17. Jul 2019 | 19.18 Uhr | 0 Kommentare

iOS 13 und iPadOS 13: Beta 4 steht als Download bereit (Update: watchOS 6 und tvOS 13 ebenso)

Weiter geht es im Takt. Vor wenigen Augenblicken hat Apple die iOS 13 Beta 4 sowie die iPadOS 13 Beta 4 veröffentlicht. Damit setzt sich die Testphase auf dem Weg zur finalen Version fort. Gestern erschien bereits die macOS Catalina Beta 4. iOS 13 Beta 4 ist da Apple hat soeben den Schalter umgelegt und die iOS 13 Beta 4 freigegeben. Damit haben eingetragene Entwickler eine neue Möglichkeit, sich mit der Vorabversion zu beschäftigen und diese auf Herz und Nieren zu testen. Am einfachsten erfolgt die Installation over-the-air (OTA). Einstellungen -> Allgemein -> Softwareupdate. Hierfür ist allerdings ein Beta-Profil notwendig. iOS 13 stellt ein großes iOS-Update dar, welches im Herbst dieses Jahr freigegeben wird. iOS 13 bietet unter anderem einen Dunkelmodus, Verbesserungen für die Fotos- und Kamera-App, „Anmelden mit Apple“, ein neues Erlebnis mit der Karten-App, Verbesserungen für Erinnerungen, Nachrichten, Safari, Mail, CarPlay, AirPods, HomePod und vieles mehr. Zudem erhaltet ihr Optimierungen für das gesamte System. Apple spricht unter anderem von Verbesserungen, die das Starten von Apps verbessern, Downloadgrößen von Apps reduzieren und Face ID noch schneller machen. Die Neuerungen von iOS 13 beziehen sich übrigens auch auf iPadOS 13. Zudem bietet iPadOS 13 noch ein paar weitere Anpassungen. iPadOS 13 bringt neue Möglichkeiten zum Arbeiten mit Apps in mehreren Fenstern, mehr Informationen auf einen Blick auf einem neu gestalteten Home-Bildschirm sowie natürlichere Optionen für das Verwenden des Apple Pencil. Zudem könnt ihr USB-Sticks, SD-Karten etc. direkt anschließen. Darüberhinaus gibt es noch viele weitere Anpassungen für das iPad. Mit der Beta 1 hat Apple den Startschuss gegeben. Mit der Beta 2 und Beta 3 wurden Fehler beseitigt und neue Funktionen hinzugefügt. Wir gehen davon aus, dass sich dies nun mit der Beta 4 fortsetzt. Sobald bekannt ist, welche Anpassungen Apple mit der iOS 13 Beta 4 vorgenommen hat, melden wir uns noch einmal zu Wort. Update 19:40: Die Beta 4 zu watchOS 6 und tvOS 13 steht ebenso bereit.

11. Jul 2019 | 20.33 Uhr | 0 Kommentare

100 Euro Rabatt auf Macbook Air & MacBook Pro 2019 + JBL-Kopfhörer gratis (neue MacTrade Gutscheine)

100 Euro Rabatt auf Macbook Air, MacBook Pro, iMac und iMac Pro erhalten. Der autorisierte Apple Händler MacTrade hat eine neue Rabatt-Aktion bzw. Gutscheine aufgelegt, mit denen ihr nicht nur einen Sofort-Rabatt auf Macs erhaltet, es gibt auch einen kabellosen JBL-Kopfhörer gratis hinzu. Studenten, Mehrerer, Schüler etc. sparen doppelt und erhalten zudem 5 Prozent Apple Bildungsrabatt. Rabatt beim Mac-Kauf: Neue MacTrade Gutscheine sind da Erst vor wenigen Tagen hat Apple das neue MacBook Air 2019 sowie das neue 13 Zoll MacBook Pro 2019 auf den Markt gebracht. Nun gibt es die passende Rabatt-Aktion von MacTrade. Steht bei euch der Kauf eines neuen Macs an, so können wir euch nur dringend empfehlen, im Online Store von MacTrade vorbei zu gucken. Ihr erhaltet 100 Euro Sofort-Rabatt sowie einen Gratis-Kopfhörer. Da die Preise im MacTrade Online Store unter dem Niveau des Apple Online Stores liegen, fällt der tatsächliche Rabatt je nach Gerät deutlich höher aus. So spart ihr problemlos bis zu 500 Euro. So funktioniert es Ihr besucht den MacTrade Online Store 50 Euro Sofortrabatt & JBL Kopfhörer Gratis! Beim Kauf eines qualifizierten iMac, iMac Pro, MacBook Air oder MacBook Pro erhaltet ihr 50 Euro Sofortrabatt & einen kabellosen JBL E55BT Over-Ear-Kopfhörer im Wert von 99 Euro kostenlos dazu. Dieser Rabatt ist bei allen gängigen Zahlungsarten gültig. Gutscheincode: MTKH2019-149 100 Euro Sofortrabatt & JBL Kopfhörer Gratis! Beim Kauf eines qualifizierten iMac, iMac Pro, MacBook Air oder MacBook Pro erhaltet ihr 100 Euro Sofortrabatt & einen kabellosen JBL E55BT Over-Ear-Kopfhörer im Wert von 99 Euro kostenlos dazu. Nur einlösbar bei Finanzierung. Ihr könnt über 12, 20 oder 30 Monate finanzieren. Gutscheincode: MTKH2019-199 Apple Education-Rabatt: 5 Prozent zusätzlich Neben dem oben genannten Rabatt sowie der kostenlosen Garantieverlängerung erhalten Schüler, Lehrer, Studenten, Dozenten etc. Zusätzlich 5 Prozent Apple Bildungsrabatt. Somit spart ihr doppelt. Unsere Erfahrungen mit dem Apple Händler MacTrade sind gut. Ihr erhaltet in jedem Fall ein Top-Preis-Leistungsverhältnis, allerdings kann der Versand kann mal einen Tag länger dauern. Hier geht es zur MacTrade Rabatt-Aktion

09. Jul 2019 | 15.00 Uhr | 0 Kommentare

Apple Back to School 2019 gestartet: Gratis-Beats-Kopfhörer + Bildungsrabatte

Apple hat am heutigen Tag nicht nur das neue MacBook Air 2019 sowie 13 Zoll MacBook Pro 2019 vorgestellt, sondern gleichzeitig auch die Apple Back to School 2019 Primo gestartet. Kunden erhalten beim Kauf eines qualifizierten Macs oder iPads Gratis-Beats-Kopfhörer und profitieren von Bildungsrabatten. Hier geht es zur Back to School Aktion. Apple startet Back to School 2019 Promo Genau wie in den letzten Jahren nutzt Apple auch dieses Mal die Sommermonate, um die sogenannte Back to School Aktion zu feiern. Die Sommer- bzw. Semester-Ferien sind (je nach Region) auch hierzulande im vollen Gange. Noch dauert es allerdings ein paar Wochen, bis das neue Schuljahr bzw. das neue Semester beginnt. Passenderweise hat Apple heute neue MacBook Air sowie 13 Zoll MacBook Pro mit verschiedenen Neuerungen vorgestellt. Schüler, Studenten und Co. Profitieren gleich doppelt. Zum einen gibt es eine reguläre Preissenkung bei den neuen Geräten und zudem gibt es Bildungsrabatte. Zusätzlich erhalten berechtigte Personen eine Gratis-Beats-Kopfhörer beim Kauf eines qualifizierten Macs und iPads. Studenten, Eltern, Lehrkräften etc. Sollten in jedem Fall den Apple Education Store aufsuchen und die aktuelle Promo nutzen. Zu dieser zählt übrigens dieses Jahr auch erstmals ein 20 Prozent Rabatt auf AppleCare+. Die diesjährige Apple Back to School Aktion läuft bis zum 17. Oktober 2019.  Hier geht es direkt zur Apple Back to School 2019 Promo

Apple News

iPad 3 mit 3D-Display?

| 16:55 Uhr | 5 Kommentare

Auch wenn das iPad 2 erst seit wenigen Wochen sowohl in den USA, Deutschland als auch vielen zahlreichen weiteren Ländern auf dem Markt ist, werden Apple intern die Planungen für das iPad 3 längst laufen. Die Frage, die sich Apple und viele andere Unternehmen regelmäßig stellen, ist die Frage nach den Veränderungen und Verbesserungen bei der nächsten Generation eines Produktes.

Apple Store Köln in Planung?

| 15:10 Uhr | 4 Kommentare

In München, Hamburg, Frankfurt, Oberhausen und Dresden betreibt Apple mittlerweile einen eigenen Apple Retail Store. Ein zweiter Store in Hamburg, ein Apple Store Berlin und ein Apple Store Augsburg sollen mehr oder weniger in Kürze eröffnen. Geht es nach den Wünschen zahlreicher Apple Fans, soll es nicht nur bei den oben genannten Städten bleiben. Viele fragen sich, wann endli

iMac 2011 und MacBook Pro: EFI- und Software Updates stehen bereit

| 9:20 Uhr | 2 Kommentare

Kaum ist der iMac 2011* vorgestellt, schon steht das erste iMac EFI- und Mac OS X 10.6.7 Update zum Download bereit. Mit dem iMac EFI Update 1.6 behebt Apple Probleme mit der Leistung und Stabilität im Zusammenhang mit dem neuen Thunderbolt-Port. Die Downloadgröße beträgt 6.1MB und die Boot ROM Version nach dem Update lautet IM121.0047.B0A. Als Voraussetzung für deses EFI Updat

Apple Q&A zu Standortdaten (deutsch)

| 8:40 Uhr | 0 Kommentare

Ende April hat sich Apple per englischer Pressemitteilung zu den Fragen rund um die Speicherung der iPhone / iPad 3G Standortdaten zu Wort gemeldet. Wer sich bei dem englischen Text ein wenig schwer getan hat, der hat nun die Möglichkeit, durch die deutsche Fassung zu stöbern. Frage 5 liest sich wie folgt: „Kann Apple mich orten, basierend auf den Geodaten von WLAN Hotspo

iOS 5 Updates over-the-air ?

| 7:55 Uhr | 3 Kommentare

Der gestrige Tage und die Veröffentlichung von iOS 4.3.3 hat mal wieder demonstriert, auf welche Art und Weise iPhone-, iPad- und iPod touch-User ihr iDevice updaten können. Gerät an den Mac oder den PC anschließen, iTunes öffnen und „Nach Updates suchen“ anklicken. Je nachdem wie lange euer iDevice schon nicht mehr an iTunes angeschlossen war, erfolgt das Suchen na

Mac OS X Lion über den Mac App Store?

| 6:55 Uhr | 2 Kommentare

Seit mehreren Wochen läuft bereits die „öffentliche“ Mac OS X Lion Betaphase für eingetragene Entwickler. Apple Developer können die kommende Version laden, testen und ihre Applikationen anpassen. Während der diesjährigen Worldwide Developers Conference (WWDC 2011) wird Apple einen Ausblick darüber geben, wie es mit Mac OS X Lion weitergehen wird. Ein Veröffentlichu

21,5″ iMac Teardown: unveröffentlichter Intel BD82Z68 Chisatz, CPU, GPU

| 19:47 Uhr | 2 Kommentare

Kaum hat Apple am gestrigen Tag den neuen iMac 2011 vorgestellt, haben sich die Reparaturexperten von iFixit den 21,5″ iMac (2,5GHz) geschnappt und diesen buchstäblich seziert. Genau wie bei vielen anderen Apple Produkten zuvor, hat iFixit das Gerät fein säuberlich auseinander geschraubt und die iMac Bauteile freigelegt. Als Veränderungen zur Vorgängerversion sind neue Pr

Simyo: Flat Internet Minimum, 100MB für 4,90 Euro

| 18:52 Uhr | 2 Kommentare

Anfang April haben wir euch die Flat Internet aus dem Hause Simyo vorgestellt. Die Flat Internet lässt sich optimal mit dem iPhone 4 oder iPad 2 WiFi+3G nutzen. Ihr erhaltet 1GB Datenvolumen mit einer Surfgeschwindigkeit von bis zu 7,2 MBit/s. Anschließend folgt die Drosselung auf GPRS Geschwindigkeit. Vor wenigen Tagen hat Simyo die Flat Internet Minimum für das mobile Interne

iOS 4.3.3 für iPhone, iPad und iPod touch erschienen

| 17:42 Uhr | 4 Kommentare

Vor zwei Tagen bereits angekündigt, hat sich iOS 4.3.3 für iPad, iPhone und iPod touch auf die Apple Server verirrt. Nachdem Apple bereits in der Vorwoche per Pressemitteilung die Änderungen von iOS 4.3.3 angekündigt hatte, kommt der Beipackzettel zum heutigen Firmwareupdate eher erwartungsgemäß. Es heißt: Dieses Update enthält Veränderungen in Bezug auf den iOS Zwischenspeich

Schreibfehler oder Hinweis? Beleuchtete Tastatur von Apple ?

| 16:28 Uhr | 1 Kommentar

Schreibfehler oder ein verfrühter Hinweis auf eine neue Tastatur aus dem Hause Apple? Bekanntermaßen hat Apple gestern die Katze in Form der neuen iMac 2011 Familie aus dem Sack gelassen. Wie die Kollegen von 9to5Mac festgestellt haben, deutet das installierte Mac OS X auf dem neuen iMac auf eine neue Apple Tastatur hin. Genauer gesagt, könnte es sich um ein beleuchtetes Keyboa

« »