21. Okt 2019 | 9.17 Uhr | 0 Kommentare

Comdirect: kostenloses Apple Pay Konto eröffnen + 100 Euro geschenkt bekommen

Update 21.10.2019: Wir haben den Artikel noch einmal „hochgezogen“. Der Countdown läuft… (/Update Ende) Anfang dieses Monats haben wir euch auf die aktuelle Aktion bei der Comdirect aufmerksam gemacht, bei der ihr 100 Euro geschenkt bekommen. Der Countdown läuft nach wie vor und wir haben die Mitte der Aktion erreicht. Die Aktion ist auf 20.000 Kontoeröffnung begrenzt. Bei Interesse solltet ihr direkt zugreifen. Comdirect schenkt euch 100 Euro, wenn ihr Apple Pay oder Google Pay nutzt Gute Nachrichten von der Comdirect. Im Rahmen der aktuellen Aktion gibt es aktuell nicht nur 50 Euro oder 75 Euro geschenkt, wenn ihr ein Comdirect Girokonto eröffnen, sondern satte 100 Euro Euro. Das Ganze ist an die Voraussetzung geknüpft, dass ihr innerhalb von drei Monaten nach der Kontoeröffnung mindestens drei Zahlungen über Apple Pay oder Google Pay mit eurer Comdirect VISA-Karte tätigt. Das sollte jedoch das geringste Problem sein. Den Bonus wird euch im 4. Monat nach Kontoeröffnung auf eurem neuen Girokonto gutgeschrieben. Das Angebot gilt nur für Comdirect Neukunden. Neukunde ist, wer in den letzten 6 Monaten vor Kontoeröffnung nicht bereits Kunde der Comdirect Bank AG war. Das kostenlose Comdirect Girokonto bietet euch allerhand Vorzüge. So ist nicht nur das Girokonto kostenlos, ihr erhaltet auch eine kostenlose VISA-Karte. Zudem könnt ihr weltweit kostenlos Bargeld abheben. Mit dem Kontowechselservice von Comdirect wird euch zudem der Kontowechsel leicht gemacht. Ganz ehrlich? In unseren Augen handelt es sich u mein attraktives Angebot der Comdirect. Kostenloses Girokonto eröffnen, Apple Pay bzw. Google Pay einsetzen und 100 Euro kassieren. Einfacher geht es kaum. Wir haben Apple Pay seit ein knapp einem Jahr in Gebrauch und mittlerweile lässt sich mit dem iPhone (oder Android-Smartphone) an etlichen Örtlichkeiten mobil bezahlen. Wir denken an Tankstellen, Supermärkte, Hotels, Restaurants und vieles mehr. Sichert euch die 100 Euro. Viel einfacher geht es nicht und ein echtes Risiko geht ihr damit nicht ein. Ihr könnt das kostenlose Comdirect Girokonto natürlich auch erst einmal parallel zu eurem bisherigen Konto nutzen und ganz in Ruhe prüfen, ob ihr mit der Comdirect zufrieden seid. Hier geht es zum kostenlosen Comdirect Konto inkl. 100 Euro Bonus

16. Okt 2019 | 19.00 Uhr | 0 Kommentare

iOS 13.2 Beta 3 / iPadOS 13.2 Beta 3 ist da (Update)

iOS 13.2 Beta 3 steht ab sofort als Download bereit. Es geht in die nächste Beta-Runde. Vor wenigen Augenblicken hat Apple eine neue Vorabversion von iOS 13.2 veröffentlicht und Entwickler können sich diese von den Apple Servern herunterladen. iOS 13.2 Beta 3 Ab sofort können eingetragene Entwickler die iOS 13.2 Beta 3 herunterladen und auf kompatiblen iPhone-Modellen installieren. Damit geht es weiter in der Beta-Phase und Entwickler haben die Möglichkeit, sich mit einer neuen Beta zu beschäftigen und diese auf Herz und Nieren zu prüfen. Die ersten beiden Betas zu iOS 13.2 haben bereits gezeigt, wohin die Reise geht. Apple beseitigt nicht nur Fehler und arbeitet an der Leistung des Systems, es gibt auch verschiedene neuen Funktionen. So beinhaltet iOS 13.2 unter anderem Deep Fusion, HomePod Handoff, Nachrichten mit Siri abrufen, HomeKit-Gruppierungen, neue Emojis, neue Siri Privatsphäre-Einstellungen und Homescreen-Verbesserungen, sondern auch Hinweise auf neue AirPods 2. Die Neuerungen der Beta 1 und Beta 2 haben wir euch in separaten Artikeln aufgeführt. Wir befinden uns derzeit mitten in der Beta-Phase zu iOS 13.2. Noch werden ein paar Tage vergehen, bis Apple die finale Version für Jedermann bereit stellt. Wir rechnen Ende Oktober / Anfang November damit. Gestern erschien die iOS 13.1.3 mit Bugfixes. Ob es vor iOS 13.2 noch eine iOS 13.1.4 geben wird, wird sich zeigen. Update 19:03 Uhr: Parallel zur Beta 3 zu iOS 13.2 hat Apple auch die Beta 3 zu iPadOS 13.2 freigeben.

15. Okt 2019 | 20.12 Uhr | 0 Kommentare

macOS Catalina: Ergänzendes Update bringt Bugfixes

Ergänzendes Update für macOS Catalina veröffentlicht. Apple hat soeben nicht nur iOS 13.1.3 sowie iPadOS 13.1.3 veröffentlicht, sondern auch ein Update für macOS Catalina zum Download freigegeben. Ergänzendes Update für macOS Catalina Seit wenigen Augenblicken lässt sich das „Ergänzende Update für macOS Catalina“ von den Apple Servern herunterladen. Das Update bringt zwar keine neuen Funktionen, dafür allerdings ein paar notwendige Bugfixes. In den Release-Notes heißt es Das macOS Catalina ergänzende Update beinhaltet Verbesserungen an der Installation und der Zuverlässigkeit. Es wird allen Benutzern empfohlen. Dieses Update: Verbessert die Zuverlässigkeit bei der Installation von macOS Catalina auf Macs mit wenig Festplattenspeicher Behebt ein Problem, durch das der Systemassistent bei einigen Installationen nicht abgeschlossen werden kann Behebt ein Problem, durch das die iCloud-Nutzungsbedingungen nicht angenommen werden können, wenn mehrere iCloud-Accounts angemeldet sind Verbessert die Zuverlässigkeit beim Sichern von Game Center-Daten während des Spielens von Apple Arcade-Spielen im Offlinemodus In unserem Fall war das Update klapp 1GB groß, ein Neustart des Systems ist erforderlich.

