Videos: Erster Blick auf „Nachrichten via Satellit“ in iOS 18

| 12:50 Uhr | 0 Kommentare

Mit iOS 18 führt Apple die Funktion „Nachrichten via Satellit“ ein, die es iPhone-Nutzern ermöglicht, iMessages sowie SMS zu senden und zu empfangen, auch wenn sie sich außerhalb der Reichweite von Mobilfunk- und Wi-Fi-Netzwerken befinden. CNET traf sich diese Woche mit Apples Senior Director of Platform Product Marketing, Kurt Knight, um einen ersten Blick auf „Nachrichten via Satellit“ zu werfen, während iJustine einen ähnlichen Rundgang durch die Funktion präsentierte.

Fotocredit: Apple

Nachrichten via Satellit mit iOS 18

Mit dem iPhone 14, iPhone 14 Pro, iPhone 15 oder iPhone 15 Pro könnt ihr schon jetzt die Funktion „Notruf SOS via Satellit“ verwenden, um Rettungsdiensten eine SMS zu senden, wenn ihr euch außerhalb der Mobilfunk- und WLAN-Abdeckung aufhält. Mit iOS 18 wird zum ersten Mal „Nachrichten via Satellit“ eingeführt, für die Gelegenheiten, wenn keine Mobilfunk- oder WLAN-Verbindung verfügbar ist.

Wenn das iPhone feststellt, dass es sich außerhalb der Reichweite des terrestrischen Netzes befindet, wird eine Popup-Warnung angezeigt, die schnellen Zugriff auf alle verfügbaren satellitengestützten Dienste wie „Notruf“, „Pannenhilfe“, „Wo ist?“ und „Nachrichten“ bietet.

Auf „Nachrichten via Satellit“ kann auch direkt von der Nachrichten-App aus zugegriffen werden, wenn kein terrestrisches Netz verfügbar ist. iOS zeigt eine Karte an, mit der man sein iPhone auf einen verfügbaren Satelliten ausrichten kann. Von dort aus funktioniert es genauso wie eine normale Nachrichtenkonversation, bei der man Nachrichten, Emoji und Tapbacks senden und empfangen kann. Über iMessage gesendete Konversationsnachrichten werden auch beim Versand über Satellit Ende-zu-Ende verschlüsselt.

iMessages können ungehindert über Satellit hin- und hergeschickt werden, während es bei SMS aufgrund der Menge an Werbe- und automatischen Nachrichten, die über dieses Protokoll eingehen, Einschränkungen gibt. Notfallkontakte und bestimmte Familienmitglieder können jederzeit per SMS mit euch in Kontakt treten, aber für alle anderen Kontakte müsst ihr die erste SMS-Nachricht via Satellit senden, damit der Kontakt anschließend eine gewisse Zeit lang antworten kann.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Trotz der geplanten Unterstützung von Rich Communication Services (RCS) werden „Nachrichten via Satellit“ zunächst nicht mit RCS funktionieren. Laut Kurt Knight wurde das RCS-Protokoll noch nicht so weit optimiert, dass es über eine Satellitenverbindung funktioniert, zumindest was Apple betrifft.

Die Satelliten-Messaging-Funktion von Apple wird zunächst in den USA eingeführt und soll im Laufe der Zeit auf andere Länder ausgeweitet werden. Kompatibel mit dem iPhone 14 und neueren Modellen, bietet Apple die Satellitendienste derzeit kostenlos an, obwohl es Pläne gibt, in Zukunft eine Gebühr einzuführen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert