19. Jan 2018 | 19.26 Uhr | 4 Kommentare

iOS 11.2.5 Beta 7, tvOS 11.2.5 Beta 7, macOS 10.13.3 Beta 6 und watchOS 4.2.2 Beta 5 sind da

Apple nutzt den Freitag Abend, um gleich vier neue Beta-Versionen auf den eigenen Servern zu platzieren. Ab sofort können Entwickler die iOS 11.2.5 Beta 7, tvOS 11.2.5 Beta 7, macOS 10.13.3 Beta 6 und watchOS 4.2.2 Beta 5 herunterladen. Teilnehmern am Apple beta Programm steht zudem die iOS 11.2.5 Public Beta 7, tvOS 11.2.5 Public Beta 7 und macOS 10.13.3 Public Beta 6 zur Verfügung. Apple gibt neue Beta-Versionen frei Kurz vor dem Wochenende gibt es neue Beta-Versionen aus Cupertino. Dabei denkt Apple an alle vier Betriebssysteme und stellt sowohl für seine iOS-Geräte, die Apple Watch, AppleTV und Macs neue Vorabversionen frei. Mit anderen Worten: Ab sofort können die iOS 11.2.5 Beta 7 + Public Beta 7, tvOS 11.2.5 Beta 7 + Public Beta 7, macOS 10.13.3 Beta 6 + Public Beta 6 sowie watchOS 4.2.2 Beta 5 geladen werden. Wir haben es in den letzten Wochen immer mal wieder erwähnt. Riesige Sprünge solltet ihr mit den bevorstehenden Updates nicht erwarten. Apple arbeitet unter der Haube, beseitigt Fehler und beschleunigt das System. Bei den heute veröffentlichten Betas dürfte es sich um die letzten Betas handeln, die Apple vor der finalen Version freigibt. Gestern hatte Apple bestätigt, dass kommende Woche die jeweils finalen Versionen zum Download bereit gestellt werden. Vermutlich wird dies Anfang der Woche der Fall sein.

17. Jan 2018 | 19.55 Uhr | 2 Kommentare

Apple wird 350 Milliarden Dollar zur US-Wirtschaft beitragen – neuer Campus geplant

Apple hat am heutigen Abend eine Pressemitteilung veröffentlicht und bekannt gegeben, dass das Unternehmen in den kommenden fünf Jahren 350 Milliarden Dollar zur US-Wirtschaft beitragen. Unter anderem solll ein neuer Campus errichtet werden und zudem möchte Apple tausende neue Arbeitsplätze schaffen. Apple erhöht Engagement in den USA Unter dem Titel „Apple accelerates US investment and job creation“ hat Apple bekannt gegeben, dass das Unternehmen sein Engagement in den USA erhöhen wird. Apples Pläne beinhalten, das eigene operatische Geschäft in den USA zu erhöhen sowie mehr Geld in einheimische Zulieferer und Fertiger zu investieren. Zudem sollen Studenten noch intensiver auf die Entwicklung von Apps vorbereitet werden. In den kommenden fünf Jahren wird Apple 350 Milliarden Dollar zur US-Wirtschaft beitragen. Allein in diesem Jahr wird das Unternehmen 55 Milliarden Dollar an einheimische Zulieferer und Fertiger zahlen. Bis zum Jahr 2023 will Apple 20.000 neue Arbeitsplätze im Unternehmen schaffen. The company plans to establish an Apple campus in a new location, which will initially house technical support for customers. The location of this new facility will be announced later in the year. Auch wenn Apple Park Projekt noch nicht vollständig abgeschlossen ist, sondern in den letzten Zügen liegt, kündigt Apple bereits die Errichtung eines weiteren Campus an. Allerdings will der Hersteller erst im Laufe dieses Jahres die Örtlichkeit für den neuen Campus nennen. “Apple is a success story that could only have happened in America, and we are proud to build on our long history of support for the US economy,” said Tim Cook, Apple’s CEO. “We believe deeply in the power of American ingenuity, and we are focusing our investments in areas where we can have a direct impact on job creation and job preparedness. We have a deep sense of responsibility to give back to our country and the people who help make our success possible.” Apple CEO Tim Cook wird in der Meldung so zitiert, dass so eine Erfolgsstory nur in Amerika möglich sei. Apple sei stolz, auf der langen Historie an US-Investitionen aufbauen zu können. Weiter heißt es, dass Apple fest an die Kraft des amerikanischen Einfallsreichtums glaubt und Investitionen auf Bereiche konzentriert, die direkte Auswirkungen auf die Schaffung von Arbeitsplätzen haben. Gleichzeitig betont Cook noch einmal das Verantwortungsbewusstsein seines Unternehmens.

