26. Jan 2021 | 19.08 Uhr | 0 Kommentare

watchOS 7.3 ist da: neues „Unity“-Zifferblatt für die Apple Watch

watchOS 7.3 steht als Download bereit. Apple hat soeben nicht nur iOS 14.4 und iPadOS 14.4 zum Download freigegeben, sondern auch ein Update für die Apple Watch veröffentlicht. Die sichtbarste Neuerung liegt in dem neuen Zifferblatt namens „Unity“. Apple veröffentlicht watchOS 7.3 Ab sofort kann die finale Version von watchOS 7.3 heruntergeladen und installiert werden. Damit endet eine mehrwöchige Beta-Phase und jedermann kann das X.3 Update herunterladen. Die vermutlich größte Neuerung liegt im neuen Unity-Zifferblatt. Dieses ist inspiriert von den Farben der panafrikanischen Flagge. Die Formen ändern sich im Laufe des Tages, wenn sich Anwender bewegen. Dies soll für ein einzigartiges Zifferblatt sorgen. Zu sehen sind fett gedruckte Ziffern, die die Stunden und Minuten anzeigen. In den Release-Notes heißt es watchOS 7.3 enthält neue Funktionen, Verbesserungen und Fehlerbehebungen, einschließlich: Zifferblatt „Unity“ – zelebriert die Black History und ist inspiriert von der panafrikanischen Flagge; ein für dich individuelles Zifferblatt, das sich im Laufe des Tages mit deinen Bewegungen ändert „Zeit fürs Gehen“ für Apple „Fitness+“-Abonnenten – eine Audioerfahrung in der Training-App, bei der Gäste inspirierende Geschichten teilen, während du gehst EKG-App auf der Apple Watch Series 4 oder neuer in Japan, Mayotte, Thailand und auf den Philippinen Mitteilungen bei unregelmäßigem Herzrhythmus in Japan, Mayotte, Taiwan, Thailand und auf den Philippinen Behebung eines Problems, bei dem das Kontrollzentrum und die Mitteilungszentrale bei aktiviertem Zoom nicht mehr reagieren So funktioniert das Update Die Aktualisierung erfolgt über die Apple Watch App auf eurem iPhone Die Apple Watch muss in der Reichweite des mit einem WLAN verbundenen iPhone sein Die Apple Watch muss mit dem Ladegerät verbunden sein Die Apple Watch muss mindestens zu 50 Prozent geladen sein watchOS 7.3 steht für Apple Watch Series 3 oder neuer bereit. Zudem erfordert watchOS 7 ein iPhone 6S oder neuer mit iOS 14 oder neuer.

26. Jan 2021 | 19.04 Uhr | 0 Kommentare

iOS 14.4 & iPadOS 14.4 sind da

iOS 14.4 und iPadOS 14.4 stehen ab sofort als Download bereit. Vor wenigen Augenblicken hat Apple die Beta-Phase zu iOS 14.4 und iPadOS 14.4 beendet und die finale Version veröffentlicht. Damit steht das X.4 Update nicht nur für eingetragene Entwickler, sondern für alle Nutzer bereit. Apple veröffentlicht iOS 14.4 und iPadOS 14.4 Ab hat soeben den Schalter umgelegt und iOS 14.4 und iPadOS 14.4 veröffentlicht. Das Update lässt sich am einfachsten over-the-air (OTA) installieren. Ihr ruft Einstellungen -> Allgemein -> Softwareupdate an eurem iPhone oder iPad auf und löst den Updateprozess aus. Die Beta-Phase hat bereits gezeigt, wohin die Reise mit dem X.4 Update geht. Der Handoff-Prozess zwischen neueren iPhone-Modellen und dem HomePod mini (jeweils durch den U1-Chip bedingt) verbessert sich, ihr könnt nach dem Update Bluetooth-Geräte bestimmten Gruppen zusortieren und zudem bringt die „Wo ist?“-App die Neuerung mit, dass kompatible Objekte über die „Wo ist?“-App gefunden werden. Dies dürfte der Grundstein für die Apple AirTags sein. Unter iOS 14.3 könnte bereits ein geheimes Menü in der „Wo ist?“-App freigeschaltet werden. Kurzum: Apple behebt Fehler, optimiert das System und implementiert neue Funktionen. In den Release-Notes heißt es iOS 14.4 enthält folgende Verbesserungen für dein iPhone: Die Kamera erkennt kleinere QR-Codes. Bluetooth-Geräte können mithilfe einer Option in „Einstellungen“ klassifiziert werden, um Kopfhörer korrekt für Audiomitteilungen zu identifizieren. Du erhältst eine Mitteilung, wenn die Kamera deines iPhone nicht als Originalkamera eines iPhone 12, iPhone 12 mini, iPhone 12 Pro oder iPhone 12 Pro Max verifiziert werden kann. Diese Version behebt zudem folgende Probleme: Bildartefakte können in HDR-Fotos auftreten, die mit dem iPhone 12 Pro aufgenommen wurden. Das Widget „Fitness“ zeigt unter Umständen aktualisierte Aktivitätsdaten nicht an. Die Tastatureingabe kann verzögert sein und es werden keine Vorschläge angezeigt. Die Tastatur kann in „Nachrichten“ in der falschen Sprache angezeigt werden. Das Aktivieren der Schaltersteuerung in „Bedienungshilfen“ kann verhindern, dass Telefonanrufe vom Sperrbildschirm aus beantwortet werden können. Hinweis: Es kann einen Augenblick dauern, bis bei allen Nutzern die Updates angezeigt werden. Habt ein wenig Geduld, falls ihr die Aktualisierung noch nicht angeboten bekommt.

26. Jan 2021 | 15.28 Uhr | 2 Kommentare

Apple kündigt Apple Watch 6 Black Unity Edition an

Apple feiert den „Black History Month“ und hat in diesem Zusammenhang unter anderem die Apple Watch 6 Black Unity Edition angekündigt. Apple Watch Series 6 Black Unity und das Black Unity Sportarmband werden ab dem 1. Februar – unter anderem im Apple Online Store – erhältlich sein. Apple Watch 6 Black Unity Apple feiert den „Black History Month“  Apple hat soeben den „Black History Month“ angekündigt. Der Hersteller aus Cupertino bietet seinen Kunden eine Vielzahl neuer und aktualisierter Sammlungen und exklusiver Inhalte, die speziell Schwarze Künstler, Entwickler und Unternehmen in den Vordergrund stellen. Von kuratierten Features im App Store, auf Apple Music, in der Apple TV App, in Apple Bücher und Apple Podcasts bis hin zu neuen Reiseführern in Apple Karten, einer Apple Watch Black Unity Collection, Today at Apple Sessions und vieles mehr. Apple feiert den Black History Month Zudem wird es eine Apple Watch 6 Black Unity Edition sowie ein Black Unity Sportarmband geben. Es heißt Apple stellt die Black Unity Collection vor, die die Schwarze Geschichte und die Schwarze Kultur feiert und würdigt. Die Kollektion umfasst eine limitierte Auflage der Apple Watch Series 6, das Black Unity Sportarmband und ein Unity Zifferblatt. Als Teil dieser Bemühungen unterstützt Apple sechs globale Organisationen, um ihre Mission zur Förderung und Durchsetzung von Gleichberechtigung und Bürgerrechten in den USA und auf der ganzen Welt voranzutreiben: Black Lives Matter Support Fund über die Tides Foundation; European Network Against Racism; International Institute on Race, Equality and Human Rights; Leadership Conference Education Fund; NAACP Legal Defense and Education Fund, Inc. und Souls Grown Deep. Mitglieder der Schwarzen Kreativ-Community und Freunde von Apple haben sich vereint, um ein Apple Watch Sportarmband und ein Apple Watch Zifferblatt zu entwerfen, um den anhaltenden Kampf für Rassengerechtigkeit zu würdigen. Inspiriert durch den Aufruf zum Handeln sowohl der historischen als auch der aktuellen Bewegung, hat das Black Unity Sportarmband die Lasergravur „Truth. Power. Solidarity.“ auf der Innenseite des Edelstahlbefestigungsstifts. Die Black Unity Collection ist eine Hommage an die reiche Tradition und das Handwerk des Quiltens in der Schwarzen Gemeinschaft und feiert die Farben der panafrikanischen Flagge: Rot für das Blut, das die Menschen der afrikanischen Diaspora vereint und für ihre Befreiung vergossen wurde, Schwarz für die Menschen, deren Existenz durch die Flagge bestätigt wird, und Grün für den lebendigen natürlichen Reichtum Afrikas, des Mutterlandes. Das Black Unity Sportarmband wird aus einzelnen Stücken farbigen synthetischen Kautschuks hergestellt, die von Hand zusammengesetzt und zu einer Einheit gepresst werden. Das Unity Zifferblatt erzeugt ein ständig wechselndes Muster, das sich dynamisch verändert, wenn sich die Apple Watch bewegt. Apple Watch Series 6 Black Unity und das Black Unity Sportarmband werden ab dem 1. Februar erhältlich sein, und das Unity Zifferblatt wird als Teil von watchOS 7.3 verfügbar sein, das heute erscheint. Darüber hinaus können Apple Watch Nutzer an einer neuen Unity Aktivitätsherausforderung teilnehmen und sich diese besondere Auszeichnung verdienen, indem sie im Februar sieben Tage in Folge ihren Bewegungsring schließen. Apple Watch Series 6 Black Unity (GPS) startet bei 429 Euro, während die Apple Watch Series 6 Black Unity (GPS + Cellular) bei 529 Euro beginnt. Das Black Unity Sportarmband kostet 49 Euro. Die Black Unity Collection wird ab Montag, 1. Februar in den USA und in über 38 Ländern und Regionen online und in den Apple Stores erhältlich sein. Die limitierte Auflage der Apple Watch Series 6 Black Unity wird nur im Februar, das Black Unity Sportarmband das ganze Jahr über erhältlich sein. Das Unity Zifferblatt wird im Laufe des Tages als Teil von watchOS 7.3 verfügbar sein und erfordert ein iPhone 6s oder neuer mit iOS 14.4. Die Kollektionen und Inhalte zum Black History Month in allen Apple Services werden ab dem 1. Februar verfügbar sein. Hier geht es zur Apple Watch im Apple Online Store

26. Jan 2021 | 12.21 Uhr | 0 Kommentare

Apple Watch: Jeff Williams und Jay Blahnik von Apple sprechen über die neue Funktion „Time to Walk“

Passend zum Release von „Time to Walk“ für die Apple Watch, sprachen Apple COO Jeff Williams und Apples Fitness-Chef Jay Blahnik über die neue Funktion. „Time to Walk“ bietet Apple Fitness+ Abonnenten Audiogeschichten von Berühmtheiten, Musikern und Sportlern, die sie bei einem Spaziergang hören können. Fotocredit: Apple Spaziergang mit Shawn Mendes, Dolly Parton und Co. Bei „Time to Walk“ erzählen Gäste wie Shawn Mendes und Dolly Parton Besitzern einer Apple Watch von ihrem Leben während eines Spaziergangs. Es handelt sich um ein persönliches Erlebnis, bei dem der betreffende Gast ebenfalls einen Spaziergang unternimmt, wobei an den Schlüsselstellen jeder Geschichte Fotos gezeigt werden. Laut Blahnik gab es viele Möglichkeiten für die „kreative Ausführung“ von Time to Walk, aber „nur den Gast dabei zu haben, fühlte sich wie das Richtige an.“ Williams erklärt, dass Apple in einer Zeit, in der viele Menschen isoliert sind, eine menschliche Verbindung über die Apple Watch bieten will: „Wenn man jemanden bittet, eine Lebensgeschichte zu erzählen, wird es fast immer um Herausforderungen gehen, und da wir alle mit diesen konfrontiert sind, ist es wunderbar, von den Herausforderungen anderer Menschen zu hören und wie sie damit umgegangen sind. Das ist so ein Teil der menschlichen Verbindung. […] Ich denke, die Menschen sehnen sich nach sozialen Kontakten. „Time to Walk“ ermutigt die Menschen, herauszugehen und spazieren zu gehen und dieses Gefühl der Verbindung zu interessanten Menschen zu spüren. Ich habe festgestellt, dass ich innerhalb von ein paar Minuten nach einer Folge das Gefühl habe, mit jemandem spazieren zu gehen.“ Jede der vier „Time to Walk“-Episoden hat eine Länge von 25 bis 40 Minuten. Apple plant, von jetzt bis April jeden Montag neue Episoden zu veröffentlichen. Die Episoden landen per Download automatisch auf der Apple Watch. Da „Time to walk“ Teil des Abo-Dienstes Apple Fitness+ ist, der nur in Australien, Kanada, Irland, Neuseeland, Großbritannien und den USA zur Verfügung steht, müssen wir noch warten, bis wir die unterhaltsamen Spaziergänge selber ausprobieren können. Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.Mehr erfahren Video laden YouTube immer entsperren PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL09QTlBRVlE5NGFFIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+ Thematisch passend, haben wir euch noch ein erstes Hands-On-Video zur neuen „Time to Walk“-Funktion eingebunden. (via The Independent)

Apple News

Apple Patente: Multi-Touch Tastatur und Magic Mouse mit Display

| 9:44 Uhr | 3 Kommentare

Apple Bemühungen den Mac und die iOS Geräte weiter verschmelzen zu lassen gehen in die nächste Runde. Während des „Back to the Mac Events“ Ende Oktober hatte Apple CEO Steve Jobs bereits angedeutet, dass das Unternehmen Erfahrungen des iPads mit in die Mac Hardware- / Softwareentwicklung einfließen lassen will. Mac OS X Lion wurde als erstes Beispiel genannt. Nach s

iOS entwickelt sich für Apple zur Gelddruckmaschine

| 15:30 Uhr | 1 Kommentar

Die Apple Quartalszahlen haben es bereits unter der Woche verdeutlicht, das iPhone ist der Umsatzbringer Nummer 1 und hat die Mac-Sparte in Sachen Umsatz längt überholt. 16,235 Millionen verkaufte iPhones waren für 10,47 Milliarden Dollar verantwortlich. Mit seinen 4,134 Millionen verkauften Macs erzielte Apple einen Umsatz von 5,43 Milliarden US$. Zu berücksichtigen ist nun, d

iPhone 5: Apple scheint weitere Zulieferer gewonnen zu haben

| 14:37 Uhr | 0 Kommentare

Dieser Tage steht primär das iPad 2 im Apple Fokus, nichtsdestotrotz wird das Unternehmen aus Cupertino das iPhone 5 nicht aus dem Auge verlieren.Wie Digitmes in einem aktuellen Artikel meldet, konnte Apple weitere Zulieferer für das iPhone 5 gewonnen. Foxconn Electronics, Epistar, Gold Circuit Electronics (GCE) und Foxlink sollen zusätzlich als Komponenten-Zulieferer dienen. D

Gebrauchte MacBook Air (Late 2010) landen im Apple Store

| 11:09 Uhr | 0 Kommentare

Drei Monate hat es gedauert, bis die ersten gebrauchten MacBook Air (Late 2010) bei Apple im Refurbished Store gelandet sind. Der Online Store für gebrauchte Macs beherbergt Geräte, die vom Kunden innerhalb der gesetzlichen Rückgabemöglichkeiten an Apple zurückgeschickt wurden oder aus sonstigen Gründen nicht beim Endkunden verblieben. Aktuell finden sich zwei verschiedene gebr

iPad 3G in China, xbmc Mediacenter für iPhone 4, iPad und AppleTV 2, iPad 2 und die Retina Display Diskussion

| 10:46 Uhr | 0 Kommentare

Seit Mitte September können chinesische Kunden das iPad (WiFi) in den eigenen Apple Retail Stores und bei ausgewählten Händlern erwerben. Das iPads 3G war seitdem lediglich mit „coming soon“ markiert. „Coming soon“ dürfte nun bald erreicht sein. Nachdem das iPad 3G durch die chinesischen Behörden genehmigt wurde, bestätigte eine Apple Sprecher gegenüber

Neue iPad 2 Spekulation: gleiche Kamera wie iPod touch 4G

| 8:54 Uhr | 0 Kommentare

Vieles deutet daraufhin, dass Apple dem iPad 2 ein Kamerasystem spendieren wird. Dazu gehört neben der Frontkamera für die Apple Videotelefonie FaceTime (ja, Skype kann das mit der neusten Version ebenso) auch eine rückwärtige Kamera für Schnappschüsse. Nicht nur iPad 2 Schutzhüllenhersteller mutmaßen in Sachen Kamera auch iOS 4.3 Beta 2 hält in Form eines Hintergrundbild-Logos

Verizon schaltet ersten iPhone 4 Werbespot (Update: Bumper tauchen auf)

| 7:59 Uhr | 1 Kommentar

Im Rahmen der iPhone 4 Ankündigung am 11. Januar 2011 durch Verizon Wireless drang durch, dass der US amerikanische Mobilfunkanbieter die Einführung der CDMA-Variante des iPhone 4 mit einer groß angelegten Werbekampagne begleiten wird. Das erste Kapitel der iPhone 4 Werbekampagne wurde nun in Form eines Werbespots aufgeschlagen. In dem Clip werden verschiedene „tickende

Apple veröffentlicht iMovie 9.0.2 (iLife 11) und gibt Mac OS X 10.6.7 Build 10J842 frei

| 7:34 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat in der Nacht zu heute neue Software auf den eigenen Servern bereit gestellt. Für die breite Masse und Nutzer von iLife 11 steht iMovie 9.0.2 über die Softwareaktualisierung bereit. Laut Updatebeschreibung verbessert iMovie 9.0.2 die allgemeine Stabilität und behebt ein Problem, bei dem möglicherweise die Audiowiedergabe nicht synchron ist. Das Update wird alle Benutze

iDos bringt Wolfenstein 3D, Duke Nukem und weitere Retro Spiele auf iPhone und iPad

| 16:03 Uhr | 2 Kommentare

Nach der heutigen Preissenkung ist der kostenlose iDos Emulator ein absoluter Pflichtdownload für Retro Fans. Die Universal-App für iPhone, iPad und iPod touch bringt sechs Spieleklassiker auf euer iDevice: Wolfenstein 3D, Duke Nukem 1, Duke Nukem 2, Super Nova, Major Striker und Kroz. Ein schneller Besuch im App Store empfiehlt sich, bevor der Titel wieder kostenpflichtig wir

Apple unterstützt alte iMac G5, Mac mini und Xserve nicht mehr

| 15:23 Uhr | 0 Kommentare

In regelmäßigen Abständen informiert uns Apple darüber, welche Hardware zukünftig nicht mehr unterstützt wird. Anwender, die ab dem 15. März 2011 seinen alten Rechner reparieren lassen möchte und Ersatzteile für seinen Mac benötigt, der könnte leer aus. Laut MacBidouille werden ab dem 15.03.2011 folgende Macs nicht mehr unterstützt: iMac G5 (17 Zoll iSight) iMac G5 (20 Zoll iS

« »