13. Feb 2019 | 22.30 Uhr | 0 Kommentare

Bloomberg: Apple Video wird am 25. März vorgestellt

Heute vormittag berichtete Buzzfeed darüber, dass Apple am 25. März zur Keynote laden wird, um über Abo-Services zu sprechen. Nun mischt sich Bloomberg in die Diskussion ein und vermeldet, dass Apple an dem besagten Tag einen Video-Streamingdienst präsentieren wird. Zu dem Event werden Schauspieler, Regisseure, Produzenten etc. erwartet. Bloomberg: Apple Video wird am 25. März vorgestellt Mark Gurman und Anousha Sakoui berichten, dass Apple am 25. März einen Video-Streamingdienst sowie eine Zeitschriften-Flatrate vorstellen wird. So wollen es die Kollegen von mit der Materie vertrauten Personen erfahren haben. Um dem Event gerecht so werden – so der Bericht – lädt Apple verschiedene Hollywood-Größen zu dem Event ein. Namentlich werden Jennifer Aniston, Reese Witherspoon, Jennifer Garner und JJ Abrams genannt. Der Apple Video Service soll Amazon Prime ähneln und TV Shows und Filme beinhalten. Dafür hat Apple verschiedene Eigenproduktionen in Auftrage gegeben. Diese sollen allerdings kostenfrei für Apple Kunden zur Verfügung stehen. Der kostenpflichtige Apple Videodienst soll im Sommer starten. Hierbei denken wir an kostenpflichtige Kanäle, die zu dem kostenlosen Programm hinzu gebucht werden können. Realisiert wird das ganze vermutlich über die Apple TV-App. Das Zeitungs- bzw. Zeitschriften-Abo soll in die Apple News App implementiert werden. Zu einem monatlichen Pauschaltarif erhalten Kunden Zugang zu den Inhalten. Welche Meiden von dem Paket umfasst wird, bleibt abzuwarten. Apple hatte vor Monaten Testure übernommen und es war nur eine Frage der Zeit, bis eine entsprechende Zeitschriften-Flatrate von Apple vermarktet wird. Im Laufe des heutigen Abends sprach auch CNBC davon, dass Apple im April eine Video-Streaming-Dienst starten wird. Dieser soll eine Kombination aus kostenfreien sowie kostenpflichtigen Inhalten sein. Erinnert in der Tat an den Amazon Prime Video Dienst. Apple arbeitet mittlerweile seit einiger Zeit an dem Video-Service und hat nicht nur zahlreiche Originals in Auftrag gegeben, sondern auch verschiedene Experten angeheuert.

13. Feb 2019 | 20.35 Uhr | 0 Kommentare

CNBC: Apple Video-Streaming-Dienst startet im April

Apples lang ersehnter Video-Streaming-Dienst „Apple Video“ soll im April starten, so geht es aus einem aktuellen Bericht hervor. Mindestens eine Branchengröße soll nicht an Bord sein. CNBC: Apple Video-Streaming-Dienst startet im April CNBC berichtet, dass sich Apple in den finalen Vorbereitungen für seinen Video-Streaming-Dienst befindet. Über „Apple Video“ sollen kostenlose Original Apple Produktionen für Besitzer von Apple Geräten verfügbar sein. Das Ganze soll mit einer Abo-Plattform angereichert werden, über die verschiedene kostenpflichtige Inhalte abonniert werden können. Netflix soll nicht an Bord sein, die Verhandlungen mit HBO laufen noch. Es heißt, dass Apple Video im April oder Anfang Mai starten will. Kürzlich war ebenso von April die Rede. Der Dienst wird es ermöglichen, dass Kunden über die Plattform und die Apple TV-App zusätzliche Videoinhalte abonnieren können. Das Ganze erinnert ein Stück weit an die Amazon Prime Video-Channels. Apple möchte den Prozess vereinfachen und alles über eine App anbieten. So müssen Anwender nicht eine Vielzahl an Apps installieren, um verschiedene Videoservices zu genießen. Lions Gate´s Stars, CBS (hierzu gehört unter anderem Showtime) und Viacom werden entsprechende Abos über die neue Apple Plattform anbieten, so geht es aus Insiderkreisen hervor. Mit HBO soll sich Apple noch in Verhandlungen finden. Es heißt, dass Apple HBO andere Konditionen anbietet, als es bei Amazon der Fall ist. Gut möglich, dass es noch Unstimmigkeiten bei der Aufteilung der Umsätze und der Weitergabe von Daten gibt. Netflix und Hulu sollen zum Start nicht Bestandteil des Services sein. Beide Services sind auch nicht über die Amazon Prime Video Channel verfügbar.  Apple CEO Tim Cook hatte erst neulich bestätigt, dass Apple an einem entsprechenden Video-Service arbeitet. Zur Umsetzung hat Apple zahlreiche Eigenproduktionen in Auftrag gegeben. Unter anderem ist der Hersteller Kooperationen mit Steven Spielberg, Reese Witherspoon oder Oprah Winfrey eingegangen. Klingt alles in allem nach einer runden Sache. Apple Nutzer, die Apple Hardware besitzen, werden die Originalinhalte kostenfrei über die Apple TV App streamen können. Zudem können kostenpflichtige Programmpakete hinzugebucht werden. Am 25. März wird Apple zur Keynote nach Cupertino laden. Neben einem Zeitschriften-Abo könnte der Hersteller auch eine Videoservice präsentieren.

