10. Dez 2019 | 18.59 Uhr | 0 Kommentare

iOS 13.3 & iPadOS 13.3 sind da

iOS 13.3 und iPadOS 13.3 stehen ab sofort als Download bereit. Vor wenigen Augenblicken hat Apple die finale Version von iOS 13.3 sowie iPadOS 13.3 und somit das dritte große Update zu iOS 13 und iPadOS 13 veröffentlicht. iOS 13.3 & iPadOS 13.3 Die Beta-Phase zu iOS 13.3 und iPadOS 13.3 ist beendet. Ab sofort können nicht nur eingetragenen Entwickler und Teilnehmer am Apple Beta Programm iOS 13.3 und iPadOS 13.3 herunterladen, sondern alle Anwender. Am einfachsten erfolgt die Installation direkt über das iOS-Gerät (Einstellungen -> Allgemein -> Softwareupdate). Mit dem Update auf iOS 13.3 bzw. iPadOS 13.3 macht Apple genau da weiter, wo Apple mit den letzten Updates aufgehört hat Auf der einen Seite geht es um Bugfixes und Leistungsverbesserungen und auf der anderen Seite implementiert Apple neue Funktionen. Die iOS 13.3 und iPadOS 13.3 führen unter anderem die Möglichkeit ein, Kommunikationslimits festzulegen und Memoji-Sticker auszublenden. Zudem unterstützt Safari seit der Beta 2 NFC, USB und Lightning FIDO2 kompatible Sicherheitsschlüssel. Die Release-Notes lesen sich wie folgt iOS 13.3 enthält Verbesserungen, Fehlerbehebungen und zusätzliche Kindersicherungseinstellungen für „Bildschirmzeit“. Bildschirmzeit Neue Kindersicherungseinstellungen mit weiteren Kommunikationslimits, die steuern, mit wem Kinder per FaceTime, „Nachrichten“ oder dem Telefon Kontakt aufnehmen können Eine Kontaktliste für Kinder, mit der Erziehungsberechtigte die Kontakte verwalten können, die auf dem Gerät des Kindes angezeigt werden App „Aktien“ Mithilfe von Links zu ähnlichen Storys oder weiteren Storys der selben Veröffentlichung weiterlesen Dieses Update enthält zudem Fehlerbehebungen und weitere Verbesserungen. Dieses Update: Ermöglicht das Erstellen von neuen Clips beim Kürzen von Videos in „Fotos“ Fügt Unterstützung für FIDO2-kompatible NFC-, USB- und Lightning-Sicherheitsschlüssel in Safari hinzu Behebt Probleme in Mail, die das Laden neuer E-Mails verhindern können Korrigiert ein Problem, bei dem E-Mails in Gmail-Accounts nicht gelöscht werden können Löst Probleme, bei denen bei Exchange-Accounts in E-Mails inkorrekte Zeichen angezeigt oder gesendete E-Mails dupliziert werden können Behebt ein Problem, bei dem sich der Cursor nach längerem Drücken der Leertaste möglicherweise nicht mehr bewegt Korrigiert ein Problem, bei dem Bildschirmfotos nach dem Senden über „Nachrichten“ unscharf erscheinen können Löst ein Problem, bei dem Zuschnitt oder Anmerkungen bei Bildschirmfotos nicht in „Fotos“ gesichert werden Behebt ein Problem, bei dem Sprachmemo-Aufnahmen nicht mit anderen Audio-Apps geteilt werden können Korrigiert ein Problem, bei dem das Kennzeichen der App „Telefon“ für verpasste Anrufe möglicherweise nicht entfernt wird Löst ein Problem, bei dem die Einstellung „Mobile Daten“ fälschlicherweise als „Aus“ angezeigt wird Behebt ein Problem, bei dem der Dunkelmodus nicht ausgeschaltet wird, wenn „Umkehren – Intelligent“ aktiviert ist Korrigiert ein Problem, bei dem einige kabellose Ladegeräte unerwartet langsam laden

10. Dez 2019 | 18.03 Uhr | 0 Kommentare

Mac Pro und Pro Display XDR können ab sofort bestellt werden

Im Juni dieses Jahres hatte Apple das neue Mac Pro sowie das Pro Display XDR erstmals vorgestellt und den Verkauf für 2019 angekündigt. Vor wenigen Tagen präzisierte Apple das Ganze und ab sofort lassen sich Mac Pro und Pro Display XDR über den Apple Online Store bestellen. Es ist soweit: Mac Pro und Pro Display XDR können bestellt werden Vor wenigen Augenblicken hat Apple den Schalter umgelegt und die Bestellmöglichkeit für den neuen Mac Pro sowie das Pro Display XDR freigeschaltet. Beide Geräte können ab sofort über den Apple Online Store bestellt werden. Der neue Mac Pro wurde für maximale Leistung, Erweiterung und Konfigurierbarkeit entwickelt. Er verfügt über Xeon-Prozessoren auf Workstation-Niveau mit bis zu 28 Kernen, ein leistungsstarkes Speichersystem mit einer Kapazität von 1,5 TB, acht PCIe-Erweiterungssteckplätzen und einer Grafikarchitektur mit der leistungsfähigsten Grafikkarte der Welt. Im gleichen Zuge wird Apple Afterburner vorgestellt, eine zukunftsweisende Beschleunigerkarte, die die gleichzeitige Wiedergabe von drei 8K ProRes RAW-Videostreams ermöglicht. Das Pro Display XDR verfügt über ein enormes 32-Zoll Retina 6K Display mit wunderschönem P3-Farbraum und 10-Bit-Farbtiefe, unglaubliche 1.600 Nits Spitzenhelligkeit, ein überragendes Kontrastverhältnis von 1.000.000:1 und einen extrem breiten Betrachtungswinkel – und das alles zu einem hervorragenden Preis. Zusammen sind der neue Mac Pro und das Pro Display XDR die leistungsstärksten Tools, die Apple je für professionelle Nutzer entwickelt hat, und sie werden die Workflows von Profis für immer verändern. Während das Mac Pro Modell (der „Mülleimer“) starke Kritik einstecken müsste, scheint Apple bei dem neuen Modell alles richtig gemacht zu machen. Insbesondere die Leistung, Erweiterung und Konfigurierbarkeit werden gelobt. Der Mac Pro startet in Deutschland ab 6.499 Euro. Das Pro Display XDR startet bei 5,499 Euro. Die Lieferzeit gibt Apple zwischen dem 19. Dezember und 30. Dezember an. In der Maximalausstattung zahlt man für das neue Mac Pro und das Pro Display XDR knapp 70.000 Euro. Hier findet ihr den neuen Mac Pro im Apple Online Store

10. Dez 2019 | 7.07 Uhr | 5 Kommentare

Apple Pay startet bei der Sparkasse

Ab sofort steht Apple Pay für Kunden der Sparkasse zur Verfügung. In den frühen Morgenstunden wurde der Schalter umgelegt und Sparkassen-Kunden haben ab sofort die Möglichkeit, ihre Kreditkarte in der Wallet-App zu hinterlegen, um mit dem iPhone, der Apple Watch und Co. zu bezahlen. Sparkasse schaltete Apple Pay Support frei Seit Sommer dieses Jahres ist bekannt, dass die Sparkasse noch in diesem Jahr Apple Pay unterstützen wird. Das Warten hat am heutigen Dienstag (10.12.2019) und somit knapp ein Jahr nach dem offiziellen Apple Pay Start in Deutschland ein Ende. Ab sofort können Sparkassen Kunden ihre Kreditkarte in der Wallet-App hinterlegen und mobil bezahlen. Zum Start in diesem Jahr werden Kreditkarten (Mastercard, VISA) unterstützt, die girocard (Debitkarte) bereitet die Sparkasse für 2020 vor. Damit ihr Apple Pay mit eurer teilnehmenden Sparkasse ab sofort nutzen könnt, benötigt ihr Folgendes: Online-Banking Sparkassen-App pushTAN oder chipTAN Sparkassen-Kreditkarte oder Sparkassen-Karte Basis (Debitkarte) Die Voraussetzungen dürften die meisten Kunden bereits standardmäßig erfüllen. Erst vor wenigen Tagen hatte die Sparkasse ihre Sparkassen-App aktualisiert und auf Apple Pay vorbereitet. Am heutigen Tag fällt der finale Startschuss.

Apple News

Apple News Mix: Apple und der chinesische Markt, Portrait auf dem iPad

| 16:30 Uhr | 0 Kommentare

n einem Interview mit der Financial Times äußerte sich Lenovo CEO Liu Chuanzhi zu Apple´s Strategie auf dem chinesischen Markt. Als Geschäftsführer von Lenovo sei er froh darüber, wie Apple den chinesischen Markt vernachlässige. Falls Apple in China die gleichen Bemühungen an den Tag legen würde, wie Lenovo es tue, ständen sie vor einem echten Problem. Speaking of Apple’s chie

Apps für das Apple iPad – Empfehlungen: Sky Sport, Vogue, Sauspiel HD und mehr

| 14:44 Uhr | 2 Kommentare

Bei über 200.000 Apps im Apple App Store ist es schwer den Überblick zu behalten. In regelmäßigen Abständen empfehlen wir ein paar Highlights aus dem App Store. Am heutigen Tag liegt der Fokus auf Applikationen für das iPad. In der neu angelegten Kategorie des App Store „In Verbindung bleiben„, fasst der Hersteller aus Cupertino zahlreiche Applikationen aus der Kate

iPhone 4 Unlock in Arbeit – Flash auf dem Apple iPad

| 8:31 Uhr | 0 Kommentare

Auch wenn sich Apple eindeutig gegen Flash auf den iOS Geräten ausgesprochen hat, ist es nach wie vor ein großer Wunsch vieler Nutzer von iPhone, iPod touch und iPad Adobe´s Flash auf den iDevices nutzen zu können. Bereits in den letzten Wochen und Monaten sind in regelmäßigen Abständen Hacks aufgetaucht, die Flash mehr recht als schlecht auf diesen Geräten zum Laufen bringen.

Gehackte iTunes Accounts – Chart-Manipulationen im App Store

| 6:04 Uhr | 0 Kommentare

Bei einem Blick in die Bücher Kategorie des US App Store wurde am gestrigen Tag schnell klar, irgendetwas konnte hier nicht stimmen. Die vorderen Plätze der Charts belegten schlecht gescannte vietnamesische Comic Bücher, die zu Preisen zwischen 4,99 US$ und 19,99 US$ angeboten wurden. Komischerweise stammten alle Bücher von dem Entwickler mycompany / Thuat Nguyen. Konkurrierend

iPhone 4 ab dem 28. Juli in Österreich, Schweiz, Italien und Co.

| 12:42 Uhr | 1 Kommentar

Als Apple das iPhone 4 am 07. Juni erstmals der Weltöffentlichkeit vorstellte, wurde klar, dass Gerät wird nach und nach in den einzelnen Ländern eingeführt. Seit dem 24. Juni steht das Gerät in Deutschland, den USA, Großbritannien, Frankreich und Japan in den Verkaufsregalen, sofern noch Geräte verfügbar sind. Bis Ende Juli 2010 soll die Einführung in Australien, Belgien, Däne

Apple Rückblick 26 / 2010: iPhone 4, Empfangsprobleme, iTunes Streaming, AppleTV

| 10:04 Uhr | 0 Kommentare

Eine heiße Woche geht zu Ende. Und erneut drehte sich die Apple Welt voll und ganz um das neue iPhone 4. Kurz und knapp: Die iPhone Erfolgsgeschichte geht in die nächste Runde. Unmittelbar nach dem Vorverkaufsstart präsentierte Apple die Zahl von 600.000 vorbestellten Geräten. Analysten sprachen von 1 Millionen bis 1,5 Millionen verkaufter Geräte innerhalb der ersten vier Tage.

Apple News Mix: iPhone 4 Signalschwäche, Eröffnung Apple Store Paris, Hinweise auf neue Grafikkarten in Mac mini Firmware

| 8:27 Uhr | 0 Kommentare

Mit dem iPhone 4 hat Apple einen echten Verkaufsschlager herausgebracht. Und auch die ersten Tests zeigen, dass das Gerät in Sachen Leistung (FaceTime, Kamera etc.) überzeugen kann. Die Welt für Apple müsste also perfekt sein, wäre da nicht diese kleine Diskussion um die Signalstärke des Gerätes. Je nachdem, wie der User das Gerät anfasst, schwinden die Balken der Signalstärken

Gameloft Apps für iPhone, iPod touch und iPad im Preis gesenkt

| 7:53 Uhr | 1 Kommentar

In regelmäßigen Abständen stellen Entwickler ihre Apps für einen begrenzten Zeitraum preisreduziert in den App Store. In dieser Woche starten die Entwickler von Gameloft eine Preisaktion und bieten ein paar Highlights zum Sonderpreis an. So z.B. Hero of Sparta HD (0,79 Euro): Als König Argos, Held von Sparta, forderst du furchtlos die Götter heraus. Eine wahnsinnige Challenge i

Neue Gerüchte zu kommendem AppleTV

| 17:00 Uhr | 0 Kommentare

Vor rund 5 Wochen haben wir bereits Spekulation zur kommenden AppleTV Generation veröffentlicht. Demnach soll die nächste AppleTV Version auf iOS basieren und ähnliche Hardware mitbringen wie das iPhone 4 oder das iPad. Unter anderem soll der Apple A4 Prozessor zum Zuge kommen. In Sachen Speicherkapazität sollen nur 16GB eingesetzt werden. Diese verhältnismäßig begrenzte Kapazi

Offiziell: Apple äußert sich zu iPhone 4 Empfangsproblemen (Update)

| 13:38 Uhr | 3 Kommentare

Seit dem Verkaufsstart des iPhone 4 diskutieren iPhone 4 Kunden über ein mögliches Empfangsproblem beim iPhone der vierten Generation. Auch Steve Jobs äußerte sich bereits mehrfach per e-mail zu der Angelegenheit. Ihm zufolge liegt kein Problem vor. Erst vor wenigen Tagen haben wir hier auf Macerkopf Informationen rund um die iPhone 4 Signalstärke zusammengefasst. Am heutigen T

« »