Apple Vision Pro: neues immersives Erlebnis zur WWDC in der Developer-App

| 11:25 Uhr | 0 Kommentare

Wenige Tage vor der Apple Worldwide Developer Conference hat der Hersteller seiner Developer-App auf Vision Pro ein Update verpasst, so dass diese nun eine spezielle immersive Umgebung enthält, die als Hintergrund für das Betrachten von WWDC-Session-Videos verwendet werden kann.

Apple Vision Pro: neues immersives Erlebnis zur WWDC in der Developer-App

Aus Entwicklersicht stellt die Apple WWDC das jährliche Highlight da. Am kommenden Montag (10. Juni 2024, 19:00 Uhr) wird Apple seine Entwicklerkonferenz mit einer Keynote eröffnen. Im Vorfeld laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Dazu gehört es, dass Apple seiner Developer-App ein Update verpasst hat und diese nun eine spezielle immersive Umgebung erhalten hat.

Apples Environment for the Developer-App verfügt nun nüber einen schwarzen Hintergrund mit Neonlichtanimationen in den Farben der diesjährigen WWDC. Die Animation dient als optisch interessanter Hintergrund, für diejenigen, die WWDC-Inhalte ohne Ablenkung verfolgen möchten.

Diese spezielle Umgebung ähnelt denen, die Apple für den allgemeinen Gebrauch erstellt hat, wie Yosemite, Mount Hood und den Mond. Der Zugriff erfolgt über die Apple Developer App und die immersive Erlebnis kann mit der Digital Crown am Headset angepasst werden.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Apple wird im Rahmen der WWDC-Keynote einen ersten Ausblick auf iOS 18, iPadOS 18, macOS 15 und Co. geben. Im weiteren Verlauf der Konferenz erhalten Entwickler die Möglichkeit, neue Funktionen kennenzulernen und sich mit Apple Ingenieuren auszutauschen. Die Keynote kann in der Apple Developer App, auf YouTube, in der Apple TV App oder auf der Website von Apple mitverfolgt werden. Die WWDC-Sessions werden über die Apple Developer App veröffentlicht.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert