16. Apr 2018 | 19.01 Uhr | 1 Kommentar

iOS 11.4 Beta 2 ist da

Apple hat soeben die iOS 11.4 Beta 2 freigegeben. Damit geht es in die nächste Beta-Runde und eine weitere Vorabversion des kommenden iOS-Updates kann geladen und getestet werden. iOS 11.4 Beta 2 Nachdem Anfang April die iOS 11.4 Beta 1 freigegeben wurde, hat Apple vor wenigen  Augenblicken die zweite Beta zu iOS 11.4 veröffentlicht. Ab sofort haben eingetragene Entwickler die Möglichkeit, sich die neue Beta zu installieren. Am Einfachsten erfolgt dies direkt am iOS-Gerät. Das zugehörige Beta-Profil muss hierfür allerdings installiert sein. Mit der Beta 1 haben wir bereits einen Einblick erhalten, worauf sich Apple bei iOS 11.4 konzentriert. AirPlay 2, Nachrichten auf iCloud und ClassKit dienen hier als Beispiele. Darüberhinaus wird iOS 11.4 mit dem zugehörigen HomePod-Update das Stereo-Pairing des Apple Lautsprechers ermöglichen. Auch AirPort Express könnte AirPlay 2 ermöglichen. Zum aktuellen Zeitpunkt ist noch nicht ganz klar, welche Veränderungen die iOS 11.4 Beta 2 im Vergleich zur Beta 1 mit sich bringt. Sobald diese Erkenntnisse vorliegen, werden wir nachberichten. Derzeit befinden wir uns noch in einem frühen Stadium der Betaphase zu iOS 11.4. Vor Mai solltet ihr nicht mit der Freigabe der finalen Version rechnen.

16. Apr 2018 | 8.44 Uhr | 0 Kommentare

iPhone-Nutzer gaben 2017 durchschnittlich 58 US-Dollar für Apps aus, 23 Prozent mehr als im Jahr zuvor

Ein neuer Bericht von Sensor Tower zeigt, dass U.S. iPhone-Nutzer im Jahr 2017 rund 23 Prozent mehr für In-App-Käufe und Premium-Apps ausgaben als im Jahr zuvor. Die durchschnittlichen Ausgaben pro aktivem iPhone stiegen somit von 47 US-Dollar im Jahr 2016 auf geschätzte 58 US-Dollar im vergangenen Jahr. In-App-Käufe werden beliebter Die Daten von Sensor Tower zeigen, dass die durchschnittlichen Ausgaben pro aktivem iPhone im vergangenen Jahr einen neuen Höchststand von 58 US-Dollar erreichten. Sie spiegeln insbesondere die In-App-Einkäufe von Apps wider. Die Ausgaben beinhalten jedoch keine Einkäufe in Shopping-Apps wie Amazon. Hierbei stellten Spiele im vergangenen Jahr in den USA die größte Einzelkategorie der Ausgaben für iPhone-Apps im App Store dar und machten rund die Hälfte aller Ausgaben aus. Auf Basis der Analyse trugen Spiele pro Gerät etwa 36 US-Dollar von den 58 US-Dollar pro Gerät bei, was 62 Prozent der Gesamtausgaben entspricht. Im Vergleich zu 2016 bedeutet dies ein Anstieg von 13 Prozent. Unter den fünf größten App-Kategorien verzeichneten Lifestyle Apps den signifikantesten Anstieg der Ausgaben pro Gerät und wuchs um 110 Prozent auf durchschnittlich 2,10 US-Dollar pro iPhone. Dating Apps wie Tinder und Bumble, die im vergangenen Jahr ihren Jahresumsatz mit US-iPhones mehr als verdoppelt hatten, gehörten zu den Top-Verdienern in dieser Kategorie. Auch die Kategorien Entertainment und Social Networking wuchsen gegenüber dem Vorjahr deutlich um 57 bzw. 38 Prozent auf 4,40 US-Dollar bzw. 3,60 US-Dollar pro Gerät. Die Kategorie der Musik-Apps verzeichnete mit einem Zuwachs von 8 Prozent auf 4,10 US-Dollar pro Gerät das geringste Wachstum unter den fünf umsatzstärksten Kategorien. Mehr Apps auf iPhones Neben dem Umsatz hat Sensor Tower auch das Wachstum der App-Installationen auf Basis der aktiven US-iPhones analysiert. Hier zeigt sich ein Anstieg von fast 10 Prozent zwischen 2016 und 2017 auf 45 Apps. Mit etwas mehr als 13 installierten Apps pro Gerät machten Spiele erneut den größten Anteil aus, was einer Steigerung von 7 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Unter den übrigen am meisten heruntergeladenen Kategorien auf dem iPhone waren Entertainment (3,1 Apps) und Utilities (2,4 Apps). Während Social Networking unverändert bei 2,9 Apps pro Gerät lag, reduzierten sich die Foto- und Video-Apps auf 3,6 Installationen, was ein Rückgang von 10 Prozent bedeutet. Dieser Rückgang ist signifikant, aber nicht alarmierend. Entwickler, die diese Art von Anwendungen auf den Markt bringen wollen, sollten diesen Trend jedoch unbedingt weiter im Auge behalten. Die Zahlen in diesem Bericht basieren auf einer Schätzung der aktiven iPhone-Geräte in den USA für die Kalenderjahre 2016 und 2017. Die Downloads und Umsatzschätzungen für den entsprechenden Zeitraum wurden von der Store Intelligence Plattform des Analyse-Unternehmens Sensor Tower generiert.

