20. Apr 2021 | 20.40 Uhr | 0 Kommentare

Apple TV 4K (2021) ist da: mehr Leistung, neue Siri-Fernbedienung, Unterstützung für Thread

Apple hat heute auf seinem „Spring Loaded“ Event die nächste Generation des Apple TV 4K vorgestellt. Mit an Bord ist der A12 Bionic Chip und eine komplett neue Siri Remote. Zudem sorgen eine innovative Farbbalance-Technologie und HDR mit hoher Bildwiederholfrequenz für ein neues Unterhaltungserlebnis zu Hause. Fotocredit: Apple Mehr Leistung und neue Funktionen Apple hat heute die nächste Generation von Apple TV 4K angekündigt, die HDR mit hoher Bildwiederholfrequenz und Dolby Vision bietet. Das Herzstück des neuen Apple TV 4K ist der A12 Bionic Chip, der eine deutliche Steigerung der Grafikleistung, Videokodierung und Audioverarbeitung ermöglicht. Mit einem komplett neuen Design soll es die Siri Remote dank intuitiver Navigation noch einfacher machen, Serien und Spielfilme auf Apple TV anzuschauen. „Apple TV 4K ist eine Klasse für sich. Es profitiert von der engen Integration von Apple Hardware, Software und Services, die ein umfangreiches Upgrade für jeden Fernseher für das beste Kinoerlebnis liefert“, sagt Bob Borchers, Vice President Worldwide Product Marketing von Apple. „Mit dem A12 Bionic und der neuen Siri Remote können Kund:innen mit Apple TV 4K ihre Lieblingssendungen, Spielfilme und mehr in höchster Qualität und mit einfacher und intuitiver Steuerung genießen. Selbstverständlich bietet Apple TV 4K neben dem einfachen Zugang zu den Apple Services auch Zugriff auf tausende Apps im App Store für noch mehr Unterhaltungsmöglichkeiten.“ Parallel dazu hat Apple auch bestätigt, dass mit der neuen Apple TV 4K Generation auch die Thread-Technologie unterstützt, die bislang nur vom HomePod mini bedient wurde. Verbessertes Videoerlebnis Mit A12 Bionic unterstützt Apple TV 4K jetzt auch HDR (High Dynamic Range) und Dolby Vision Videos mit hoher Bildwiederholfrequenz, wodurch schnelle Action-Inhalte mit 60 Bildern pro Sekunde flüssiger und lebensechter als je zuvor wiedergegeben werden können. Apple arbeitet laut eigenen Angaben mit führenden Inhalteanbietern auf der ganzen Welt zusammen, darunter CBS Sports, FOX Sports, NBC Universal, Paramount+, Red Bull TV und Canal+, die damit begonnen haben in HDR mit hoher Bildwiederholfrequenz zu streamen. Zudem können mit der Unterstützung für hohe Bildwiederholfrequenzen in AirPlay mit dem iPhone 12 Pro aufgenommene Videos in vollem 60 Bildern pro Sekunde Dolby Vision über das neue Apple TV 4K angezeigt werden. Neu ist auch ein innovatives Verfahren für die Farbbalance. Dank dem Verfahren arbeitet Apple TV mit dem iPhone und seinen Sensoren zusammen, um die Bildqualität eines Fernsehers zu verbessern. Apple TV nutzt den Lichtsensor im iPhone, um die Farbbalance mit den branchenüblichen Spezifikationen zu vergleichen, die von Filmemachern weltweit verwendet werden. Anhand dieser Daten passt das System seine Videoausgabe automatisch so an, dass genauere Farben und ein besserer Kontrast geliefert werden — ohne dass Kunden ihre Fernseheinstellungen manuell anpassen müssen. Eine neue Siri Remote mit Clickpad Die neu gestaltete Siri Remote verfügt über ein Clickpad, das eine 5-Wege Steuerung für eine bessere Genauigkeit bietet. Eine Touchoberfläche ermöglicht dabei immer noch Gesten wie ein schnelles Streichen. Der äußere Ring des Clickpads unterstützt eine intuitive kreisförmige Geste, die eine Jog-Steuerung ermöglicht. So kann man genau zu einer Szene in einem Spielfilm oder Serie spulen. Die neue Siri Remote verfügt zusätzlich über eine Einschalttaste, mit der man direkt den Fernseher ein- und ausschalten kann sowie eine weitere Taste zum Stummschalten. Preise und Verfügbarkeit Der Verkaufspreis des neuen Apple TV 4K startet bei 199 Euro und kann ab den 30. April im Apple Online Store bestellt werden. Die Verfügbarkeit beginnt in der zweiten Maihälfte. Da die neue Siri Remote auch mit der vorherigen Generation von Apple TV 4K und Apple TV HD kompatibel ist, kann die Fernbedienung auch separat für 65 Euro bestellt werden.

20. Apr 2021 | 20.22 Uhr | 9 Kommentare

iPad Pro 2021 ist da: M1-Chip, 12,9 Zoll Liquid Retina Display, 5G-Chip und mehr

iPad Pro 2021 ist da. Apple nutzt den heutigen Abend und allerhand neue Produkte anzukündigen. Neben den AirTags, einem neuen AppleTV 4K und einem neuen iMac hat der Hersteller auch das neue iPad Pro 2021 vorgestellt. Hier findet ihr das neue iPad Pro im Apple Online Store. Apple kündigt iPad Pro 2021 an Apple hat das iPad Pro runderneuert. Auch wenn man dem Gerät auf den ersten Blick kaum Neuerungen ansieht, hat Apple das Gerät deutlich aufgewertet. So verbaut der Hersteller jetzt nicht nur beim Mac seinen M1-Chip, sondern auch beim iPad Pro. Die zweite große Neuerung liegt im neuen 12,9 Zoll Liquid Retina Display. 5G und weitere Verbesserungen sind ebenfalls an Bord. M1 kommt in das iPad Pro Der bahnbrechende M1 Chip hebt die branchenführende Performance des iPad Pro auf ein völlig neues Niveau. Das 8-Core CPU-Design bietet die weltweit schnellsten CPU Kerne in stromsparenden Chips und liefert damit eine bis zu 50 Prozent schnellere CPU-Leistung als der A12Z Bionic. Die 8-Core GPU ist eine Klasse für sich und liefert eine bis zu 40 Prozent höhere GPU-Performance. Mit dieser Kombination aus CPU- und Grafikleistung baut das iPad Pro seinen Vorsprung als das schnellste Gerät seiner Klasse weiter aus. Leistungsstarke benutzerdefinierte Technologien, darunter die 16-Core Apple Neural Engine der nächsten Generation, ein fortschrittlicher Bildsignalprozessor (ISP), eine einheitliche Speicherarchitektur mit hoher Bandbreite und bis zu 16 GB Arbeitsspeicher, ein doppelt so schneller Speicher und eine Kapazität von bis zu 2 TB machen das iPad Pro leistungsfähiger als je zuvor. Die branchenführende Energieeffizienz des M1 ermöglicht all diese erstaunliche Leistung zusammen mit einer ganztägigen Batterielaufzeit im dünnen und leichten Design des iPad Pro. Da der M1 die gleiche grundlegende Architektur der Chips der A-Serie nutzt, ist iPadOS bereits optimiert, um von leistungsstarken Technologien des M1 voll zu profitieren und alles von einfacher Steuerung bis hin zu anspruchsvollsten Workflows problemlos zu bewältigen. 12,9″ Liquid Retina XDR Display bringt extremen Dynamikbereich ins iPad Pro Das neue Liquid Retina XDR Display bringt die atemberaubende Leistung des Pro Display XDR auf das 12,9″ iPad Pro. Ausgestattet mit einem neuen, innovativen Mini-LED-Design, bei dem über 10.000 LEDs auf der gesamten Rückseite des Displays zum Einsatz kommen, bietet das Liquid Retina XDR Display eine Helligkeit von bis zu 1.000 Nits im Vollbildmodus, 1.600 Nits Spitzenhelligkeit und ein phänomenales Kontrastverhältnis von 1.000.000:1, um kreative Workflows zu verbessern. Das Ergebnis ist ein atemberaubendes visuelles Erlebnis, das wirklich die reale Welt abbildet, indem es die hellsten Punkte und die feinsten Details selbst in den dunkelsten Bildern einfängt. Ab sofort können Kreativprofis, darunter Fotografen, Videografen und Filmemacher, naturgetreue HDR-Inhalte auf einem großen Display betrachten und bearbeiten, das sie überallhin mitnehmen können. Das neue Liquid Retina XDR Display enthält weitere fortschrittliche Technologien, die auch im 11″ iPad Pro zu finden sind, darunter ProMotion, True Tone und Unterstützung des großen P3 Farbraums und bietet so ein unübertroffenes mobiles Kinoerlebnis für HDR- und Dolby Vision-Inhalte. Weitere Verbesserungen Apple setzt beim neuen iPad Pro auf einen 5G-Chip, Unterstützung für Thunderbolt und USB 4 beim USB-C-Anschluss und eine neue 12MP Ultraweitwinkel Frontkamera.  Preise und Verfügbarkeit Das neue iPad Pro kann ab Freitag, 30. April auf apple.com und in der Apple Store App in 31 Ländern und Regionen, darunter auch in Deutschland, bestellt werden. Das iPad Pro wird in der zweiten Maihälfte in den Apple Stores erhältlich sein. Das neue 11″ und 12,9″ iPad Pro wird in den Farben Silber und Space Grau verfügbar sein. Das iPad Pro ist in Konfigurationen mit 128 GB, 256 GB, 512 GB, 1 TB und 2 TB erhältlich3 und bietet professionellen Anwender:innen mehr Platz für Apps und Inhalte. Das 11″ iPad Pro beginnt bei 879 Euro inkl. MwSt. für das Wi-Fi-Modell und 1.049 Euro inkl. MwSt. für das Wi-Fi + Cellular-Modell und das 12,9″ iPad Pro beginnt bei 1.199 Euro inkl. MwSt. für das Wi-Fi-Modell und 1.369 Euro inkl. MwSt. für das Wi-Fi + Cellular-Modell auf apple.com.  Hier findet ihr das iPad Pro im Apple Online Store

20. Apr 2021 | 20.11 Uhr | 0 Kommentare

Neuer iMac 2021 ist da: 24 Zoll 4.5K Retina Display, M1-Chip, neues Design, USB-C und mehr

Apple hat soeben den neuen iMac 2021 vorgestellt. Diese zeichnet sich unter anderem durch ein kompakteres und bemerkenswert schlankes Design, M1-Chip und weiteren Neuerungen aus. Hier findet ihr den iMac im Apple Online Store. iMac 2021 ist da Apple hat den iMac deutlich aufpoliert und soeben den neuen 24 Zoll iMac mit 4,5K Retina Display sowie komplett neuem Design vorgestellt. Blicken wir auf die einzelnen Verbesserungen, die der neue iMac mit sich bringen. Komplett neues Design dank M1 Eine der weltbekanntesten Computerikonen wird mit dem neuen iMac neu erfunden und bietet ein schlankeres und kompakteres Design, das einfach aus jedem Blickwinkel beeindruckt. Dank der System auf einem Chip-Architektur und der herausragenden Energieeffizienz des M1 können Logicboard und Kühlkomponenten im Vergleich zur Vorgängergeneration drastisch konsolidiert und verkleinert werden, wodurch das Seitenprofil des iMac nahezu verschwindet. Das deutlich kompaktere Design reduziert das Volumen des iMac um 50 Prozent, sodass er weniger Platz benötigt Mit einer Vielzahl von Farben — Grün, Gelb, Orange, Rosé, Violett, Blau und Silber — verleiht das neue iMac Design jedem Raum eine persönliche Note und wertet diesen auf wie kein anderer Computer. Bis zu 85 Prozent schnellere CPU Performance, sodass Anwender:innen in iMovie ihr Lieblingsvideoprojekt schneller als je zuvor exportieren, in Lightroom problemlos mit riesigen 100 Megapixel-Fotos arbeiten und in Xcode neue Apps in einem Bruchteil der Zeit kompilieren können. Bis zu doppelt so schnelle GPU Leistung für bestimmte Apps wie Affinity Photo und Photoshop und bis zu 50 Prozent schneller als die leistungsstärkste diskrete Grafik im schnellsten 21,5″ iMac, so dass Anwender:innen in Echtzeit rendern oder komplexe Filter im Handumdrehen zu ihren Fotos hinzufügen können. Die Möglichkeit bis zu fünf Streams an 4K-Bewegtbildmaterial oder einen Stream mit 8K-Material5 zu schneiden, ohne einen Frame in Final Cut Pro zu verlieren. Bis zu 3-mal schnelleres maschinelles Lernen in Apps, die die 16-Core Neural Engine des M1 nutzen.6 Beste Kamera, Mikrofone und Lautsprecher, die je in einem Mac verbaut wurden Wunderschönes 24 Zoll Retina 4,5K Display Beim iMac dreht sich schon immer alles um sein klassenbestes Display. Der neue iMac verfügt über ein riesiges 24 Zoll Retina 4,5K Display mit schmaleren Rändern und 11,3 Millionen Pixeln. Mit einem großen Farbraum (P3) und über einer Milliarde Farben sowie 500 Nits Helligkeit sind Bilder noch lebendiger und brillanter. Dieses neue Display verfügt außerdem über die True Tone Technologie, die die Farbtemperatur automatisch an die Umgebung anpasst und so für ein natürlicheres Seherlebnis sorgt. Darüber hinaus verfügt das Retina 4,5K Display des neuen iMac über eine branchenführende Antireflexionsbeschichtung für mehr Komfort und Lesbarkeit. Touch ID kommt auf den iMac, gemeinsam mit farblich passendem Zubehör Kund:innen können aus drei Modellen des Magic Keyboard im wunderschönen Aluminiumgehäuse wählen, die farblich auf den iMac abgestimmt sind. Zum ersten Mal kommt Touch ID auf den iMac.7 Direkt auf dem Magic Keyboard integriert, verwendet Touch ID eine spezielle Sicherheitskomponente auf der Tastatur, die direkt mit Secure Enclave im M1 Chip kommuniziert und einen verschlüsselten Kanal schafft, um die Daten des Fingerabdrucks der Nutzer:innen von Anfang bis Ende zu schützen. Ob beim Entsperren des Macs oder beim Bezahlen mit Apple Pay, die Anwender:innen genießen ein schnelles, einfaches und sicheres Erlebnis. Zusätzlich funktioniert Touch ID mit Fast User Switching, sodass Anwender:innen mit nur einem Fingerdruck zu einem anderen Benutzerprofil wechseln können. Kund:innen können auch das Magic Keyboard mit Touch ID und numerischem Tastenfeld wählen, sowie die farblich passende Magic Mouse und das branchenführende Magic Trackpad. Hochmoderne Konnektivität für Daten und Geräte Jeder iMac verfügt über zwei Thunderbolt-Anschlüsse für superschnelle Datenübertragungen und bietet Kund:innen leistungsstarke Optionen für die Verbindung mit mehr Geräten, einschließlich Unterstützung für ein Display mit bis zu 6K, wie das Apple Pro Display XDR, und Wi-Fi 6 liefert schnellere drahtlose Leistung. Die 8-Core iMac-Konfiguration bietet zwei zusätzliche USB-C-Anschlüsse und verfügt außerdem über einen Ethernet-Anschluss mit 1 Gbit/s im Netzteil, was für einen weniger überladenen Schreibtisch sorgt. Preise & Verfügbarkeit Der neue 24 Zoll iMac kann ab Freitag, 30. April über die Apple Webseite bestellt werden. Er wird ab der zweiten Maihälfte an Kunden ausgeliefert und in ausgewählten Apple Stores und bei autorisierten Apple Händlern erhältlich sein. Der iMac mit 7-Core GPU beginnt bei 1.449 Euro inkl. MwSt. und zum Bildungspreis von 1.304,89 Euro inkl. MwSt und ist in den Farben Grün, Rosé, Blau und Silber erhältlich. Er verfügt über eine 8-Core CPU, 8 GB Unified Memory, 256 GB SSD, zwei Thunderbolt-Anschlüsse, Magic Keyboard und Magic Mouse. Der iMac mit 8-Core GPU beginnt bei 1.669 Euro inkl. MwSt. und zum Bildungspreis von 1.503,62 Euro inkl. MwSt und ist in den Farben Grün, Gelb, Orange, Rosé, Violett, Blau und Silber erhältlich. Er verfügt über eine 8-Core CPU, 8 GB Unified Memory, 256 GB SSD, zwei Thunderbolt-Anschlüsse, zwei zusätzliche USB 3-Anschlüsse, Magic Keyboard mit Touch ID, Magic Mouse und Ethernet. Hier findet ihr den iMac im Apple Online Store

20. Apr 2021 | 19.49 Uhr | 5 Kommentare

Apple AirTags offiziell vorgestellt

Nachdem das Jahr 2021 in Bezug auf Apple-Hardware recht ruhig gestartet ist, läutete das Unternehmen heute Abend mit seinem „Spring Loaded“ Event den Frühling ein und hatte hierfür einen Schwung neuer Produkte im Gepäck, darunter die lange erwarteten AirTags: Apples cleverer Funksender, dank dem wir nie wieder unsere Schlüssel suchen müssen. Fotocredit: Apple Ein umfassendes Sucherlebnis Mittlerweile beschäftigen wir uns schon über ein Jahr mit den AirTags: Apples Smart Finder, der an einem Gegenstand angebracht wird, damit dieser mit der „Wo ist?“-App geortet werden kann. Nachdem das praktische Gadget bereits bei mehreren Gelegenheiten auf sich aufmerksam gemacht hat, hat Apple heute endlich die AirTags vorgestellt. Sobald ein AirTag eingerichtet ist, wird er auf dem neuen Tab „Gegenstände“ in der „Wo ist?“ App angezeigt, mit der sich Nutzer den aktuellen oder zuletzt bekannten Standort des Gegenstands auf einer Karte anzeigen lassen können. Wenn ein Nutzer einen Gegenstand vermisst und sich dieser in Bluetooth-Reichweite befindet, kann man mit der „Wo ist?“ App einen Ton auf einem AirTag abspielen lassen, um ihn zu finden. Nutzer können auch Siri fragen, um den Gegenstand zu finden und der AirTag spielt dann einen Ton ab, wenn er in der Nähe ist. Fotocredit: Apple Jeder AirTag ist mit dem von Apple entwickelten U1 Chip mit Ultrabreitband-Technologie ausgestattet, der eine „Genaue Suche“ für iPhone 11- und iPhone 12-Nutzer ermöglicht. Diese Technologie kann die Entfernung und Richtung zu einem verlorenen AirTag noch exakter bestimmen, wenn er sich in Reichweite befindet. Sobald sich ein Anwender bewegt, vereint „Genaue Suche“ die Informationen von Kamera, ARKit, Beschleunigungsmesser und Gyroskop und führt den Nutzer dann mit einer Kombination aus Ton, haptischem und optischem Feedback zum AirTag. Wenn ein AirTag von dem Nutzer getrennt und außerhalb der Bluetooth-Reichweite ist, kann das „Wo ist? Netzwerk helfen, ihn aufzuspüren. Das „Wo ist?“ Netzwerk besteht mittlerweile aus fast einer Milliarde Apple Geräten und kann Bluetoothsignale von einem verlorenen AirTag erkennen und den Standort an den Besitzer übermitteln. Der Prozess findet im Hintergrund statt, ist anonymisiert und erfolgt nach Apples strengen Datenschutz-Richtlinien. Nutzer können einen AirTag auch in den „Verloren“ Modus versetzen und sich benachrichtigen lassen, wenn er sich in Reichweite befindet oder über das „Wo ist?“ Netzwerk geortet wurde. Wenn ein verlorener AirTag gefunden wird, kann der Finder ihn mit seinem iPhone oder einem beliebigen NFC-fähigen Gerät berühren. Man wird dann zu einer Webseite weitergeleitet, auf der eine Kontakttelefonnummer des Besitzers angezeigt wird, sofern diese angegeben wurde. Design Jeder runde AirTag ist klein und leicht, aus präzisionsgeätztem, polierten Edelstahl gefertigt und nach IP67 wasser- und staubgeschützt. Ein eingebauter Lautsprecher spielt Töne ab, um das Auffinden eines AirTag zu erleichtern, während eine abnehmbare Abdeckung den Austausch der Batterie erleichtert. Anwender können einen AirTag einem Gegenstand zuweisen und mit einer Standardbezeichnung wie „Schlüssel“ oder „Jacke“ oder auch mit einem selbstgewählten Namen kennzeichnen. Kunden können beim Kauf im Apple Online Store, AirTags mit einer kostenlosen Gravur, einschließlich Text und einer Auswahl an 31 Emojis, personalisieren. Man kann AirTags einfach in eine Handtasche oder Tasche stecken oder mit einer großen Auswahl an von Apple für AirTag entworfenem Zubehör verwenden. Dieses umfasst den leichten und lang haltbaren Anhänger aus Polyurethan und den Anhänger und den Schlüsselanhänger aus speziell gegerbtem europäischem Leder. Das Zubehör passt sich optimal an die Form der AirTags an und lässt sich an den Gegenständen des Anwenders befestigen. Preis und Verfügbarkeit Die AirTags können ab Freitag, den 23. April ab 14:00 Uhr im Apple Online Store bestellt werden. Die Auslieferung soll ab dem 30. April erfolgen. Ein einzelner AirTag kostet 35 Euro, das Viererpack kostet 119 Euro.

20. Apr 2021 | 18.20 Uhr | 0 Kommentare

Apple Keynote „Spring Loaded“ im Live Ticker / Live Stream

Apple Keynote „Spring Loaded“ im Live Ticker / Live Stream. Es ist soweit. Das Warten hat ein Ende. Nachdem das bisherige Jahr 2021 aus Apple Sicht verhältnismäßig ruhig war, geht es am heutigen Abend endlich mit neuen Produkten weiter. Die Keynote beginnt pünktlich um 19:00 Uhr, unser Live-Ticker startet um 18:30 Uhr. Seinen Online Store hat Apple bereits vorab vom Netz genommen. Live Ticker: Apple „Spring Loaded“ Keynote Nachdem Apple in der vergangenen Woche die Einladungen für das heutige Event ausgesprochen hatte, trennen uns nur noch wenige Augenblicke von der Keynote. Laut Gerüchteküche hat Apple diverse Produkte in der Pipeline und so denken wir an ein neues iPad Pro, ein neues iPad mini, die sogenannten AirTags, eine neue AppleTV-Generation und neue iMacs. Alles kann, nichts muss. Zudem wird Apple sehr wahrscheinlich über die finale Freigabe von iOS 14.5, iPadOS 14.5, watchOS 7.4, macOS 11.3 und tvOS 14.5 informieren. In gewohnter Manier werden wir euch in diesem Artikel per Live Ticker / Livestream zur heutigen Apple Keynote auf dem Laufenden halten. Unsere Berichterstattung starten wir um 18:30 Uhr. Die Zeit bis zum Start der eigentlichen Keynote um 19:00 Uhr nutzen wir, um über die jüngsten Gerüchte mit euch zu sprechen und uns einzustimmen. Wir gehen davon aus, dass die Keynote bis ca. 20:15 Uhr andauern wird. Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Scribblelive zu laden. Inhalt laden PHA+PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiB0aXRsZT0iQXBwbGUgS2V5bm90ZSAmcXVvdDtTcHJpbmcgTG9hZGVkJnF1b3Q7IC0gTGl2ZXRpY2tlciIgc3JjPSIvL2VtYmVkLnNjcmliYmxlbGl2ZS5jb20vRW1iZWQvdjcuYXNweD9JZD0yOTU5MjQyJmFtcDtUaGVtZUlkPTMyMzYyIiB3aWR0aD0iNzE1IiBoZWlnaHQ9IjkwMCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

Apple News

Apple veröffentlicht Security Update 2010-001 für Mac OS X Leopard und Snow Leopard

| 7:12 Uhr | 0 Kommentare

Am gestrigen Abend hat Apple das erste Sicherheitsupdate im aktuellen Jahr veröffentlich. Ab sofort steht das Security Update 2010-001 für Mac OS X Leopard und Snow Leopard bereit. Die Aktualisierung erfordert mindestens Mac OS X 10.5.8 bzw. Mac OS X 10.6.2 und steht sowwohl über die Softwareaktualisierung, als auch über die Internetseiten von Apple bereit. In der Updatebeschre

Apple Store Frankfurt Eröffnung am 23.01.2010 – offizielle Bestätigung

| 6:52 Uhr | 1 Kommentar

Die ursprünglichen Planungen Apples sahen vor, den Apple Store Frankfurt in der Großen Bockenheimer Straße 30 (Fressgass 30) inmitten der Frankfurter Innenstadt am 05.12.2009 zu eröffnen. Alles deutete auf die Eröffnung Anfang Dezember hin. Die Medien erhielten Kenntnis und auf der Apple Internetseite wurde ein entspechender Banner geschaltet. Zwei Tage vor der Eröffnung kam di

Apple: Bringt LaLa iTunes in die Cloud ?

| 20:22 Uhr | 0 Kommentare

Anfang Dezember kamen erstmal Gerüchte auf, Apple habe den Musikstreaming-Anbieter LaLa übernommen. Kurz darauf folgte die offizielle Bestätitung (wir berichteten). Als Übernahmepreis soll Apple 80 Millionen US Dollar bezahlt haben. Im Zusammenhang mit der LaLa Übernahme berichtete das Wall Street Journal Apple werde einen web-basierten iTunes Store einführen. Laut Michael Robe

Apple: neue Gerüchte zum Tablet / iPhone OS 4.0

| 18:21 Uhr | 0 Kommentare

Spätestens seitdem Apple am gestrigen Tag das Special Media Event „Come see our latest creation“ angekündigt ht, fiebern wir dem Event am 27.01.2010 mit großer Entspannung entgegen. Gewohntermaßen häufen sich die Gerüchte zu möglichen Produkten vor einem solchen Event. Boy Genius Report (BGR) will nun weitere Einzelheiten von einer vertrauensvollen Quelle in Erfahru

Gene Munster (Piper Jaffray) erhöht das Kursziel der Apple Aktie

| 13:46 Uhr | 0 Kommentare

Das werden Apple Anleger sicherlich gerne hören. Wie Appleinsider.com berichtet hat der Analyst Gene Munster von Piper Jaffray das Kursziel der Apple Aktie leicht erhöht. Aufgrund der bevorstehenden Tablet Vorstellung und der guten Mac Verkaufszahlen sieht der Analyst die Aple Aktie bei 279,- US Dollar. Munster geht in seiner Begründung allerdings noch etwas detaillierter auf d

Veröffentlicht Apple das Tablet zuerst nur in den USA ?

| 12:35 Uhr | 0 Kommentare

Die Kollegen von 9to5Mac.com spekulieren derzeit darüber, ob Apple das Tablet / iSlate zuerst exklusiv in den USA auf den Markt bringen wird. Zumindestens geht die Medienlandschft derzeit davon aus, dass Apple das iTablet nächste Woche Mittwoch auf einem „Special Media Event“ am 27.01.2010 der Weltöffentlichkeit vorstellen wird. Aber wie kommt die Seite zu der Annah

Apple iTunes Store – 99 Cent Film der Woche – Der kleine Eisbär

| 8:18 Uhr | 0 Kommentare

Es ist wieder Dienstag und somit Zeit für einen neuen 99 Cent Film der Woche in Apples iTunes Store. Der Titel diese Woche lautet „Der kleine Eisbär“ und wird sicherlich die Jüngeren unter uns erfreuen. Der Zeichentrickfilm steht in der SD Leihversion für 0,99 Cent zur Verfügung. Die Kaufversion schlägt mit 7,99 Euro zu buche. Wer den Film leihen will, hat nach dem

Steckt Apple mit HarperCollins in Verhandlungen ? e-books für das neue Tablet?

| 6:02 Uhr | 0 Kommentare

Befinden sich HarperCollins (Verlagshaus) und Apple aktuell in Verhandlungen. Einem Bericht des Wall Street Journal (WSJ) zufolge sollen sich beiden Parteien derzeit in Gesprächen befinden. Inhalt der Verhandlungen soll die Veröffentlichung von e-books auf Apples neuem Tablet sein. Wie es weiter heißt, seien andere Verlagshäuser ebenso mit Apple in Gesprächen. Inhaltlich könnte

Apple veröffentlicht Updates für Mac Pro, Xserve und Logic

| 5:39 Uhr | 0 Kommentare

In der vergangenen Nacht hat Apple Updates für den Mac Pro und Xserve veröffentlicht. Ab sofort können sich Besitzer eines Xserve eine neu EFI Version herunterladen. Die Xserve EFI Version 1.2 setzt mindestens Mac OS X 10.5.8 (Leopard) oder Mac OS X 10.6.2 (Snow Leopard) sowie das aktuelle Xserve Modell voraus. Das Update steht sowohl per Softwareaktualisierung, als auch über d

Apple Event 27.01.2010 – Tablet, iPhone OS 4.0, iLife 2010

| 20:33 Uhr | 0 Kommentare

Lange Zeit waren es nur Gerüchte. Heute kam endlich die offizielle Bestätigung seitens Apple. Der Hersteller aus Cupertino wird nächste Woche Mittwoch, 27. Januar 2010, im Yerba Buena Center for the Arts in San Francisco ein Presseevent unter dem Motto „Come see our latest creation“ (Komm und schau Dir unsere neueste Kreation an) abhalten. Die Veranstaltung beginnt

« »