15. Okt 2019 | 19.21 Uhr | 0 Kommentare

Apple veröffentlicht iOS 13.1.3 und iPadOS 13.1.3

Apple hat soeben iOS 13.1.3 bzw. iPadOS 13.1.3 für die Öffentlichkeit mit weiteren Bugfixes und Leistungssteigerungen veröffentlicht. Das Update wird iPhone-, iPad- und iPod touch-Nutzer bereitgestellt. iOS 13.1.3 und iPadOS 13.1.3 Apple hat in letzter Zeit in rasantem Tempo neue Versionen von iOS 13 veröffentlicht. Die Updates konzentrierten sich hierbei auf Leistungssteigerungen und Bugfixes für Dinge wie die Kamera-App, iCloud-Backups und vieles mehr. Release-Notes zu iOS 13.1.3: iOS 13.1.3 beinhaltet Fehlerbehebungen und Verbesserungen für dein iPhone. Dieses Update: Behebt ein Problem, bei dem ein Gerät bei eingehenden Anrufen möglicherweise nicht mehr klingelt oder vibriert Behebt ein Problem, bei dem Einladungen zu Terminen in Mail nicht geöffnet werden können Behebt ein Problem, bei dem Daten in der App „Health“ nach Anpassungen für die Sommerzeit möglicherweise nicht korrekt angezeigt werden Behebt ein Problem, bei dem Sprachmemos nach der Wiederherstellung von einem iCloud-Backup nicht mehr geladen werden können Behebt ein Problem, bei dem Apps bei der Wiederherstellung von einem iCloud-Backup nicht mehr geladen werden können Behebt ein Problem, bei dem die Apple Watch nicht mehr erfolgreich gekoppelt werden kann Behebt ein Problem, bei dem Mitteilungen nicht mehr auf der Apple Watch empfangen werden können Behebt ein Problem, bei dem bei bestimmten Fahrzeugen Bluetooth-Verbindungen abbrechen können Verbessert die Zuverlässigkeit der Verbindung von Bluetooth-Hörhilfen und -Headsets Verbessert die Leistung beim Start von Apps, die Game Center verwenden Release-Notes zu iPadOS 13.1.3: iPadOS 13.1.3 beinhaltet Fehlerbehebungen und Verbesserungen für dein iPad. Dieses Update: Behebt ein Problem, bei dem Einladungen zu Terminen in Mail nicht geöffnet werden können Behebt ein Problem, bei dem Sprachmemos nach der Wiederherstellung von einem iCloud-Backup nicht mehr geladen werden können Behebt ein Problem, bei dem Apps bei der Wiederherstellung von einem iCloud-Backup nicht mehr geladen werden können Verbessert die Zuverlässigkeit der Verbindung von Bluetooth-Hörhilfen und -Headsets Verbessert die Leistung beim Start von Apps, die Game Center verwenden

Apple News

iPhoto 9.4.1 soll in Kürze erscheinen

| 19:07 Uhr | 0 Kommentare

Zusammen mit OS X Mountain Lion 10.8.2 und iOS 6 hat Apple im vergangenen Monat auch Aperture 3.4 und iPhoto 9.4 veröffentlicht, um unter anderem die Kompatibilität mit „Shared Photo Streams“ zu gewährleisten. Mit Aperture 3.4.1 hat Apple bereits nachgebessert und in Kürze dürfte auch iPhoto an der Reihe sein. Wie die Kollegen von 9to5Mac berichten, berichten einig

App Store: neue Richtlinie unterbindet Promo-Apps

| 17:55 Uhr | 3 Kommentare

Im App Store tummeln sich nicht nur normale Apps, die ihre Leistung in Form eines Spiels etc. erbringen, sondern auch Applikationen, die Empfehlungen für andere Apps geben. Diese Promo-Apps, die andere Apps empfehlen, so sinngemäß „App des Tages“, sehen sich ab sofort mit einem Problem konfrontiert. Apple hat seine App Store Richtlinien angepasst und unter Punkt 2.

Videovergleich: iPhone 5 vs. iPhone 4S

| 16:39 Uhr | 1 Kommentar

Apple hat beim iPhone 5 im Vergleich zum iPhone 4S nahezu jede Komponente überarbeitet. Neues Display, neue Prozessor, neuer Akku, mehr Arbeitsspeicher, neuer Dock-Anschluss und vieles mehr. Während das iPhone 5 ohne Vertrag im Apple Store ab 679 Euro angeboten wird, liegt das iPhone 4S bei 579 Euro. 100 Euro unterschied, die sich unseres Erachtens in jedem Fall lohnen. Das ei

Apple wegen Numbers verklagt

| 15:10 Uhr | 6 Kommentare

Ein ewiges hin- und her. Patentstreitigkeiten sind dieser Tage beliebter denn je. Apple, Samsung, Motorola und zahlreiche andere Firmen, die über Patente verfügen, versuchen mit selbigen Geld zu erzielen. Nun versucht eine Firma vor Gericht ihr Glück, indem sie behauptet, Apple verletzte mit Numbers eine Patent. Genauer gesagt geht es um die Firma Data Engine Technologies, die