15. Apr 2018 | 12.44 Uhr | 0 Kommentare

watchOS 4.3.1: Hinweise auf Zifferblätter von Drittanbietern

Seit der Einführung der Apple Watch wünschen sich Entwickler die Möglichkeit, eigene Zifferblätter für die Apple Watch entwickeln zu können. Nun gibt es erste zarte Hinweise darauf, dass Apple dies zukünftig ermöglicht. Im Code von watchOS 4.3.1 gibt es nun die ersten Indizien. Apple Watch zukünftig mit Drittanbieter-Zifferblätter? Knapp zwei Wochen ist es her, dass Apple die watchOS 4.3.1 Beta 1 veröffentlicht hat. Das kommende Update für die Apple Watch dürfte sich in erster Linie um Bugfixes kümmern. Neue Funktionen erwarten wir nicht. Allerdings beinhaltet die watchOS 4.3.1 Beta 1 erste Vorboten darauf, dass Apple zukünftig Zifferblätter für Drittanbieter zulassen könnte. Mit den letzten größeren watchOS Updates hat Apple immer mal wieder neue Zifferblätter eingeführt. Mit watchOS 4.0 gab es zum Beispiel das Siri-und das Toy Story Zifferblatt. Der Wunsch nach Zifferblättern von externen Entwickler besteht schon seit einiger Zeit und das Warten könnte bald zu Ende sein.   Entwickler Guilherme Rambo hat in den Tiefes des watchOS 4.3.1 Codes Hinweise darauf gefunden, dass es zukünftig Zifferblätter von Drittanbieter geben könnte. Eine Komponenten des NanoTimeKit Frameworks, verantwortlich für die Zifferblätter, beinhaltet Werkzeuge, welche dazu geeignet sind, mit Xcode auf dem Mac zu kommunizieren. Eine dieser Methoden besitzt eine interessante Logbuch-Nachricht. Aus der Nachricht geht hervor, dass Drittanbeiter-Zifferblätter noch nicht implementiert sind, allerdings deutet dies darauf hin, dass Apple daran arbeitet. Mit watchOS 4.3.1 wird diese neue Möglichkeit sicherlich nicht eingeführt. Gut möglich, dass Apple mit watchOS 5 im Juni diese Neuerung vorstellt.

Apple News

WWDC 2018: Apple benachrichtigt WWDC-Stipendiaten

| 9:46 Uhr | 0 Kommentare

Jedes Jahr vergibt Apple kostenlose WWDC-Stipendien an Studenten und Mitglieder von STEM-Organisationen, die nicht über die erforderlichen 1.599 US-Dollar verfügen, um ein Ticket für die jährliche Entwicklerkonferenz zu erwerben. Für die kommende Veranstaltung nahm Apple vom 26. März bis zum 1. April Stipendienanträge entgegen. Nun hat Apple alle Einreichungen geprüft und die G

App-Tipps zum Tag der Erde

| 8:29 Uhr | 0 Kommentare

Am heutigen Sonntag, 22. April 2018, wird der sogenannte Tag der Erde (Earth Day) gefeiert. Apple hat dies zum Anlass genommen, einen neuen Recycling-Roboter namens Daisy vorzustellen, den Umweltschutzbericht 2018 vorzulegen und daraufhin zuweisen, dass das Unternehmen zu 100 Prozent auf grüne Energie setzt. Parallel dazu wurden die Apple Logos in den Apple Stores „grün“ eingef

