27. Jan 2023 | 20.20 Uhr | 0 Kommentare

Apples Mixed-Reality-Headset wird es Nutzern angeblich ermöglichen, selbst AR-Apps zu erstellen

Während sich die Gerüchte rund um ein Apple Mixed-Reality-Headset weiter verdichten, meldet The Information nun, dass sowohl Entwickler als auch Kunden einfach ihre eigenen Augmented-Reality-Apps für das Headset erstellen können, wenn das Gerät verfügbar ist. Einfache Erstellung von AR-Apps Mit den neuen Software-Tools hofft Apple, dass auch Nutzer, die keine Programmierkenntnisse haben, AR-Apps erstellen können. Dabei soll sogar Apples Sprachassistent-System Siri zum Einsatz kommen. Das Tool könnte es Anwendern beispielsweise ermöglichen, eine App mit virtuellen Tieren zu erstellen, die sich in einem Raum um reale Objekte herum bewegen, ohne dass sie das Tier von Grund auf neu entwerfen müssen. Dabei müssten auch keine Animationen oder die Hinderniserkennung programmiert werden. Der Bericht vergleicht Apples Tool mit den Spielen Minecraft und Roblox, die es jedem ermöglichen, auf einfache Weise 3D-Werkzeuge und -Welten zu erstellen. Apple soll hierfür eine Technologie nutzen, die das Unternehmen 2017 von dem in Montreal ansässigen Startup Fabric Software erworben hat. Kunden könnten die von ihnen erstellten AR-Apps zusammen mit Entwicklern über den App Store sogar vertreiben. Den Grundstein für eine solche Entwicklungsumgebung gibt es bereits. So bietet Apple einige AR-Erstellungstools wie Reality Composer auf dem iPhone und iPad an, die auf das Headset erweitert werden könnten. Der Bericht beruft sich auf Quellen, die zuletzt im Jahr 2021 Demonstrationen des Tools gesehen haben. Die Informationen basieren demnach auf älteren Daten. Somit ist es gut möglich, dass sich Apples Pläne in der seitdem verstrichenen Zeit zumindest leicht geändert haben. Apple-Apps für das Headset Das Headset wird natürlich auch Software von Apple bieten. Personen, die mit Apples Content-Strategie für das Headset vertraut sind, sagen, dass das Unternehmen den Schwerpunkt auf Gesundheit und Wellness legen wird, einschließlich Vorschlägen für AR-Apps, die bei Meditation und Bewegung helfen. Eine frühe AR-Demo erlaubte es Nutzern beispielsweise, in einem Zen-Garten zu sitzen. Zudem gab es bereits mehrere Quellen, die von einem verstärkten Einsatz für Videokonferenzen berichtet haben. Dabei sollen Mimik und die Körperbewegung des Benutzers mit hoher Genauigkeit auf einen digitalen Avatar übertragen werden. Apple soll außerdem Software entwickelt haben, die es den Nutzern ermöglicht, übergreifende Aktivitäten auszuführen, wie z. B. die Karten-App von einem Mac-Bildschirm zu ziehen und damit ein 3D-Modell einer Stadt auf einem Tisch darzustellen. Es soll auch die Möglichkeit geben, bestehende iOS-Apps in 2D auszuführen. Auch der Einsatz als Display für einen Mac ist naheliegend. Die Software-Tools für das Headset könnten auf Apples jährlicher Entwicklerkonferenz WWDC im Juni enthüllt werden, um Entwicklern Zeit zu geben, AR- und VR-Apps für das Headset zu erstellen, bevor es später im Jahr für Kunden auf den Markt kommt.

26. Jan 2023 | 13.15 Uhr | 0 Kommentare

iPhone 15 soll Wi-Fi 6E erhalten

Das kommende iPhone 15 wird Wi-Fi 6E unterstützen, so geht es zumindest aus einer aktuellen Analysteneinschätzung der Barclays-Analysten Blayne Curtis und Tom O’Malley hervor. Ob diese Aussage für alle vier kommenden iPhone 15 Modelle oder nur für die Pro-Modelle gilt, ist nicht überliefert. iPhone 15 soll Wi-Fi 6E erhalten Apple hat bereits damit begonnen, erste Geräte mit Wi-Fi 6E auszustatten. Hierbei denken wir an die aktuellen 11 Zoll und 12,9 Zoll iPad Pro Modelle, sowie die in der vergangenen Wochen vorgestellten MacBook Pro und Mac mini. Beim aktuellen iPhone 14 und iPhone 14 Pro setzt Apple hingegen auf den Wi-Fi 6 Standard. Wi-Fi 6 funkt auf den 2,4-GHz- und 5-GHz-Frequenzen, während Wi-Fi 6E auch mit dem 6-GHz-Band arbeitet. Dies führt zu schnelleren WLAN-Geschwindigkeiten, geringeren Latenzzeiten und weniger Signalstörungen, so Macrumors. Im Vorfeld der Ankündigung des iPhone 13 und iPhone 14 gab es bereits Gerüchte, dass Apple auf Wi-Fi 6E setzen wird. Dies war allerdings nicht der Fall. Nun gibt es die Gerüchte erneut rund um das iPhone 15. Uns ermutigt, dass Apple zumindest beim aktuellen MacBook Pro, Mac mini und iPad Pro auf diesen Standard setzt. Von daher dürften die Chancen beim iPhone 15 recht gut stehen. Allgemein rechnen wir im Herbst mit dem iPhone 15, iPhone 15 Plus, iPhone 15 Pro und iPhone 15 Pro Max. Alle vier Modelle sollen über eine Dynamic Island, USB-C verfügen und ein verbessertes Kamerasystem verfügen.. Den Pro-Modellen wird zudem ein neuer A17-Chip, ein Titan-Rahmen sowie berührungsempfindliche Tasten mit haptischem Feedback nachgesagt.

23. Jan 2023 | 19.11 Uhr | 0 Kommentare

iOS 16.3 & iPadOS 16.3 sind da: Das ist neu

Apple hat vor wenigen Augenblicken die finale Version von iOS 16.3 und iPadOS 16.3 zum Download freigegeben. Damit endet eine mehrwöchige Beta-Phase und nicht nur eingetragene Entwickler und Teilnehmer am Apple Beta Programm können das X.3 Update herunterladen, sondern jedermann. Apple veröffentlicht iOS 16.3 & iPadOS 16.3 Ab sofort könnt ihr iOS 16.3 und iPadOS 16.3 herunterladen und installieren. Am einfachsten erfolgt dies direkt am iPhone bzw. iPad unter Einstellungen -> Allgemein -> Softwareupdate. Auch wenn das Update auf iOS 16.3 und iPadOS 16.3 nicht ganz so groß ist, wie das Update auf iOS 16.2 und iPadOS 16.2, so sind zahlreiche Bugfixes, Leistungsverbesserungen und das ein oder andere Feature mit an Bord. Während der Beta-Phase sind bereits verschiedene Neuerungen bekannt geworden. So denken wir unter anderem an den „Erweiterten Datenschutz“, der nun auch in Deutschland freigeschaltet wird, die „Sicherheitsschlüssel“, eine neue Anleitung zur Musik-Übergabe vom iPhone zum HomePod und mehr. Auch ein neues Unity Hintergrundbild für das iPhone ist mit an Bord. In den Release-Notes heißt es Dieses Update enthält folgende Verbesserungen und Fehlerbehebungen: Ein neues Unity-Zifferblatt ehrt die Geschichte und Kultur Schwarzer Menschen im Black History-Monat. Der erweiterte Datenschutz für iCloud verfügt über mehr iCloud-Datenkategorien (insgesamt 23), die mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung geschützt werden, einschließlich iCloud-Backups, Notizen und Fotos. Deine Daten sind somit selbst im Falle einer Datenschutz­verletzung in der Cloud geschützt. Mit Sicherheitsschlüsseln für die Apple-ID können Benutzer:innen die Sicherheit ihres Accounts erhöhen, indem auf neuen Geräten ein physischer Sicherheitsschlüssel als Bestandteil der Zwei-Faktor-Authentifizierung für die Anmeldung erforderlich ist. Unterstützung für HomePod (2. Generation). Für Notruf SOS muss jetzt die Seitentaste zusammen mit einer der Lautstärketasten gedrückt gehalten und dann losgelassen werden, um versehentliche Notrufe zu verhindern. Ein Problem in Freeform wird behoben, bei dem einige mit dem Apple Pencil oder deinem Finger gezeichnete Striche eventuell auf geteilten Boards nicht angezeigt werden. Ein Problem wird korrigiert, bei dem ein Hintergrundbild auf dem Sperrbildschirm schwarz angezeigt werden kann. Ein Problem wird behoben, bei dem nach dem Beenden des Ruhezustands des iPhone 14 Pro Max horizontale Linien angezeigt werden können. Ein Problem wird behoben, bei dem das Home-Widget auf dem Sperrbildschirm den Status der Home-App nicht korrekt anzeigt. Ein Problem wird korrigiert, bei dem Siri nicht korrekt auf Musikanfragen reagiert. Ein Problem wird behoben, bei dem Siri-Anfragen in CarPlay möglicherweise nicht korrekt verstanden werden. Einige Funktionen sind möglicherweise nicht für alle Regionen oder auf allen Apple-Geräten verfügbar. 

23. Jan 2023 | 11.29 Uhr | 0 Kommentare

o2 kündigt neue Smartphone-Tarife an: Das sind die Details

o2 Mobile ist da, zumindest fast. Anfang dieses Monats angekündigt, hat o2 heute neue Smartphone-Tarife vorgestellt. Diese können ab dem 05. April 2023 unter dem Namen „o2 Mobile“ gebucht werden. Ihr profitiert neben höherem Datenvolumen und höheren Surfgeschwindigkeiten in allen Gigabyte-Laufzeittarifen vor allem vom Grow-Vorteil. Gleichzeitig hebt o2 die Preise in den jeweiligen Tarifen moderat um wenige Euro an. Neues o2 Mobilfunkangebot mit mehr Leistung ab April Wie angekündigt, hat o2 heute sein neues Mobilfunkangebot vorgestellt. Damit setzt das Telekommunikationsunternehmen o2 Telefónica auch bei der Kernmarke seine angekündigte Strategie um, mehr Leistung für einen fairen Preis in die Tarife zu packen. o2 setzt zukünftig auf die Tarife o2 Mobile S (Boost), o2 Mobile M (Boost), o2 Mobile L (Boost), o2 Mobile Unlimited Basic, o2 Mobile Unlimited Smart und o2 Mobile Unlimited Max. Der Grow-Vorteil ist in allen Gigabyte-Laufzeittarifen inkludiert. Euer monatliche Datenvolumen wächst jedes Jahr um bis zu 10 Gigabyte – automatisch und ohne Aufpreis. Ihr erhaltet in allen Gigabyte-Laufzeittarifen ein höheres Datenvolumen. Der o2 Mobile M verfügt beispielsweise mit 25GB über 25 Prozent mehr Daten und jährlich kommen zusätzlich 5 Gigabyte durch den Grow-Vorteil hinzu. Der Tarif kostet 32,99 Euro (zum Vergleich o2 Free M: 20 Gigabyte für 29,99 Euro). Zudem gibt es eine höhere Geschwindigkeit von bis zu 300 MBit/s und 5G-Zugang auch in den Einstiegstarifen o2 Mobile S und S Boost. Auch in den Unlimited Tarifen steigt die Datengeschwindigkeit. Der o2 Mobile Unlimited Basic bietet bis zu 3 Mbit/s im Up- und Download, der o2 Mobile Unlimited Smart bis zu 15 Mbit/s im Down- und 10 Mbit/s im Upload. Der o2 Mobile Unlimited Max bleibt unverändert bei 500 Mbit/s im Download und 50 MBit/s im Upload. Die weiteren Details könnt ihr den beiden eingebundenen Tabellen entnehmen. Dank Kombi-Vorteil könnt ihr auch bei o2 Mobile zusätzliche Mobilfunktarife zum dauerhaft halben Preis buchen. Bekannte Features wie die Connect-Option der Boost-Tarife, mit der ihr das zentrale Datenvolumen für bis zu 10 mobile Endgeräte nutzen könnt, sowie der 10-Euro-Rabatt für “Junge Leute” gelten ebenfalls. Für Bestandskunden ändert das neue o2 Mobile Portfolio nichts. Sie können im Rahmen einer Vertragsverlängerung in einen der neuen Tarife wechseln. Bis es soweit ist verdoppelt o2 aktuell das Datenvolumen in seinen bestehenden o2 Free Tarifen. -> Hier geht es zu den o2 Tarifen

Apple News

IDC: iPhone-Auslieferungen fielen um 14,9% – alle anderen Marken schnitten noch schlechter ab

| 21:30 Uhr | 0 Kommentare

Der Smartphone-Markt hat im vergangenen Quartal einen schweren Rückschlag erfahren. Laut IDC verzeichneten die weltweiten Smartphone-Auslieferungen über die Feiertage den stärksten Quartalsrückgang seit Bestehen des Marktforschungsunternehmens. Auch Apple war gegen die sich abkühlende Verbrauchernachfrage nicht gefeit und musste im Vergleich zum Vorjahresquartal einen Rückgang

Apple pausiert Arbeit an eigenem Wi-Fi-Chip, um 3nm Apple Silicon Chips zu priorisieren

| 20:30 Uhr | 1 Kommentar

Apple pausiert die Entwicklung seines eigenen Wi-Fi-Chips. Das behauptet zumindest der Analyst Ming-Chi Kuo, der besorgt aufgrund einer „Verlangsamung von Prozessor-Upgrades“ bei Apple ist. Aufgrund dieser Verlangsamung lenkt das Unternehmen mehr Ressourcen auf die Entwicklung der Apple Silicon-Prozessoren, begründet der Analyst. Zudem heißt es, dass das iPhone 15 W