13. Feb 2019 | 7.24 Uhr | 0 Kommentare

Apple Keynote wird am 25. März stattfinden

In den letzten Tagen wurde bereits intensiv über eine Apple Keynote im März spekuliert. Nun scheint das Geheimnis gelüftet. Es heißt, dass das Apple Event am 25. März stattfinden wird. Apple Keynote wird am 25. März stattfinden John Paczkowski von Buzzfeed meldet sich Wort und spricht davon, dass Apple den Termin für die März Keynote festgelegt hat. Aus zuverlässiger Quelle hat Paczkowski erfahren, dass die Apple Keynote am 25. März im Steve Jobs Theater auf dem Gelände des Apple Parks stattfinden wird. Im Mittelpunkt des Events wird ein Zeitschriften- / Zeitungs-Abo stehen. Nach der Übernahme von Texture war dies nur eine Frage der Zeit. Es sei unwahrscheinlich, dass Apple eine neue AirPods-Generation oder ein neues iPad mini präsentieren wird. Das Event wird sich auf Abo-Services konzentrieren. Nähere Informationen sind nicht bekannt. Fraglich ist, ob Apple „nur“ eine Zeitung- / Zeitschriften-Flatrate präsentiert, oder ob auch ein Videostreaming-Dienst im Fokus steht. Auch Apple Video soll im Laufe des Jahres starten. Zuletzt hieß es, dass Apple Partner informiert hat, dass sie sich auf einen Start von Apple Video im April vorbereiten sollen. Zwei Abo-Dienste könnte Apple somit im kommenden Monaten präsentieren. Zu einem Pauschalpreis von je rund 10 Dollar monatlich könnten Anwender vollen Zugriff auf die Medieninhalte erhalten. Denkbar wäre aber auch, dass Apple Original-Videoinhalte für Kunden kostenfrei über die TV-App bereit stellt. So handhabt es Apple derzeit mit Carpool Karaoke. Keine neue Hardware? Paczkowski spricht davon, dass es unwahrscheinlich ist, dass Apple neue AirPods 2 sowie ein iPad mini 5 präsentiert. Denkbar wären noch ein drahtloses AirPods-Ladecase, ein neues Einsteiger-iPad sowie AirPower. Allerdings scheint der Fokus des Events eher auf Services und nicht auf Hardware zu liegen. Wie schätzen wir die Aussagen von Paczkowski ein? Die Vergangenheit hat gezeigt, dass, wenn sich Paczkowski so weit aus dem Fenster gelehnt hat, dass er regelmäßig recht behalten sollte. Er hat mehrfach seine sehr guten Kontakte zu Apple nachgewiesen und wenn wir 10 Euro wetten würden, würden wir auf den 25. März wetten, Wir haben den Termin bereits rot im Kalender markiert und gehen fest davon aus, dass das Event am vierten Montag im März stattfinden wird. Bereits in den letzten Jahren hat Apple mehrfach zum März-Event geladen. dies wird sich 2019 fortsetzen. Sollte Apple Hardware auf dem Tablet haben, so könnten diese am 29. März in den Handel gelangen.

