22. Jan 2019 | 19.18 Uhr | 1 Kommentar

watchOS 5.1.3 ist da

watchOS 5.1.3 ist da. Apple hat vor wenigen Augenblicken nicht nur die finale Version von iOS 12.1.3 zum Download bereit gestellt, sondern mit watchOS 5.1.3 auch ein Update für die Apple Watch veröffentlicht. watchOS 5.1.3 Ab sofort könnt ihr watchOS 5.1.3 herunterladen und auf eurer Apple Watch installieren. Große Neuerungen oder Veränderungen solltet ihr nicht erwarten. Das X.X.3 Update impliziert bereits, dass es sich um einen kleinen Sprung handelt. In den Release-Notes heißt es schlichtweg, dass das Update Verbesserungen und Fehlerbehebungen enthält. So funktioniert das Update Die Aktualisierung erfolgt über die Apple Watch App auf eurem iPhone Die Apple Watch muss in der Reichweite des mit einem WLAN verbundenen iPhone sein Die Apple Watch muss mit dem Ladegerät verbunden sein Die Apple Watch muss mindestens zu 50 Prozent geladen sein

22. Jan 2019 | 19.04 Uhr | 0 Kommentare

iOS 12.1.3 ist da

iOS 12.1.3 steht als Download bereit. Vor wenigen Augenblicken hat Apple die finale Version von iOS 12.1.3 veröffentlicht. Somit haben nicht nur Entwickler und Teilnehmer am Apple Beta Programm Zugriff auf die neue iOS-Version, sondern jedermann. iOS 12.1.3 Ab sofort können alle Anwender die finale Version von iOS 12.1.3 auf ihr iPhone, iPad und den iPod touch herunterladen. Am einfachsten erfolgt dies direkt über das iOS-Gerät. Einstellungen -> Allgemein -> Softwareupdate aufrufen und die Installation anstoßen. Ursprünglich sollte iOS 12.1.3 als iOS 12.1.2 auf den Markt kommen. Apple war aufgrund von Patentauseinandersetzungen mit Qualcomm jedoch gezwungen, kurzfristig die iOS 12.1.2 zu veröffentlichen und die eigentliche iOS 12.1.2 als iOS 12.1.3 fortzusetzen. Die Tatsache, dass es sich um ein X.X.3 Update handelt, impliziert bereits, dass diese Version nur kleinere Anpassungen mit sich bringt. Im Beipackzettel heißt es iOS 12.1.3 enthält Fehlerbehebungen für iPhone und iPad. Dieses Update behebt Folgendes: ein Problem in „Nachrichten“ mit dem Scrollen durch Fotos in der Detailansicht ein Problem, das bei manchen über das Share-Sheet geteilten Fotos Streifen verursachte ein Problem, das beim Verwenden von externen Audioeingabegeräten mit iPad Pro (2018) Verzerrungen beim Audio verursachen konnte ein Problem, das zu Verbindungsunterbrechungen zwischen CarPlay-Systemen und iPhone XR, iPhone XS und iPhone XS Max führen konnte Dieses Update enthält auch Fehlerbehebungen für den HomePod. Es behebt Folgendes: ein Problem, das einen Neustart des HomePod verursachen konnte ein Problem, das verursachen konnte, dass Siri nicht mehr zuhörte Die letzten offiziellen Zahlen von Apple dokumentieren, dass sich iOS 12 besser verbreitet als iOS 11 im Jahr zuvor. In der Tat liefert Apple mit iOS 12 gute Arbeit ab. Wir wollen nicht behaupten, dass das System fehlerfrei war bzw. ist, allerdings läuft iOS 12 deutlich runder als iOS 11 ein Jahr zuvor. Mit iOS 12.1.3 beseitigt Apple weitere Fehler und nimmt Verbesserungen vor. Hinter den Kulissen in Cupertino ist die Entwicklung von iOS 13 längst angelaufen. Im Juni dieses Jahres werden wir zur WWDC einen ersten offiziellen Ausblick erhalten. P.S. Es kann ein paar Minuten dauern, bis das Update bei Jedermann angezeigt wird.

22. Jan 2019 | 10.47 Uhr | 4 Kommentare

iPhone 11: Konzept zeigt Triple-Kamera, kleinere Notch, USB-C und mehr

Rund acht Monate müssen wir uns noch gedulden, bis Apple das 2019er iPhone vorstellen wird. Auch in diesem Jahr gehen wir davon aus, dass sich Apple für den Monat September entscheidet. Im Vorfeld gibt es bereits Gerüchte, Renderings, Konzepte etc. Neuer Konzept zum iPhone 11 aufgetaucht Einen radikalen Kurswechsel erwarten wir von Apple im Bezug auf das iPhone 11 nicht. Wir gehen davon aus, dass Apple das iPhone XS punktuell verbessert und auch beim Design die ein oder andere kleinere Änderung vornehmen wird. In den letzten Wochen sind bereits verschiedene Gerüchte aufgetaucht. So wurde zum Beispiel über eine Triple-Kamera, USB-C und eine kleinere Displayaussparung spekuliert. Das eingebundene Konzept gibt verschiedene Gerüchte der letzten Wochen wieder. Zudem erinnert das iPhone 11 ein Stück weit an das aktuelle iPad Pro Design. Was haltet ihr von dem iPhone XI Konzept?

22. Jan 2019 | 7.11 Uhr | 0 Kommentare

Digitimes: AirPower kommt 2019

Im September 2017 vorgestellt, warten wir nach wie vor auf den Verkaufsstart von AirPower sowie das begleitende Ladecase für AirPower. Nach wie vor haben wir die Hoffnung, dass Apple das Produkt nicht ad acta gelegt hat, sondern früher oder später auf den Markt bringen wird. Nun heißt es recht vage in der Gerüchteküche, dass AirPower im Laufe des Jahres erscheinen wird. Digitimes: AirPower kommt 2019 Auch wenn von offizieller Seite zu AirPower lange Zeit nichts zu hören war, gab es immer mal wieder zarte Hinweise und Indizien, dass Apple nach wie vor an AirPower arbeitet und das Projekt nicht komplett abgeblasen ist. Nun meldet sich Digitimes wie folgt zu Wort Glass passivated package (GPP) bridge rectifier orders for Apple’s AirPower continue to pull in, according to sources at related suppliers, who expect shipments for the wireless charger to boost further when it becomes available later in 2019.  Apple’s AirPower is finally in production, said the sources. The Apple-designed wireless charging device was unveiled in September 2017, with the company originally targeting 2018 for launch. Es ist nicht das erste Mal, dass kolportiert wird, dass AirPower „auf dem Weg ist“. So zitierte erst kürzlich ChargerLAB „vertrauensvolle“ Quellen und berichtete, dass die AirPower Produktion gestartet ist. Zum Jahreswechsel war Steve Troughton-Smith zu Ohren gekommen, dass die Probleme bei der AirPower Entwicklung überwunden wurden. Auch Analyst Ming Chi Kuo sprach letztes Jahr davon, dass AirPower im ersten Quartal 2019 erscheinen wird. Zugegebenermaßen ist die Aussagen „2019“ ziemlich vage und in unseren Augen muss man kein großer Prophet sein, um diese Aussage zu treffen. Die Aussage, dass AirPower 2019 erscheint, ist durchaus wahrscheinlich. Sollte Digitimes tatsächlich Insiderinformationen haben, umso besser.

Apple News

Exklusiv: iAds erreichen Deutschland

| 12:46 Uhr | 4 Kommentare

Nachdem Apples mobile Werbung iAds bereits Mitte letzten Jahres in den USA startete und Japan im Herbst folgte, kündigte Apple den europäischen iAds Start für Dezember 2010 an. Im letzten Monat des Jahres 2010 sollte die mobile Werbung in Großbritannien und Frankreich starten und im Januar 2011 auch nach Deutschland schwappen. iAd wird in Europa unter anderem mit iAds von Renau

iPad 2 auch als CDMA Variante ?

| 8:50 Uhr | 0 Kommentare

Ende Dezember haben wir erstmals davon berichtet, dass das iPad 2, abgesehen von den verschiedenen Speicherkapazitäten, in drei unterschiedlichen Varianten auf den Markt kommen soll. Neben einer WiFi-only Variante, soll es ein 3G (UMTS) und ein CDMA Modell geben. Nachdem am gestrigen Abend das iPhone 4 Monopol in den USA gefallen ist und Verizon zukünftig auch ein iPhone 4 als

iOS 4.3 soll mobilen WiFi Hotspot bringen

| 7:25 Uhr | 2 Kommentare

Bereits gestern Abend haben wir die Funktion „Personal Hotspot“ thematisiert, die das Verizon iPhone unter iOS 4.2.5 mit sich bringt. Kunden können das iPhone 4 als mobilen WiFi Hotspot nutzen und so bis zu fünf Geräte mittels WiFi über das iPhone 4 mit dem Mobilfunknetz verbinden und so ins Internet bringen. Stellt sich die Frage, ob und wann auch alle anderen iPho