Design-Konzept: So könnte Apples neues AR/VR-Headset aussehen

| 19:15 Uhr | 2 Kommentare

Seit mehreren Jahren kursieren Gerüchte über Apples Augmented-Reality- und Virtual-Reality-Projekte. Im Laufe des Jahres könnte es endlich so weit sein, dass wir Apples erstes Mixed-Reality-Headset (von vermutlich drei geplanten) zu sehen bekommen. Diejenigen, die einen ersten Blick auf ein mögliches AR/VR-Headset von Apple schon jetzt werfen möchten, sollten sich ein neues Kon

„Mach deiner großen Liebe eine große Freude“: Apple gibt Geschenketipps zum Valentinstag 2023

| 17:15 Uhr | 0 Kommentare

Bald ist es wieder soweit. Im kommenden Monat steht „Der Tag der Verliebten“ vor der Tür. Kurzum: Am 14. Februar ist Valentinstag. Getreu dem Motto „Mach deiner großen Liebe eine große Freude“ spricht Apple Geschenketipps zum Valentinstag aus. Apple gibt Geschenketipps zum Valentinstag 2023 Apple hat im Vorfeld des Valentinstag 2023 eine Übersichtsseite zusammengestellt, mit d

„Make or Break“: Apple TV+ präsentiert Trailer und Starttermin für die neue Staffel der Surfer-Doku

| 15:00 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat angekündigt, dass die zweite Staffel der Surfer-Doku „Make or Break“ am 17. Februar auf Apple TV+ starten wird. Bei der Gelegenheit zeigt das Unternehmen auch den offiziellen Trailer zur neuen Staffel, die sich in acht Episoden wieder den weltbesten Surfern widmet. Fotocredit: Apple „Make or Break“ Staffel 2 auf Apple TV+ Mit einem noch „nie dagewesenen“ Zugang

iPhone 15 soll Wi-Fi 6E erhalten

| 13:15 Uhr | 0 Kommentare

Das kommende iPhone 15 wird Wi-Fi 6E unterstützen, so geht es zumindest aus einer aktuellen Analysteneinschätzung der Barclays-Analysten Blayne Curtis und Tom O’Malley hervor. Ob diese Aussage für alle vier kommenden iPhone 15 Modelle oder nur für die Pro-Modelle gilt, ist nicht überliefert. iPhone 15 soll Wi-Fi 6E erhalten Apple hat bereits damit begonnen, erste Geräte

Apple lässt COVID-19 Testanforderungen für Mitarbeiter fallen

| 11:45 Uhr | 0 Kommentare

Rund um den Globus hat die COVID-19 Pandemie dafür gesorgt, dass Unternehmen ihre Arbeitsweise anpassen mussten. Dazu gehörte es, dass Mitarbeiter ins Homeoffice geschickt wurden oder vor Betreten der Arbeitsstelle einen COVID-19 Test vorweisen mussten. Auch Apple passte seine Arbeitsweise an. Da die COVID-19 Pandemie mittlerweile deutlich besser unter Kontrolle ist, kehren vie

Amazon Blitzangebote: Rabatt auf Sony 4K TVs, smarte Waage, Anker USB-C Ladegeräte, HomeKit-Kameras und mehr

| 10:15 Uhr | 0 Kommentare

Wir starten in den heutigen Donnerstag und riskieren einen Blick auf die tagesaktuellen Amazon Blitzangebote. Das Motto lautet „Angebote: Jeden Tag neue Deals – stark reduziert. Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff

So geht es für Vodafone Pass Bestandskunden weiter

| 8:31 Uhr | 0 Kommentare

Nachdem wir euch gestern über das Vorgehen der Deutschen Telekom zum tatsächlichen Ende der StreamOn-Option informiert haben, blicken wir nun auf Vodafone und sagen euch, welche Pläne das Düsseldorfer Unternehmen zum 31. März 2023 in der Schublade hat. So geht es für Vodafone Pass Bestandskunden weiter An dieser Stelle bringen wir euch noch einmal ganz kurz auf Ballhöhe. Im Ap

Belkin iPhone Mount mit MagSafe für Mac Desktops ab sofort erhältlich

| 7:11 Uhr | 0 Kommentare

Nachdem Belkin im Herbst letzten Jahres zunächst „Belkin iPhone Mount mit MagSafe für MacBooks“ auf den Markt gebracht hatte, kündigte der Hersteller im Dezember das Pendant für Mac Desktops an. Dieses ist ab sofort auch bei uns in Deutschland erhältlich. Belkin iPhone Mount mit MagSafe für Mac Desktops ab sofort erhältlich Im Juni dieses Jahres kündigte Apple im Rahmen der Vo

« »