12. Feb 2019 | 17.33 Uhr | 0 Kommentare

Apple WWDC 2019 sehr wahrscheinlich vom 03. bis 07. Juni in San Jose

Die offizielle Ankündigung der Worldwide Developers Conference 2019 durch Apple steht noch aus. Allerdings ist nun der Zeitraum durchgesickert, wann Apple zur Entwicklerkonferenz nach San Jose lädt. iOS 13, macOS 10.15 und Co. werden wahrscheinlich am 03. Juni vorgestellt. Sehr wahrscheinlich: Apple WWDC 2019 vom 03. bis 07. Juni Im vergangenen Jahr hat Apple Mitte März die WWDC 2018 offiziell bestätigt. Diese fand vom 04. bis 08. Juni in San Jose statt. Wie Macrumors berichtet, wird die diesjährige WWDC vom 03. bis 07. Juni im McEnery Convention Center in San Jose (Kalifornien) stattfinden. Die Entwicklerkonferenz findet seit 2007 in der ersten Juni Hälfte statt. Seit 2017 nutzt Apple das McEnery Convention Center in San Jose. Die Kollegen stützen ihre These auf verschiedene Informationen. So heißt es von einem Informanten, dass in der besagten Woche ein großes jährliches Event im McEnery Convention Center stattfinden wird. Die zweite und vierte Juni Woche ist das McEnery Convention Center mit anderen Veranstaltungen blockiert. Im Verantsaltungskalenderr des Kulturbüros der Stadt San Jose ist für den 06. Juni ein Event eingetragen. Dieses wird von Apple organisiert. Dabei könnte es sich um das WWDC Bash handeln. Entsprechende Einträge gab es auch in den letzten Jahren. Tickets für die Entwicklerkonferenz haben in den letzten Jahren 1599 Dollar gekostet und wurde nach dem Zufallsprinzip unter den Bewerbern vergeben. Rund 7.000 Teilnehmer werden dabei sein. Mehrere Hundert Apple Mitarbeiter werden vor Ort sein. Die Keynote voraussichtlich am 03. Juni 2019 statt. Dann wird Apple iOS 13 und macOS 10.15., tvOS 13 sowie watchOS 6 vorstellen.

Apple News

iPod touch 5G: keine wirklichen Änderungen im Innenleben

| 8:33 Uhr | 0 Kommentare

Während der Let´s talk iPhone Keynote hat Apple nicht nur ein neues Smartphone vorgestellt, sondern auch den iPod touch 5G (Apple Store Link) präsentiert. Die Bezeichnung „iPod touch 5G“ ist allerdings ein wenig übertrieben. Die größten Veränderungen zum Vorgängermodell liegen eindeutig in der Preissenkung und in der neuen Modellfarbe weiß. Neben einem iPod touch sc

Video: Erster iPhone 4S Werbespot

| 7:12 Uhr | 1 Kommentar

Am 04. Oktober vorgestellt, ab dem 07. Oktober bestellbar, landete das iPhone 4S genau vor sieben Tagen in den Verkaufsregalen der Geschäfte. Wiederum weitere sieben Tage später schlägt der erste Apple Werbespot zum iPhone 4S auf. Dreimal dürft ihr raten, welches Featues des iPhone 4S Apple mit dem ersten Werbeclip in den Fokus rückt. Richtig, die Sprachsteuerung Siri. Apple d

