13. Apr 2021 | 19.12 Uhr | 0 Kommentare

iOS 14.5, iPadOS 14.5 und macOS 11.3: Beta 8 steht bereit [Update: Public Beta 8]

Vor wenigen Augenblicken hat Apple die Beta 8 zu iOS 14.5 und iPadOS 14.5 auf den eigenen Servern als Download bereit gestellt. Damit bewegen wir uns wieder einen Schritt auf die finale Version zu. Lange dürfte es nicht mehr dauern, bis iOS 14.5 und iPadOS 14.5 für Jedermann als Download bereit steht. Apple veröffentlicht Beta 8 zu iOS 14.5 und iPadOS 14.5 Ab sofort haben eingetragene Entwickler die Möglichkeit, die Beta 8 zu iOS 14.5 und iPadOS 14.5 herunterzuladen und zu installieren. In den letzen Monaten hat Apple bereits fleißig am X.5 Update getüftelt und allerhand Beta-Versionen veröffentlicht. Gleichzeitig muss man festhalten, dass es sich bei iOS 14.5 und iPadOS 14.5 um verhältnismäßig große Updates handelt. An dieser Stelle möchten wir nicht auf alle Neuheiten eingehen, diese könnte ihr größtenteils hier nachlesen. Zu den wichtigsten Neuerungen gehört sicherlich das Entsperren des iPhones mit der Apple Watch, wenn ihr eine Maske tragt. Dies ist – wie bereits erwähnt – allerdings nur eine wenn vielen neuen Features, die die kommenden Updates mit sich bringen. Wir rechnen fest damit, dass Apple in diesem Monat die finale Version von iOS 14.5 und iPadOS 14.5 veröffentlicht. Gleichzeitig dürfte Apple neue Hardware ankündigen. Hierbei denken wir in erster Linie an das neue iPad Pro. Die Einladungen für die Keynote wurden im Laufe des heutigen Abends verschickt. Das Event findet am 20. April statt. Denkbar ist, dass Apple am Abend der Keynote den Release-Candidate zu iOS 14.5 und iPadOS 14.5 veröffentlicht und kurz darauf die finale Version. Update 19:16 Uhr: Auch die Beta 8 zu macOS 11.3 steht für Entwickler als Download bereit. Update 22:30 Uhr: Auch die Public Beta 8 zu iOS 14.5 und Co. steht bereit.

13. Apr 2021 | 18.06 Uhr | 0 Kommentare

Offiziell: Apple kündigt Keynote für den 20. April 2021 an

Apple hat vor wenigen Augenblicken den Termin für die erste Keynote des Jahres 2021 offiziell bestätigt. Das Apple Frühlings-Event wird in diesem Jahr am 20. April stattfinden. Genau wie bei den vergangenen Events handelt es sich um eine Online-Keynote. Diese wird im Vorfeld aufgezeichnet und zum genannten Termin ausgestrahlt. Apple lädt zur Keynote „Spring Loaded“ In den letzten Wochen machte sich bereits das Gerücht breit, dass Apple im April zum Special-Event lädt. Nachdem sich Siri bereits heute Vormittag verplappert hatte, gibt es nun die offizielle Bestätigung seitens Apple, dass die erste Keynote des Jahres 2021 am 20. April stattfindet. Wir haben es damit schwarz auf weiß. Die Einladungen sind verschickt und der Termin ist offiziell. Auch zu den möglichen Produkten, die Apple vorstellen könnte, machten in den letzen Wochen bereits diverse Kandidaten die Runde. In erster Linie fallen uns dabei die sogenannten AirTags, neue iPad Pro, eine neue AppleTV-Generation sowie ein neuer iMac ein. Ein paar Tage dauert es allerdings noch, bis die Keynote stattfindet. Offiziell startet diese am 20. April um 19 Uhr. Das Motto der Veranstaltung lautet „Spring Loaded“. Tim Cook wird uns durch das Event führen und die Produktvorstellungen werden von verschiedenen hochrangigen Apple Managern durchgeführt. Am Abend des Events könnte Apple den Release Candidate zu iOS 14.5, iPadOS 14.5 und Co. veröffentlichen und wenige Tage später die finale Version für Jedermann freigeben. In gewohnter Manier werden wir vom Apple Event per Live Ticker berichten und euch über die Neuheiten informieren.

