10. Jul 2020 | 10.07 Uhr | 0 Kommentare

Apple Back to School 2020 gestartet: Gratis AirPods 2 + Bildungsrabatte

Apple hat die „Apple Back to School 2020“-Promo gestartet. Ab sofort und nur für begrenzte Zeit erhalte Anwender beim Kauf eines qualifizierten Macs oder iPads Gratis AirPods 2 Kopfhörer und profitieren von Bildungsrabatten. Hier geht es zur Back to School Aktion. Apple startet Back to School 2020 Promo Es gehört schon zur Tradition, dass Apple in den Sommermonaten die sogenannte Back to School Promo startet. Die Sommer- bzw. Semester-Ferien sind (je nach Bundesland) bereits im vollen Gange. Noch dauert es allerdings ein paar Wochen, bis das neue Schuljahr bzw. das neue Semester beginnt. Zuletzt hatte Apple im März das neue MacBook Air 2020 vorgestellt, im Mai folgte das neue 13 Zoll MacBook Pro 2020. Beide Geräte sind mehr oder weniger „nagelneu“ und werden von der aktuellen Promo umfasst. Doch nicht nur beim Kauf dieser beiden genannten Macs könnt ihr doppelt sparen. Auch die anderen Mac-Familienmitglieder und verschiedene iPad-Modelle nehmen an der Aktion teil. Was hat es mit der Apple Back to School Promo auf sich. Auf der einen Seite können Studenten und Co. vom Apple Bildungsrabatt profitieren und auf der anderen Seiten erhalten berechtigte Personen zusätzlich kostenlose AirPods 2 beim Kauf eines qualifizierten Macs und iPads. Es handelt sich um die AirPods 2 mit Ladecase. Möchtet ihr die AirPods 2 mit kabellosem Ladecsase oder die AirPods Pro haben, dann fällt ein kleiner Aufpreis an. Studenten, Dozenten und Co. sollten in jedem Fall den Apple Education Store aufsuchen und die aktuelle Promo nutzen .Außerdem spart ihr bei Zubehör und bekommt 20 Prozent Rabatt auf AppleCare+. Die diesjährige Apple Back to School Aktion gilt vorbehaltlich der Verfügbarkeit, nur solange der Vorrat reicht. Die Aktion läuft maximal bis zum 29. Oktober 2020. Hier geht es direkt zur Apple Back to School 2020 Promo

07. Jul 2020 | 19.04 Uhr | 0 Kommentare

iOS 14 & iPadOS 14: Beta 2 ist da (Update: tvOS 14, watchOS 7 und macOS Big Sur ebenfalls)

Apple hat soeben die Beta 2 zu iOS 14 und iPadOS 14 zum Download bereit gestellt. Ein paar Tage ist es mittlerweile her, dass der Hersteller im Rahmen der WWDC-Keynote einen ersten Ausblick auf iOS 14 und iPadOS 14 gegeben und gleichzeitig die erste Beta veröffentlicht hat. Am heutigen Tag wird die Beta-Phase fortgesetzt. Beta 2: iOS 14 und iPadOS 14 Mit iOS 14 und iPadOS 14 verpasst Apple dem iPhone und iPad im Herbst ein großes Update. Bevor die finale Version für Jedermann jedoch veröffentlicht wird, durchlaufen die Systeme eine ausgiebige Beta-Phase. Mit der Beta 1 wurde der Anfang gemacht und nun geht es mit der Beta 2 weiter. Während der Beta-Phase werden sich iOS 14 und iPadOS 14 noch verändern. Das Design wird optimiert und Schritt für Schritt werden neue Funktionen implementiert und möglicherweise andere Neuerungen auch wieder entfernt. So werden werden wir im Laufe der kommenden Monaten noch das ein oder andere neue Feature zu Gesicht bekommen. iOS 14 bietet unter anderem einen überarbeiteten Home-Bildschirms mit neu gestalteten Widgets, App Library, App Clips, leistungsstarke Aktualisierungen für Nachrichten, Verbesserungen für Safari und Maps, eine neue Translate-App, Siri-Optimierungen, CarKey und vieles mehr iPadOS 14 führt ein völlig neues, kompaktes Design für eingehende FaceTime- und Telefonanrufe, Siri-Interaktionen und Suche ein, damit sich die Nutzer auf die jeweils anstehende Aufgabe konzentrieren können. Apps verfügen über neue Seiten- und Symbolleisten, die die Steuerelemente an einer Stelle zusammenfassen und sie damit schlanker und leistungsfähiger denn je machen. Neue Apple Pencil-Funktionen, darunter Scribble für iPad, ermöglichen eine ganz neue Art der Arbeit mit handschriftlichen Notizen, und ARKit 4 bietet eine völlig neue Depth-API, mit der Entwickler noch leistungsfähigere Funktionen in ihren Apps erstellen können. Noch befinden wir uns am Anfang der Beta-Phase zu iOS 14 und iPadOS 14. Mit der finalen Freigabe rechnen wir Ende September. Sollten sich größere Veränderungen in der Beta 2 ergeben, werden wir selbstverständlich nachberichten. Update 19:10 Uhr: Apple hat soeben auch die Beta 2 zu macOS Big Sur, tvOS 14 und watchOS 7 freigegeben.

06. Jul 2020 | 19.11 Uhr | 1 Kommentar

Neues Modell in Kürze? 27 Zoll iMac bei Apple ausverkauft

Der iMac ist in unseren Augen überfällig. Im Vorfeld der Apple Worldwide Developers Conference gab es bereits Gerüchte, dass ein neuer iMac bevorsteht. Nun gibt es abermals Indizien, dass Apple den 27 Zoll zeitnah aktualisieren könnte. Im Apple Online Store ist der 27 Zoll iMac derzeit ausverkauft. 27 Zoll iMac bei Apple ausverkauft Apple bietet derzeit drei Standardmodelle des 27 Zoll iMac an. Ein Blick in den Apple Online Store zeigt, dass alle drei Modelle ausverkauft sind. Ein Modell kann ab dem 22. Juli geliefert werden und die anderen beiden Modelle sind ab dem 29. Juli wieder verfügbar. In den USA spricht Apple kurioserweise von September. Das 21,5 Zoll Modell kann sofort geliefert werden Man muss kein großer Prophet sein, um zu behaupten, dass Apple an neuen iMacs arbeitet. Fraglich ist nur, in welcher Form diese präsentiert werden. Kommen neue iMacs in den Größen 21,5 Zoll und 27 Zoll oder setzt Apple beispielsweise auf ein 24 Zoll und 30 Zoll Modell? Der Hersteller könnte dem Gerät ein neues Design verpassen, den Rahmen um das Display dünner gestalten und so die Gesamtgröße nahezu identisch belassen. Auch die verbauten Prozessoren könnten spannend werden. Setzt Apple bei den neuen iMacs auf Intel Prozessoren oder auf die Apple eigenen Prozessoren (Apple Silicon). Denkbar ist auch, dass z.B. das 24 Zoll Modell auf Apple Silicon basiert und das große Modell weiterhin mit Intel-Chips ausgestattet wird (oder andersherum). Laut Analyst Ming Chi Kuo wird Apple Ende dieses Jahres einen iMac mit Apple Silicon präsentieren. Die Tatsache, dass der iMac bei Apple derzeit ausverkauft ist, ist ein Indiz. Ein echter Beweis dafür, dass ein neuer iMac unmittelbar vor der Tür steht ist es nicht. Es kann viele weitere Gründe für die aktuell angespannte Liefersituation geben. Hier findet ihr den iMac im Apple Online Store 

Apple News

Russischer Provider Beeline will iPhone zukünftig nicht mehr verkaufen

| 9:22 Uhr | 2 Kommentare

Es gibt keinen Zweifel daran, dass das iPhone in Russland beliebt ist. In dem Schwellenland ist es nicht nur ein Telefon, es ist ein Statussymbol. Auch wenn das iPhone in Russland begehrt ist, bedeutet dies nicht gleichzeitig, dass russische Mobilfunkprovider mit den Vertragsbedingungen zum iPhone-Verkauf einverstanden sein müssen. In einem aktuellen Bericht heißt es, dass ein

OS X Mavericks Beta 3: Apple schiebt zwei kleine Bugfixes nach

| 20:03 Uhr | 0 Kommentare

Anfang der Woche hat Apple nahezu parallel zur iOS 7 Beta 3 auch die Developer Preview 3 von OS X Maverivcks allen eingetragenen Entwicklern als Download bereit gestellt. In erster Linie liefert Apple mit der dritten Beta zu OS X 10.9 zahlreiche Fehlerbehebungen und Verbesserungen für das System. Alles in allem wirkt die Beta 3 schon deutlich performanter und stabiler als die