SmugMug kauft Flickr

| 18:33 Uhr | 0 Kommentare

Flickr dürfte den meisten Internet-Nutzern ein Begriff sein. Der Dienst ist für viele Fotoliebhaber eine zentrale Anlaufstelle, um Fotos online zu speichern mit und Freunden und Bekannten zu teilen. Unser Bauchgefühl sagt jedoch, dass Flickr mittlerweile nicht mehr ganz so beliebt ist, wie es früher einmal war. Interessant sind für uns zum Beispiel die regelmäßigen Statistiken,

Sky Ticket Supersport Monatsticket nur 9,99 Euro anstatt 29,99 Euro (u.a. Dortmund – Leverkusen, Köln – Schalke)

| 11:04 Uhr | 0 Kommentare

Update 21.04.2018: Der Bundesliga-Endspurt geht weiter. Während die Meisterschaft schon entschieden ist, ist der Kampf rund um Europa im vollen Gange. Aber auch der Abstiegskampf ist noch spannend. Der aktuelle Spieltag gibt wieder ein paar spannende Begegnungen her, z.B. Dortmund – Leverkusen, Hannover – Bayern, Köln – Schalke und mehr. Von daher möchten wir

Amazon Blitzangebote: Multifunktionsdrucker, Anker PowerDrive, Apple Watch Armbänder, iPhone Hüllen, WLAN-Steckdosen, Powrbanks und mehr

| 10:33 Uhr | 0 Kommentare

Der Start ins Wochenende bringt wieder neue Amazon Blitzangebote. Der Online Händler hat sich allerhand Produkte geschnappt und diese deutlich im Preis reduziert. Für jeden Schnäppchenjäger sollte etwas dabei sein. Das Motto lautet „Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat rei

macOS 10.14: Hinweise auf systemweiten Dark Mode

| 9:22 Uhr | 0 Kommentare

Nachdem der aktuelle Open-Source-Code des WebKits bereits einen Hinweis auf eine iOS 12-Unterstützung für das iPhone 5S beinhaltet, hat 9to5Mac nun auch einen Hinweis auf einen systemweiten Dark Mode für macOS 10.14 gefunden. WebKit deutet erweiterten Dark-Mode an Das WebKit ist die Engine hinter Safari sowohl auf macOS als auch auf iOS. Der aktuelle Quellcode lässt vermuten,

Apple startet Akku-Austauschprogramm für 13 Zoll MacBook Pro (ohne Touch Bar)

| 8:19 Uhr | 1 Kommentar

Apple hat ein Akku-Austauschprogramm bzw. Batterieaustauschprogramm für das 13 Zoll MacBook Pro (ohne Touch Bar) ins Leben gerufen. Der Hersteller aus Cupertino hat festgestellt, dass es bei einer begrenzten Anzahl an MacBook Pro Modellen (13 Zoll, ohne Touch Bar) aufgrund eines Komponentenfehlers zum Aufblähen des verbauten Akkus kommen kann. 13 Zoll MacBook Pro (ohne Touch B

Gerücht: iPhone SE 2 mit Touch ID und A10 Fusion im Mai 2018

| 20:42 Uhr | 2 Kommentare

Die japanischen Kollegen von Macotakara haben neue Hinweise auf ein iPhone SE 2 veröffentlicht. Die Informationen stammen von einem Schutzhüllen-Hersteller, der mit der zweiten Generation des iPhone SE vertraut sein soll. Demnach wird das iPhone SE 2 im Mai erscheinen und die vertraute Bauform beibehalten. Auf Face ID werden wir verzichten müssen, somit bleibt nur Touch ID. Wei

LG mit Produktionsproblemen: Samsung könnte 2018 Exklusivlieferant von OLED-Displays bleiben

| 19:22 Uhr | 0 Kommentare

In der Hoffnung Aufträge für die nächste iPhone-Generation zu erhalten, hat LG Display seine Produktionskapazitäten für OLED-Displays drastisch erhöht. Anscheinend war diese enorme Steigerung eine zu große Herausforderung für den Hersteller. So berichtet das Wall Street Journal von Produktionsproblemen, die das Unternehmen in Verzug bringt. Für Apple würde dies bedeuten, dass m

Apple Stores werden für den Earth Day vorbereitet [Fotos]

| 17:46 Uhr | 0 Kommentare

Apple macht sich schick für den Earth Day. Um den Tag der Erde am Sonntag zu feiern, hat Apple wieder seine Stores leicht angepasst. So begrüßt uns erneut ein grünes Blatt auf dem Apple-Logo. Weiterhin werden die Mitarbeiter mit grünen T-Shirts ausgestattet und spezielle „Today at Apple“-Events geboten. Der Earth Day bei Apple Apple ist der Umweltschutz besonders w

« »