13. Apr 2021 | 14.44 Uhr | 0 Kommentare

Apple Car soll von Magna und LG gefertigt werden

Die Gerüchte um ein Apple Car nehmen weiter an Fahr auf. Möglicherweise hat Apple mit Magna und LG zwei Partner gefunden, mit denen der Hersteller aus Cupertino sein Fahrzeugprojekt umsetzen wird. Sollte der Deal tatsächlich zustande kommen, so wäre dies ein weiterer wichtiger Schritt für Apple. Hat Apple mit Magna und LG seine Partner für das Apple Car gefunden? Gerüchte rund um ein Apple Car bzw. Projekt Titan begleiten uns mittlerweile schon sieben Jahre. Wenn wir uns richtig erinnern, sind die ersten Gerüchte im Jahr 2014 aufgekeimt. Seitdem tauchten diese immer mal wieder auf und genau so schnell wieder ab. Zuletzt intensivierte sich das Ganze jedoch wieder. Nachdem es Anfang dieses Jahres hieß, dass Apple beim Apple Car mit Hyundai bzw. mit dem Tochterunternehmen Kia kooperiert, erreicht uns am heutigen Tag ein Bericht aus Fernost, der davon spricht, dass Apple mit LG und Magna kooperieren könnte. Damit erhalten die Spekulationen neue Nahrung. The Korea Times berichtet, dass Apple kurz davor steht, einen Vertrag mit dem Joint Venture von LG und Magna Namen „LG Magna e-Powertrain“ zu unterzeichnen. Die Verträge sollen vorsehen, dass LG und Magna die erste Produktion des Apple Cars übernehmen. Frühestens im Jahr 2025 könnte Apple sein eigenes Elektrofahrzeug einführen. Ein Prototyp soll 2024 bereit stehen. Das Produktionsvolumen, das das Joint Venture bewältigen könnte, wird nicht so groß sein, da Apple laut der Quelle hauptsächlich beabsichtigt, seine Elektrofahrzeuge der ersten Generation als Gelegenheit zu nutzen, um ihre Marktfähigkeit zu bewerten. Aktuell kooperiert Apple bereits mit verschiedenen LG Tochterunternehmen, wie z.B. LG Display, LG Chem , LG Energy Solution und LG Innotek. Diese sind Teil der Apple Zulieferkette und Apple muss sich nicht komplett an einen neuen Partner gewöhnen. Apple weiß, dass  diese LG-Tochterunternehmen qualifiziert sind, entsprechende Komponenten zu liefern. Nachdem LG kürzlich aus dem Smartphone-Business ausgestiegen ist, sucht man neue Geschäftsfelder und könnte bei der Elektromobilität fündig geworden sein. Ganz neu ist LG im Fahrzeugsegment allerdings nicht. LG hat bereits Motoren, Akkus, andere Komponenten für und General Motors Bolt EV und Tesla geliefert. Magna ist ebenso alles andere als ein Unbekannter in der Branche und gilt als angesehener kanadisch-österreichischer Automobilzulieferer, der seit vielen Jahrzehnten tätig ist.

Apple News

Apple veröffentlicht Safari 4.0.4

| 8:51 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat am gestrigen Abend Das Update 4.0.4 für Safari veröffentlicht. Voraussertzung für die Aktualisierung auf die Version 4.0.4 ist Mac OS X 10.6.1 oder 10.6.2 bzw. 10.5.7 oder 10.5.8. User von Tiger ab 10.4.11 können das Update ebenso laden. Laut Support Dokument bringt das Update folgende Neuigkeiten mit sich. Dieses Update wird allen Benutzern von Safari empfohlen. Es

T-Mobile startet MobileTV in Österreich

| 16:15 Uhr | 0 Kommentare

Hierzulande ist die MobileTV Lösung von T-Mobile seit einigen Monaten verfügbar. Nachdem wochenlang eine MobileTV lite Version zur Verfügung stand, veröffentlichte T-Mobile vor ein paar Tagen hierzulande die „Vollversion“. Nun ziehen die Österreicher nach. Mit reichlich Verzögerung bietet nun auch T-Mobile AT das MobileTV App zum Download im Österreichischen App Sto

Apple informiert über die weltweiten iphone Anbieter

| 16:08 Uhr | 0 Kommentare

In einem gestern veröffentlichtem Support Dokument informiert Apple über die weltweiten Anbieter des iphone. Da mittlerweile das iphone in jedem Kontinent angeboten wird, kann man schnell den Überblick verlieren, welcher Anbieter in welchem Land das Apple iphone anbietet. Damit ist nun Ende. Nach Kontinenten geordnet und in tabellenform listet Apple in dem Dokument alle Mobilfu

Apples Mac OS X Vorbild für Microsoft Windows 7

| 16:02 Uhr | 2 Kommentare

Der Microsofrt Manager Simon Aldous erklärte sogar persönlich in einem Interview mit PCR, was die Mac Fangemeinde schon seit Jahren weiß. Die Microsoft Windows 7 Entwickler ließen sich von Apples Mac OS X inspirieren. Simon Aldous sagte in dem Interviews: Unglaublich viele Leuten sagen über Apples Mac, dass das Betriebssystem fantastisch sei, grafisch ansprechend und leicht zu

Gestrige mobileme Probleme sind behoben

| 9:49 Uhr | 0 Kommentare

Nicht nur wir waren gestern von den mobileme Ausfällen betroffen. Insbesondere am gestrigen Abend war es schwierig auf seine mails per Mac zuzugreifen. Auf den Seiten von mobileme war die Information zu lesen, dass es Probleme beim Abruf der mobieme mails über Mac OS X Mail gibt. Die Webanwendung für e-mails funktionierte bei uns tafellos. Am heutigen Morgen haben sich diese P

Mozilla Firefox 3.6 Beta 2 erschienen

| 9:39 Uhr | 0 Kommentare

Die Programmierer aus dem Hause Mozilla haben ganze Arbeit geleistet und kurz nach der Veröffentlichung der Firefox 3.6 Beta 1 bereits die zweite Beta Version des beliebten Browsers veröffentlicht. Die Neuveröffentlichung bereinigt vor allem Fehler, die in der Beta 1 vorhanden wren. Insgesamt sind es 190 Bugs die man in dieser aktualisierten Version schließen konnte. In der Mac

Updates für Microsoft Office 2004 und Office 2008 erschienen

| 9:30 Uhr | 0 Kommentare

Ab sofort stellt Microsoft auf seinen Servern neue Updates für Office 2004 und Office 2008 zur Verfügung. Mit den einfachen Worten: „Dieses Update verbessert die Sicherheit. Darüber hinaus enthält dieses Update Hotfixes für Sicherheitsrisiken, die ein Angreifer zum Überschreiben von Inhalten im Arbeitsspeicher Ihres Computers mit schädlichem Code ausnutzen kann.“ st

Mini DisplayPort wird VESA Industriestandard

| 18:46 Uhr | 0 Kommentare

Die Video Eletronics Standard Association, kurz VESA, hat den Mini DisplayPort am heutigen Tag offiziell zum Standard erklärt. Der von Apple entwickelte Stecker wird seit 2008 in allen aktuellen Geräten (imac, macbook pro etc.) verbaut und ermöglicht eine Auflösung von bis zu 2560×1600 Pixeln. Man kann jetzt davon ausgehen, dass zukünftig weitere Hersteller vom Mini DisplayPort

Navigon Traffic Live Service ab sofort auch für die Schweiz verfügbar

| 14:30 Uhr | 0 Kommentare

Wie uns ein Leser soeben mitteilte, ist der Navigon Traffiv Live Service ab sofort auch für die Schweiz verfügbar. User die mittels Navigon App unterwegs sind und über den In-App Kauf den Zusatzdienst Navigon Traffic Live gekauft haben (aktuell 19,99 Euro) erhalten nun auch Verkehrsinformationen für die Straßen in der Schweiz. Der Kunde muss sich um nichts kümmern, diese neue &

Der C64 Emulator ist zurück im App Store

| 14:19 Uhr | 0 Kommentare

Er ist zurück. der C 64 Emulator ist zurück im App Store. Bereits im September diesen Jahres wurde der C 64 Emulator das erste Mal im App Store gesichtet, aber nur für kurze Zeit. Doch die Freude dauert nicht kang, denn schon zwei Tage nach der Veröffentlichung des Emulators aus dem Hause Manomio verschwand dieser wieder aus dem App Store. Grund dafür war die Möglichkeit Basic

« »