Gebrauchte MacBook Pro 2012, MacBook Air 2012, iPad 3 im Apple Refurbished Store kaufen

| 13:22 Uhr | 0 Kommentare

Zum Monatsanfang riskieren wir einen Blick in den Apple Refurbished Store. In diesem listet der Hersteller aus Cupertino zahlreiche gebrauchte MacBook Pro 2012, gebrauchte MacBook Air 2012, gebrauchte iMacs, gebrauchte iPad 3 sowie weitere gebrauchte Macs, iPods und Zubehör. Im Apple Refurbished Store landen Geräte, die z.B. im Rahmen der gesetzlichen Rückgabemöglichkeit durch

iPhone 5 funktioniert selbst nach einer Kaffeedusche bestens

| 11:55 Uhr | 7 Kommentare

Apples iPhone 5 ist nun eine gute Woche erhältlich und wird seitdem strengsten Tests unterworfen. Flüssigkeiten wie Wasser oder Kaffee sorgen in der Regel bei einem elektronischen Produkt dafür, dass ein Defekt entsteht. Aber schaut euch doch einmal diesen Test der Jungs von Android Authority an und seht selbst, ob das iPhone 5 nach einer Kaffeedusche noch funktioniert. In ein

iOS 6 Maps: Apple überarbeitet Beschreibung auf der Webseite

| 10:44 Uhr | 6 Kommentare

Apples unausgereifte Kartenlösung, die auf dem Kartenmaterial des niederländischen Unternehmens TomTom basiert, wurde seit der Freigabe von iOS 6 in der Presse sehr stark kritisiert. Im Zuge dieser Kritik an der hauseigenen Maps-Apps für iOS 6 hat Apple nun die Beschreibung auf der Webseite überarbeitet und bezeichnet diese nicht mehr als leistungsfähigsten Karten-Service, den

iCloud Bug: kostenlose 25GB für ehemalige MobileMe Kunden bis 2050

| 9:13 Uhr | 5 Kommentare

MobileMe wurde im Herbst letzten Jahres durch Apple beendet. Der kostenpflichtige Dienst wurde durch die kostenlose iCloud ersetzt. Services wie Kontakte und Kalender wurden generalüberholt und neue Dienste wie iTunes in der Cloud oder Dokumente in der Cloud kamen neu hinzu. Jeder iCloud-Nutzer erhält von Apple 5GB kostenlosen Speicher. Ehemaligen MobileMe Kunden spendierte Ap

iPhone-Reparaturen: Nutzer geben 5,9 Milliarden US-Dollar aus

| 19:00 Uhr | 1 Kommentar

Das US-amerikanische Unternehmen SquareTrade, das zusätzliche Garantien für Verbraucher ausgibt, hat nun eine Reihe von Infografiken veröffentlicht, die im Zuge einer neuen Studie zum Thema iPhone-Reparaturen erstellt worden sind. Demnach gaben iPhone-Besitzer bisher mehr als 5,9 Milliarden US-Dollar für Reparaturen aus. Den Grafiken ist ebenso zu entnehmen, dass Unfallschäden

EU: Apple wird wegen systematischer Kundentäuschung verdächtigt

| 16:08 Uhr | 28 Kommentare

Apples Garantiebestimmungen sind den Kunden des IT-Konzerns aus Cupertino bestens bekannt. Doch dem EU-Recht entsprechen diese Angaben nicht, die Apple seit Jahren in der Praxis durchsetzt. Demnach müsste der iPhone-Hersteller nämlich eine automatische und kostenlose zweijährige Gewährleistung in den Ländern der EU anbieten. Nun meldet sich die EU-Kommission zu Wort und wirft

« »

iPhone 11 / 11 Pro bestellen

Hier informieren

iPhone 11 / 11 Pro bei der Telekom
iPhone 11 / 11 Pro bei Vodafone
iPhone 11 / 11 Pro bei o2

JETZT: iPhone 11 bestellen