09. Jan 2018 | 21.33 Uhr | 0 Kommentare

1 Euro Aktion bei der Telekom: iPhone 7, Samsung Galaxy S8, Huawei Mate 10 Pro u.v.m.

Am heutigen Tag ist bei der Telekom eine neue 1 Euro Aktion gestartet. Ihr erhaltet viele Top-Smartphones in Kombination mit einem MagentaMobil Tarif für nur 1 Euro. Damit senkt das Bonner Unternehmen den einmaligen Anschaffungspreis für viele Smartphones. 1 Euro Aktion bei der Telekom gestartet Ab sofort und nur bis zum 29. Januar läuft die neue 1 Euro Aktion bei der Telekom. Ihr sucht euch das passende Smartphone mit dem passenden Tarif aus und zahlt einmalig für das Endgerät nur 1 Euro. Der Gerätepreis gilt für ausgewählte Smartphones in Verbindung mit der Bestellung eines Mobilfunk-Neuvertrages in ausgewählten Tarifen: MagentaMobil S, M, L mit Smartphone oder M, L mit Top-Smartphone oder S, M, L Young mit Smartphone oder M, L Young mit Top-Smartphone. Je nach Smartphone spart ihr 160 Euro. Hier eine Übersicht teilnehmender Smartphones iPhone 7 nur 1 Euro anstatt 99,95 Euro im MagentaMobil M mit Top-Smartphone Samsung Galaxy S8 nur 1 Euro anstatt 149,95 Euro im MagentaMobil L mit Smartphone Samsung Galaxy S8 Plus nur 1 Euro anstatt 99,95 Euro im MagentaMobil L mit Top-Smartphone Samsung Galaxy S7 nur 1 Euro anstatt 69,95 Euro im MagentaMobil M mit Smartphone Samsung Galaxy A5 nur 1 Euro anstatt 99,95 Euro im MagentaMobil S mit Smartphone Huawei Mate 10 Pro nur 1 Euro anstatt 99,95 Euro im MagentaMobil M mit Top-Smartphone Huawei Mate 10 Lite nur 1 Euro anstatt 99,95 Euro im MagentaMobil M mit Top-Smartphone Sony Xperia XZ1 nur 1 Euro anstatt 129,95 Euro im MagentaMobil L mit Smartphone Sony Xperia XZ1 Compact nur 1 Euro anstatt 159,95 Euro im MagentaMobil M mit Smartphone Das passende Smartphone dabei? Aber auch die MagentaMobil Tarife können sich sehen lassen. Insbesondere die StreamOn-Option ist richtig attraktiv. Mit dieser kostenlosen Option könnt ihr verschiedene Medien-Apps nutzen, ohne dass das Volumen auf euren Tarif angerechnet wird. Zudem schenkt euch die Telekom derzeit sechs Monate lang Apple Music. Hier geht es zur 1 Euro Aktion der Telekom

Apple News

iphone in Unternehmen immer beliebter, schon 7 Prozent Marktanteil

| 8:05 Uhr | 0 Kommentare

Apple´s iphone wir in Unternehmen immer beliebter und kann mittlerweile einen Marktanteil von sieben Prozent erreichen. Der Deutsche Bank Analyst Christ Whitmore beschäftige sich mit dem Thema iphone in Unternehmen und kann klar erkennen, dass das iphone immer mehr in den Buisiness-Bereich vordringt. Bis Ende des Jahres sieht er zwei Millionen verkaufte Geräte an Unternehmen. D

imac 27″ : flackerndes Display

| 17:22 Uhr | 2 Kommentare

Erst kürzlich berichteten wir von Performance Problemen des neuen iMac 27 “ im Zusammenhang mit Flash. Nun tauchen neue Probleme des iMac 27″ auf. Nun mehren sich die Berichte einiger 27″ iMac Besitzer, die über flackernde Displays klagen. Primar soll das Problem im Zusammenhang mit dem Ruhezustand liegen. Nach dem Aufwachen aus dem Ruhezustand tritt ein Flack

Mac OS 10.6.2 ohne Intel-Atom Unterstützung ?