Amazon: Zahlreiche iPhone-Dockingstationen zum Sonderpreis

| 19:15 Uhr | 0 Kommentare

Kurz nach dem iPhone 4S Verkaufsstart, bei dem das neue Apple iPhone in Deutschland bei mehreren 10.000 Kunden in die Hände gefallen sein dürfte, werfen wir einen Blick auf Amazon und die angebotenen iPhone-Dockingstationen. Zahlreiche namhafte Hersteller haben ihre iPhone- und iPod-Lautsprecher auf der Online-Plattform gelistet, sowohl Logitech, JBL, Klipsch, Philips, Harman/K

iPhone 4S: Akkuleistung steigern

| 18:25 Uhr | 11 Kommentare

Neben den neuen Funktionen hat Phil Schiller während der iPhone 4S Keynote auch ein paar Worte über den Akku des neuen Apple iPhones verloren, dabei jedoch nicht alle technischen Details verraten. Auf der Apple Webseite lässt sich nachlesen, dass Apple für das iPhone 4S folgende Akkulaufzeiten angibt: Standbydauer: bis zu 200 Stunden Sprechdauer: bis zu 8 Stunden per UMTS, bis

Gravis: 13″ MacBook Pro (2,7GHz, 4GB Ram, 500GB HDD, Thunderbolt) für nur 1319 Euro

| 17:33 Uhr | 0 Kommentare

Wieder einmal meldet sich der Händler Gravis zu Wort und hält ein attraktives Angebot bereit. Kunden, die darüber nachdenken, sich ein 13″ MacBook Pro zu kaufen, sollten dem Online Store von Gravis dieser Tage unbedingt einen Besuch abstatten. Ab sofort und noch bis zum 23. Oktober listet Gravis das „große“ 13″ MacBook Pro zum Preis von nur 1319 Euro. We

MacBook Air und MacBook Pro: Lieferengpässe durch geschlossene Fabrik?

| 16:44 Uhr | 0 Kommentare

Nach wie vor können MacBook Air und MacBook Pro über den Apple Online Store* ohne Verzögerung ausgeliefert werden. Wir hoffen, dass dies auch so bleibt. Wie die FTD vorgestern, 18. Oktober 2011, mitteilte, muss das taiwanesische Unternehmen Catcher Technology einen Teil seiner Fabrik in China zumindest vorübergehend schließen. Catcher Technology, einer der weltgrößten Gehäusehe

iPhone 4S unterstützt Navigationsbestimmung GLONASS

| 14:55 Uhr | 0 Kommentare

Nicht nur die Amerikaner haben ein Navigationssystem, auch die Russen betreiben ihr eigenes System zur Positionsbestimmung. Das, was wir im normalen Sprachgebrauch als GPS bezeichnen, ist die Kurzform für Global Positioning System. Dieses Positionsbestimmungssystem löste Mitte der 80er Jahre seinen Vorgänger NNSS ab und leistet seitdem in vielen Bereichen großartige Dienste. GP

Apple Webseite kehrt zur Normalität zurück

| 13:52 Uhr | 2 Kommentare

Unmittelbar nach Bekanntwerden des Todes von Steve Jobs änderte die Apple Webseite ihr Aussehen und zeigte unterhalb der Menüleiste keinerlei Produkte mehr, sondern eine Gedenktafel für den Mitbegründer Steve Jobs. Neben ein paar Worten über den Mensch Steve Jobs, richtete Apple eine e-Mail Adresse ein, an die Apple-Fans ihre Beileidsbekundungen richten können. Am gestrigen Mit

Siri im musikalischen Duett

| 12:55 Uhr | 5 Kommentare

iPhone 4S Besitzer haben sicherlich in den letzten Tagen bereits einige Zeit mit ihrem neuen Apple iPhone verbracht. Die Siri Sprachsteuerung gehört wohl zu den meist getesteten Funktionen des neuen Gerätes. Befehle ausprobieren, das System erforschen und vieles mehr. Aber habt ihr auch die musikalischen Fähigkeiten von Siri ausprobiert? Jonathan Mann hat sich das iPhone 4S vo

Telekom: iPhone 4S kaufen, bis zu 3 SIM-Karten nutzen

| 10:27 Uhr | 3 Kommentare

Am 04. Oktober vorgestellt, lässt sich das iPhone 4S bei der Deutschen Telekom (T-Mobile) seit dem 07. Oktober kaufen. Genau wie beim iPhone 4 wird auch das neue iPhone 4S in den Complete Mobil und Call & Surf Mobil Tarifen angeboten. Für das iPhone 4S (aber auch für das Samsung Galaxy S2 und andere Smartphones) empfiehlt die Telekom die Complete Mobil Tarife. Neben den 

« »