Pencil Pro auf der digitalen Zeichenfläche.

Wenn ihr den Apple Pencil Pro nahe an den Bildschirm haltet, ist der Schatten, den er wirft, nicht nur der eines Stiftes. Es ist der Schatten des jeweiligen Werkzeugs, das ihr ausgewählt habt, wie beispielsweise ein Füllfederhalter. Und nicht nur das – der Schatten bewegt sich genauso wie der Stift. Er verdichtet und verlängert sich mit der Bewegung des Stiftes und neigt und dreht sich, dank des eingebauten Gyroskops.

Apple hat die Funktion nicht groß angepriesen – Besitzer des Apple Pencil Pro entdeckten die Funktion selbst, als sie den Stift mit dem M4 iPad Pro oder M2 iPad Air verwendeten. Der digitale Schattenwurf ist ein schönes Beispiel für Apples Detailverliebtheit.

Wie die Reaktion einiger Nutzer zeigt, ist die Überraschung gelungen: „Apples Liebe zum Detail ist Wahnsinn. Man kann sich das nicht ansehen und nicht lächeln“, schreibt @SnazzyLabs. @jelleprins ist ebenfalls begeistert: „Das ist verrückt! Der Apple Pencil Pro wirft einen künstlichen Schatten des Werkzeugs, das man gerade benutzt, auf das Display. UND er ändert seine Länge und Form je nach dem Winkel, in dem du den Stift hältst. UND der Schatten dreht sich, wenn du den Stift selbst drehst.“

Hier seht ihr die Werkzeugschatten des Apple Pencil Pro in Aktion:

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert