18. Jun 2018 | 8.54 Uhr | 0 Kommentare

HomePod ab sofort im deutschen Apple Online Store verfügbar

Apple HomePod lässt sich ab sofort über den deutschen Apple Online Store bestellen. Vor wenigen Tagen hatte Apple den HomePod Verkaufsstart für Deutschland, Kanada und Frankreich für den heutigen Tag angekündigt. Ab sofort lässt sich der smarte Apple Lautsprecher im Apple Online Store sowie in den Apple Retail Stores kaufen. HomePod jetzt in Deutschland erhältlich Der HomePod feierte Anfang Februar seinen Verkaufsstart in den USA, Australien und Großbritannien. Damals hieß es, dass der HomePod im Frühjahr in Deutschland in den Handel gelangen wird. Dieser Tag ist am heutigen Montag endlich gekommen. Rund um die Freigabe von iOS 11.4 nannte Apple den heutigen 18. Juni 2018 als HomePod-Verkaufsstart für Deutschland, Kanada und Frankreiche. Vor wenigen Augenblicken hat der Hersteller aus Cupertino den Schalter umgelegt und die Bestellmöglichkeit im deutschen Apple Online Store freigeschaltet, gleichzeitig geht der HomePod über die Apple Retail Stores in den Verkauf. Mit iOS 11.4 und der HomePod Software 11.4 erhielt der smarte Apple Lautsprecher vor wenigen Tagen ein großes Update. Unter anderem wurden AirPlay 2 sowie Stereo-Paare implementiert. Gleichzeitig wurde die deutsche Sprachunterstützung freigeschaltet und zudem kann Siri seit wenigen Tagen über den HomePod auch bei uns in Deutschland Nachrichten vorlesen. HomePod ist kompatibel mit iPhone 5s oder neuer, iPad Pro, iPad Air oder neuer, iPad mini 2 oder neuer und iPod touch (6. Generation) mit iOS 11.2.5 oder neuer. Stereo und Multiroom-Audio sind ab iOS 11.4 verfügbar. Hier findet ihr den HomePod im Apple Online Store

12. Jun 2018 | 19.14 Uhr | 0 Kommentare

Mega-Deal: iPad mit o2 My Data M

Ende letzten Monats kündigte der Mobilfunkanbieter o2 neue o2 Datentarife an. Nachdem man kurz zuvor das neue o2 Free Tarifportfolio vorgestellt hatte, folgten auch noch aufgewertete Datentarife. Zum Start der neuen o2 Datentarife hat o2 ein attraktives Bundle in Kombination mit dem neuen iPad 2018 aufgelegt. Attraktives Bundle bei o2: iPad und o2 My Data M Ab sofort sind die neuen Datentarife bei o2 mit extra viel Highspeed-Volumen in den Varianten S, M und L erhältlich. Die Tarife richten sich speziell an Nutzer von Tablets, Surfsticks & Co. o2 schreibt Schon für 9,99 Euro monatlich gibt es den Einsteigertarif o2 my Data S mit 1 Gigabyte Highspeed-Datenvolumen. 10 GB Datenvolumen erhalten Kunden mit dem o2 my Data M für preiswerte 19,99 Euro. Vielsurfer sichern sich mit dem o2 my Data L für 29,99 Euro im Monat satte 20 GB Datenpower. Bestandskunden mit Kombi-Vorteil können sich dazu noch monatlich 5 Euro sparen. Nutzer der Tarife o2 my Data M und L profitieren zusätzlich von der Weitersurf-Garantie: Für den Fall, dass das Datenvolumen des Tarifes aufgebraucht sein sollte, können die Lieblingsserien und -filme mit bis zu einem Mbit/s weiter gestreamt werden. Neues iPad mit Vertrag bei o2 nur 49 Euro Um die neuen o2 Datentarife gebührend zu feiern, hat der Mobilfunkanbieter ein attraktives Bundle, bestehend aus dem neuen iPad 2018 (32GB) und dem o2 My Data M Tarif, geschnürt. Der o2 My Data M bietet euch 10GB Highsoeed-Volumen mit LTE-Max sowie eine Weitersurf-Garntie mit 1MBit/s (falls euer Highspeed-Volumen einmal aufgebraucht sein sollte). EU-Roaming ist ebenso inklusive und zudem nehmt ihr am o2 Vorteilsprogram (kostenlose Kinotickets u.v.m.) teil. Das iPad 32GB Wifi+LTE erhaltet ihr für einmalig 49 Euro im o2 My Data M. Monatlich werden nur 29,99 Euro fällig. Alle Kunden, die den Kombivorteil nutzen können, zahlen nur 24,99 Euro im Monat. Hier geht es zum iPad Bundle bei o2

12. Jun 2018 | 17.54 Uhr | 0 Kommentare

Apple Bücher: Das ist neu in iOS 12

Über eine Woche ist es mittlerweile schon her, dass Apple im Rahmen der WWDC 2018 Keynote einen ersten Ausblick auf iOS 12 gegeben hat. Unter anderen betonte der iPhone-Hersteller, dass „iBooks“ in „Apple Bücher“ umbenannt wird. Neben der reinen Namensänderung gibt es jedoch verschiedene weitere Anpassungen an der Bücher-App in iOS 12. Apple Bücher wird mit iOS 12 runderneuert Apple hat „Apple Books“ komplett überarbeitet, um das Entdecken und Genießen von Büchern und Hörbüchern für iPhone- und iPad-Nutzer zu vereinfachen. Ein paar Wochen müssen wir uns jedoch noch gedulden, bis wir die Bücher App neu erleben können. Diese ist Bestandteil von iOS 12, welches vermutlich im September freigegeben wird. „Apple Books wird die Leidenschaft zum Lesen wecken — es stellt eine Welt voller Bücher und Hörbücher zur Verfügung, egal ob man für ein paar Minuten oder ein paar Stunden in seine Lieblingsgeschichte eintauchen möchte“, sagt Eddy Cue, Senior Vice President Internet Software & Services von Apple. „Das ist unsere bisher größte Umgestaltung bei Büchern und wir hoffen, dass diese schöne App sowohl Kunden als auch Autoren begeistert.“ Die Neuerungen von Apple Bücher fallen direkt beim ersten Öffnen der App auf. Alles wirkt ein Stück aufgeräumter und übersichtlicher. Der neue „Jetzt lesen“-Tab ist die neue zentrale Anlaufstelle für Bücher, die man gerade liest oder hört. Zudem findet ihr dort eure Favoriten wieder. Mit „Leseliste“ kann man bequem eine Wunschliste mit Büchern verwalten, von denen man gehört hat. „Vervollständige die Reihe“ oder „Für dich“ zeigen Bücher auf Basis derer, die man kürzlich beendet hat. Erstmals wird die Apple Bücher App auch einen eigenen Reiter für Hörbücher erhalten, so dass man Hörbücher zu Hause oder unterwegs auf iPhone und iPad oder CarPlay hören kann. Hinter „Book Store“ findet man sämtliche Bücher, die Apple zu bieten hat, einschließlich Top Charts, Unsere Favoriten, Redaktionelle Kollektionen und Angebote & Gratisbücher. Hier findet man auch personalisierte Empfehlungen. Die „Bibliothek“ bietet einen schnellen Überblick über eure gesamte Büchersammlung. Wie bereits erwähnt, startet die neue Apple Bücher App im Herbst. Sie wird mit dem Book Store in 51 Ländern und mit kostenlosen Büchern in 155 Ländern verfügbar sein.

12. Jun 2018 | 10.45 Uhr | 0 Kommentare

Vodafone stellt Red+ MultiSIM vor – kompatibel mit Apple Watch 3 LTE

Vodafone stellt Red+ MultiSIM offiziell vor. In den letzten Tagen deutete es sich bereits an, dass Vodafone eine eSIM für die Apple Watch 3 LTE anbieten und grundsätzlich das MultiSIM Konzept umstellen wird. Am heutigen Tag erfolgte im Rahmen der CeBit die offizielle Bestätigung durch das Düsseldorfer Unternehmen. Vodafone stellt Red+ MultiSIM vor Euer Smartphone, eure Tablets, eure Smartwatches etc. können sich in Zukunft ein und denselben Red+ Tarif mit derselben Rufnummer teilen. Ermöglicht wird dies durch die neue Red+ MultiSIM. eine Solche Red+ MultiSIM gibt es nicht nur als klassischen (physikalische) SIM, sondern auch als eSIM. Die neue Red+ MultiSIM könnt ihr zu jedem Red- und Young-Tarif sowie dem Red+ Allnet- und Red+ Kids-Tarif ab 2016 oder neuer dazu buchen, ausgenommen ist die Red+ Data-Karte. Pro Tarif könnt ihr bis zu zwei Red+ MiultiSIM verwenden, und somit eure Rufnummer auf bis zu drei Geräten gleichzeitig nutzen. Dabei ist die Red+ MultiSIM natürlich nicht nur auf Telefonie begrenzt. Stattdessen steht Dir selbstverständlich auch das Datenvolumen Deines Tarifs auf all Deinen Red+ MultiSIM-Geräten zur Verfügung. In den Tarifen Red XS bis L, Young, Red+ Allnet & Kids kostet die Red+ MultiSIM 5 Euro pro Monat. Im neuen Unlimited-Tarif Red XL zahlt ihr monatlich 10 Euro. Da nicht nur klassische Red+ MultiSIM zur Verfügung stehen, sondern auch eSIM, könnt ihr die Red+ MultiSIM auch beispielsweise mit der Apple Watch 3 LTE nutzen. Anstelle einer herkömmlichen SIM-Karte bekommst Du von Vodafone einen Aktivierungs-Code für die Einrichtung. Dafür benötigst Du Dein Smartphone und natürlich eine eSIM-fähige Smartwatch, wie zum Beispiel die Apple Watch Series 3. Hier gibt es alle weitern Infos

Apple News

Apple CEO Steve Jobs äußert sich zu Adobe Flash

| 16:05 Uhr | 0 Kommentare

Das Apple und Adobe und letzter Zeit keine gute Beziehung vorzuweisen haben, zeigen alleine die Streitigkeiten bzgl. Flash und der Implementierung von iPhone OS. Webseiten die Flash beinhalten, können auf einem iPhone, iPod touch oder iPad nicht vollständig wiedergegeben werden. Genannte Geräte können kein Flash darstellen. Nun hat sich Apple Mitbegründer Steve Jobs auf der App

Apple erweitert Multi-Touch Gesten

| 12:28 Uhr | 0 Kommentare

So wie es aussieht, können wir zukünftig mit deutlich mehr Multi-Touch Gesten aus dem Hause Apple rechnen. Neben den derzeit bekannt Gesten, wird Apple früher oder später eine deutlich erweiterte Palette anbieten. Wie jetzt bekannt wurde, hat Apple einen Patentantrag eingereicht, der sich mit vielen verschiedenen Multi-Touch Gesten beschäftigt. Der Patentantrag zeigt Gesten, di

iAd: Apple auf der Suche nach zahlungskräftigen Kunden

| 12:13 Uhr | 0 Kommentare

Am 08.04.2010 stellte Apple auf einer eigens einberufenen Keynote iPhone OS 4.0 vor. Steve Jobs kristalisierte sieben große Neuerungen heraus, die das neue iPhone OS mit sich bringen wird. Neben Multitasking, Ordner, vereinheitlichter Posteingang, neue Businessmöglichkeiten, Game Center und iBoosk stellte Apple iAd als weitere großer Veränderung vor. iAd, Apples neue mobile Wer

Apple News Mix: iPhone 4G, Siri Übernahme, Steve Jobs, Facebook

| 7:17 Uhr | 0 Kommentare

Bekanntermaßen hat Gizmodo den Prototpyen des iPhone 4G auf Herz und Nieren geprüft, nach und nach sickern allerdings auch aus anderen Quellen Informationen zur kommenden iPhone Generation durch. Die neuesten Hinweise betreffen die verbaute Kamera im iPhone HD. So soll die verbaute rückseitige Kamera im neuen iPhone 2010 einen 5 Megepixel Sensor besitzen. Darüberhinaus gibt es

Apple iPhone 4G ab 07. Juni im Handel ?

| 6:23 Uhr | 0 Kommentare

Der Weg für das kommende iPhone 4G ist geebnet, die Voraussetzungen wurden geschaffen. Wochenlang wurde gerätselt, wann Apple in diesem Jahr die Worldwide Developers Conference abhält. Gestern ließ Apple die Katze aus dem Sack und gab via Pressemitteilung bekannt, dass die jährliche Worldwide Developers Conference (WWDC) vom 7. Juni bis 11. Juni im Moscone West Center in San Fr

WWDC 2010 vom 07.-11. Juni 2010 – Apple iPhone 4G Anfang Juni ?

| 13:36 Uhr | 0 Kommentare

Am gestrigen Tag machten sich Gerüchte breit, Apple werde am heutigen Mittwoch den Termin für die diesjährige Worldwide Developers Conference (WWDC) bekannt geben. Und so kam es nun auch. Wie das Unternehmen aus Cupertino soeben per Pressemitteilung bekannt gegeben hat, findet die diesjährige Worldwide Developers Conference (WWDC) in der Zeit vom 07. Juni bis 11. Juni im Moscon

Apple News Mix: iPad, Mac OS X 10.6.4, Intrinsity Übernahme

| 6:13 Uhr | 0 Kommentare

Apple liegt voll im iPad (Apple Store Partnerlink) Zeitplan, zumindestens was die Auslieferung und den Launch in den USA angeht.. Wie verschiedene Medien übereinstimmend berichten, hat das Unternehmen aus Cupertino damit begonnen die ersten iPad 3G an Vorbesteller so versenden. Diese dürften dann, wie geplabt, am 30. April beim Endkunden landen. Apple hatte am 12. März damit be

Apple veröffentlicht iTunes 9.1.1

| 20:49 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat soeben iTunes 9.1.1 veröffentlicht. Die neue Version kann ab sofort über die Softwareaktualisierung oder über die Apple Webseite heruntergeladen werden. iTunes 9.1.1 enthält einige Fehlerbehebungen, einschließlich: – Behebung von Stabilitätsproblemen mit VoiceOver– Behebung von Problemen bei der Verwendung von VoiceOver und Genius Mixe– Behebung von

AdMob veröffentlicht frische Zahlen zum iPhone und iPod touch

| 18:53 Uhr | 0 Kommentare

Einmal monatlich macht der Anbieter für mobile Werbung „AdMob“ auf sich aufmerksam, und zwar immer dann, wenn AdMob seinen „Mobile Metrics Report“ veröffentlich. Ab sofort steht der Mobile Metrics Report für den Monat bereit (PDF Download). In diesem widmet sich der Anbieter für mobile Werbung dem iPhone Betriebssystem iPhone OS und dessen Verteilung am

Apple MacBook Pro 2010 – Hitzeprobleme beim 17″ Intel Core i7

| 10:19 Uhr | 2 Kommentare

Auf den Tag genau zwei Wochen ist es nun her, dass Apple die neue MacBook Pro Familie (Apple Store Partnerlink) vorgestellt hat. Neben einem neuen 13″ Modell stellte der Hersteller aus Cupertino auch eine neue 15″ und 17″ Variante des MacBook Pro vor. Da mittlerweile eine solide Anzahl an MBP´s beim Endkunden eingetroffen sein sollte, kommen aus den Reihen der

« »