| 16:38 Uhr | 0 Kommentare

Appleinsider berichtet heute auf seiner Homepage, dass die neue Version von Snow Leopard in der Version 10.6.2 keine Unterstützung für Intels Atom Prozessor bietet. Dieser Schritt würde insbesondere Nutzern von Hackintosh Computern missfallen. Es wird vermutet, dass Apple mit diesem Schritt den sogenannten Hackintosh Computern einen Strich durch die Rechnung machen will. Diese

VLC Player 1.0.3 erschienen

| 16:26 Uhr | 0 Kommentare

Am heutigen Tag ist der VLC Player in der Version 1.0.3 erschienen. Der Media Player aus dem Hause VideoLan ist in der neuen Version 1.0.3 mit zwei neuen Deinterlace-Modulen ausgestattet. Darüberhinaus enthält die neue Version zahlreiche Fehlerbereinigungen. Fehler in der Audio- und Videostreams wurde beseitigt und die Codierung von H.264 erweitert. Auch die Kompatibilität zu A

iphone – Ersatzgeräte nur bedingt neu

| 9:01 Uhr | 0 Kommentare

Wie TUAW berichtet, sind die Ersatzgeräte die Apple Kunden für ein defektes iphone erhalten nicht gänzlich neu. Wie der ehemalige Genius Matarbeiter TUAW berichtet, sind die Austausch- bzw. Ersatzgeräte keine Refurbish-Modelle, sie sind aber auch nicht gänzlich neu. Laut Angaben des ehemaligen Apple Mitarbeiters sind in diesen Austauschgeräten bereits gebrauchte Einzelteile ver

Mac Marktanteil im Netz wächst

| 8:33 Uhr | 0 Kommentare

Net Applications untersucht in regelmäßigen Intervallen den Marktanteil der verschiedenen Computersystem, die im Internet unterwegs sind. Nun ist Windows 7 erschienen und wir blicken gespannt auf die aktuellen Zahlen. Die jüngsten Erhebungen zeigen, dass Apple seinen Marktanteil im Oktober um 2,73 Prozent steigern konnte und nun 5,26 Prozent erreicht. Windows kann sein hohes Ni

Apple´s Werbeguru bleibt an Bord

| 6:18 Uhr | 0 Kommentare

Jeder kennt sie. Die Werbespots von Apple. Denken wir an die „think different“ Spots oder an die Get-A-Mac Werbekampagne, oder erinnrn wir uns an die legendäre 1984 Werbung für den Mac. Hinter all dem steckt die Werbeagentur TBWA Media Art Labs. Der kreative Kopf Lee Glow wird zukünftig eine leitende Funktion innerhalb der Werbeagentur übernehmen. Nun soll es Duncan

Adobe Air 2.0 Multi-Touch bereit

| 5:38 Uhr | 0 Kommentare

Per Blog haben sich die Macher von Adobe´s Air 2.0 zu Wort gemeldet und verkünden die Neuheiten rund um Air 2.0. Ganz klar, Adobe´s Aor 2.0 setzt auf Multi-Touch. So soll die neue Version Multi-Touch Kommandos unterstützen. Auf dem Mac sind ab Snow Leopard Multi Gestures Kommandos möglich. Im PC Bereich ist dies ab Windows 7 möglich. Adobes Integrated Runtime (AIR) ermöglicht e

Command and Conquer RED ALERT für das iphone erschienen

| 5:25 Uhr | 0 Kommentare

Endlich ist es soweit. Mit gut einer Woche Verspätung ist der Titel Command & Conquer RED ALERT nun im App Store gelandet. Für 7,99 Euro ist der Titel zum Download bereit. Entscheiden Sie selbst, ob sie auf der Seite der Alliierten oder der Sowjets kämpfen wollen. In 12 spannenden Leveln müssen sie ihre Truppen taktisch geschickt zum Sieg führen. Befehlen sie ihre Einheiten

50 Euro itunes Karte für 30 Euro bei MediMax

| 21:01 Uhr | 0 Kommentare

Am heutigen Tag wurden wir per e-mail darüber informiert, das MediMax aktuell mit einer Postwurfsendung wirbt, indem eine 50 Euro itunes Karte für 30 Euro angeboten wird. Die Aktion soll bundesweit vom 30.10.2009 bis zum 06.11.2006 gültig sein. Somit gibt es wieder eine Möglichkeit Musik, Filme, TV-Sendungen oder Apps aus dem itunes store zu einem „besseren“ Preis h

« »