Rolle rückwärts: Sqaure Enix will Anti-Jailbreak-Code bei Deus Ex entfernen (Update)

| 18:23 Uhr | 1 Kommentar

Erst gestern haben wir davon berichtet, dass Square Enix Deus Ex: The Fall für iPhone, iPad und iPod touch erschienen ist. Doch neben der eigentlichen Vorstellung des Spiels hatten wir noch eine kleine Randnotiz für euch parat. Das Spiel lässt sich zwar auf jailbroken Devices installieren, doch Spaß erhalten Spieler in dieser Kombination nicht. Bei einem Action-Game macht es S

Die Drei ??? nur 3,99 Euro, Rudimental kostenlos, neue MP3-Alben nur 5 Euro

| 15:22 Uhr | 1 Kommentar

Das Wochenende ist im vollen Gange und die Temperaturen machen Lust auf mehr. Mit heißen Beats und kühlen Getränke lässt sich der Tag gut verbringen. Dazu passend haben wir am heutigen Samstag ein paar Tipps für euch. Zunächst Blicken wir in die Kategorie „Alben unter 5 Euro„. In dieser Liste Amazon über 350.000 MP3-Alben für weniger als 5 Euro. Besonders interessa

Apple kauft sich in Chip-Fabrik ein, will eigene CPUs produzieren

| 12:14 Uhr | 17 Kommentare

Einem aktuellen Bericht zufolge, möchte Apple selbst in die Chip-Produktion einsteigen, um zukünftige CPUs für die eigenen iOS-Geräte zu fertigen. Aus diesem Grund soll sich der Hersteller aus Cupertino in eine Chip-Farbik eingekauft haben. In den letzten Jahren sah es so aus, dass Apple die Chips für iPhone, iPad und iPod touch selbst entwickelt hat. Der erste eigene von Appl

iPad mini 2 mit Retina-Display wird sich vermutlich bis 2014 verzögern

| 10:44 Uhr | 8 Kommentare

Die taiwanische Zeitschrift Economic Daily News hat darauf hingewiesen, dass sich die Markteinführung des iPad Mini 2 mit Retina-Display bis Anfang 2014 verzögern könnte. Der Grund liegt in allgemeinen Lieferschwierigkeiten der Hersteller. Apple wollte die Retina-Version ursprünglich noch im laufenden Jahr auf den Markt bringen – pünktlich zur lukrativen Weihnachtssaison

Apple sucht nach neuen Fertigern für die Zeit ab 2014

| 9:22 Uhr | 10 Kommentare

Für die Herstellung sämtlicher iOS-Geräte möchte Apple bis zum nächsten Jahr weitere Partner gewinnen. Bisher ist der Kreis der Zulieferer auf Foxconn und Pegatron beschränkt. Mit der beabsichtigten Diversifizierung zielt Apple vermutlich auf eine stärkere Unabhängigkeit von den einzelnen Partnerunternehmen. Laut AppleInsider rechnet der bekannte Analyst von KGI Ming-Chi Kuo m

Eric Schmidt berichtet über ein verbessertes Verhältnis zwischen Apple und Google

| 19:36 Uhr | 21 Kommentare

In einem Interview auf der diesjährigen “Allen & Company Sun Valley Conference“ beschreibt Eric Schmidt, aktueller Executive Chairman bei Google, das Verhältnis zwischen Google und Apple. So berichtet er über regelmäßige geschäftliche Diskussionen, gemeinsame Besprechungen und sogar wie in Zusammenarbeit Probleme angegangen werden. In den vergangenen Jahren hat sich das Ve

Infinity Blade Dungeons: Epic stellt Entwicklung offiziell ein

| 17:44 Uhr | 3 Kommentare

Immer wieder gibt Apple ausgewählten Entwicklern auf Keynotes die Möglichkeit, bestimmte Spiele erstmals der Weltöffentlichkeit vorzustellen. Auf diese Art und Weise erhalten Entwickler eine enorme Aufmerksamkeit zahlreiche iPhone, iPod touch und iPad-Besitzer und auf der anderen Seite kann Apple so demonstrieren, welche Möglichkeiten ihre Geräte bieten. Vielleicht erinnert ih

Deus Ex: The Fall für iOS erschienen, Jailbreaker haben Ladehemmungen

| 15:59 Uhr | 7 Kommentare

Zum Preis von 5,99 Euro steht Deus Ex: The Fall seit kurzer Zeit als Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch im App Store bereit. Um das Spiel spielen zu können, benötigte ihr mindestens ein iPad 3, iPad mini, iPhone 4S oder einen iPod touch 5G. In dem Action-Spiel kämpft ihr in einer globalen Verschwörung um euer Leben. Viele Stunden Gameplay verspricht Square Enix zwis

« »