UNO für iPhone und iPad zum Sonderpreis

| 7:11 Uhr | 1 Kommentar

Wer kennt es nicht, das Kartenspiel UNO? Wie Gameloft per Pressemitteilung bekannt gegeben hat, feiert das Kartenspiel UNO seinen 40. Geburtstag. Grund genug für Gameloft das Spiel im Preis zu senken. UNO für iPhone und iPod touch sowie UNO HD für iPad sind für kurze Zet auf jeweils 0.79 Euro reduziert, so zumindest die Pressemitteilung. Warum die HD Version derzeit mit 3,99 E

iOS 4.2.5 zeigt mobilen WiFi Hotspot

| 19:34 Uhr | 5 Kommentare

Nicht iOS 4.3 sondern iOS 4.2.5 treibt das CDMA iPhone 4 an, welches Apple und Verizon Wireless heute in New York vorgestellt haben. Während der Pressekonferenz wurde klar, dass das CDMA iPhone 4 als mobiler WiFi Hotspot genutzt werden kann, der bis zu fünf Geräte über WiFi ins Internet bringt. Unter iOS 4.2.5 taucht in den Einstellungen des iPhone 4 ein neuer Menüpunkt auf, de

Unterschiede GSM iPhone 4 und CDMA Variante (Update)

| 17:25 Uhr | 4 Kommentare

Nun ist die Katze endlich aus dem Sack, wie berichtet, wird das iPhone 4 Monopol in den USA fallen. Ab dem 10. Februar wird die CDMA iPhone 4 Variante verfügbar sein, Bestandskunden können das Gerät bereits am dem 03. Februar vorbestellen. Auch wenn das „neue“ iPhone 4 keine direkte Auswirkungen auf das hier verfügbare iPhone haben wird, möchten wir kurz die Untersc

Apple und Verizon: iPhone 4 Marktöffnung in den USA

| 16:47 Uhr | 3 Kommentare

Über Monate, wenn nicht Jahre, wurde darüber spekuliert, wann das iPhone bzw. iPhone 4 Monopol in den USA fallen würde. Seit dem Verkaufsstart des iPhone 2G im Sommer 2007 tauchten immer wieder Gerüchte auf, dass das Gerät auch bald bei Verizon Wireless zur Verfügung stehen werden. In den letzten Tagen und Wochen verdichteten sich die Gerüchte immer mehr und ein überarbeitetes

Live Ticker zu Verizon Event: CDMA iPhone 4 wird erwartet

| 15:48 Uhr | 0 Kommentare

Unter Apple Fans sollte es sich mittlerweile herumgesprochen haben, dass der US Mobilfunkbetreiber Verizon Wireless am heutigen Dienstag zu einem Special Event nach New York geladen hat. Ab 17 Uhr werden wir erfahren, welche Neuigkeiten Verizon zu berichten. Nachdem Verizon in der vergangenen Woche während der Consumer Electronics Show die meisten News verbreitet hat, bleibt, s

Schneller Surfen mit dem iPhone 4: Telekom erhöht Datenrate der Speed Option

| 12:18 Uhr | 0 Kommentare

Mit Einführung der neuen Complete Mobil Tarife der Telekom Anfang November, stellte das Unternehmen auch mehrere Optionen zur Verfügung, um den eigenen Tarif zu erweitern. Neben SMS Paketen, einer Call Option bietet die Telekom auch eine Highspeed-Option an, mit der Kunden mit bis zu 14,4 Mbit/s im deutschen Telekom Mobilfunknetz surfen konnten, zumindest bis gestern. Wie die T

Intel und Nvidia einigen sich bei Chip-Streitigkeiten

| 10:49 Uhr | 0 Kommentare

Die Streitigkeiten zwischen Intel und Nvidia haben wir bereits in den letzten Wochen des öfteren begleitet. Anfang Dezember 2010 hieß es, dass beide Unternehmen kurz vor einiger Einigung stünden und wir möglicherweise beim MacBook, 13″ MacBook Pro und den neuen MacBook Air (diese Modelle setzen noch auf Intel Core 2 Duo) zukünftig durch neue Prozessoren und aktuelle Grafi

« »