15. Jan 2022 | 11.24 Uhr | 0 Kommentare

o2 bietet euch Gadgets zum Top-Preis (u.a. Apple Watch 7, Nintendo Switch, Xbox, Sonos)

In regelmäßigen Abständen haben wir euch in der Vergangenheit auf spannende Smartphone-Deals bei o2 aufmerksam gemacht. In erster Linie haben wir dabei auf „heiße“ iPhone- und iPad-Angebote hingewiesen. Aber auch viele Android-Smartphones und -Tablets erhaltet ihr bei o2 zum attraktiven Preis. Neben Smartphones und Tablets bietet der Mobilfunkanbieter eine weitere Kategorie an, die mit allerhand interessanten Produkten gefüllt ist. Das Ganze läuft unter der Bezeichnung „Zubehör & Gadgets“ und bietet euch Top-Gadgets mit Tarif. Dort aufgeführt sind unter anderem die Apple Watch 7, Nintendo Switch, die Microsoft Xbox Series X, Sonos Lautsprecher und mehr. Falls ihr aktuell auf der Suche nach einem neuen Smartphone-Tarif seid, aber kein Smartphone oder ein Tablett benötigt, dann schaut euch hier in jedem Fall einmal um. Hier geht es direkt zur Kategorie „Zubehör & Gadgets“ o2 bietet euch Gadgets zum Top-Preis o2 bietet euch neben Smartphones und Tablets viele weitere Top-Bundles an. Neue Apple Watch, neuer Fernseher, neue Spielekonsole gefällig? Dann geht es hier entlang. Exemplarisch haben wir uns mal zwei, drei Gadget-Angebote in dieser Kategorie angeguckt und haben dabei ganz bewusst unser Hauptaugenmerk nicht auf die aufgeführten Apple Produkte gelegt. Der Vollständigkeit halber sei gesagt, dass o2 bei den Gadgets das MacBook Pro (M1), MacBook Air (M1), die Apple Watch 7, das iPad Pro, sowie die AirPods Max anbietet. Wie wäre es denn mit einer neuen Spielekonsole oder einem neuen 4K-Fernseher? Die Microsoft Xbox Series X erhaltet ihr in Kombination mit dem o2 Free M für nur 39,99 Euro monatlich. Einmalig zahlt ihr für die Xbox nur 1 Euro. Bei der Nintendo Switch in Kombination mit dem o2 Free M sind es ebenfalls monatlich 29,99 Euro. Einmalig werden für die Nintendo Switch nur 25 Euro fällig. Alle aufgeführten Konsolen sind übrgeins sofort lieferbar. Wie wäre es mit einem neuen 60 Zoll 4K-TV? Konkret handelt e sich um den Samsung TV GU60AU7199UXZG. Dieser kostet euch zusammen. mit dem o2 Free M monatlich nur 39,99 Euro. Einmalig werden für den Fernseher nur 1 Euro fällig. Der o2 Free M bietet euch eine Allnet-Flat mit Telefon- und SMS-Flat, 20GB Highspeed-Datenvolumen (4G LTE / 5G) und EU-Roaming. Falls ihr nur einen Tarif, aber kein Smartphone benötigt, so werft in jedem Fall einen Blick auf die Gadgets bei o2. Dort ist sicherlich das passende Produkt für euch dabei. Hier geht es zu Top-Gadgets bei o2

12. Jan 2022 | 19.00 Uhr | 0 Kommentare

Neujahrsvorsätze: Apple Watch hilft euch beim Erreichen eurer sportlichen Ziele

Jahr für Jahr nehmen sich Millionen Deutsche gute Neujahrsvorsätze vor. Oftmals sind es immer die selben  Vorsätze, die man sich vornimmt. So stehen „mit dem Rauchen aufhören“, „mehr Zeit mit der Familie verbringen“, „weniger Alkohol trinken“, „gesünder Essen“ und natürlich „mehr Sport treiben“ ganz oben auf der Agenda. Wir haben festgestellt, dass ein kleines Hilfsmittel große Wirkung entfalten kann. Das soll jedoch nicht bedeuten, dass ausschließlich die Apple Watch dazu beigetragen hat, dass wir seit ein paar Jahren sportlich deutlich aktiver sind. Unterm Strich muss man es natürlich wollen und die Apple Watch hat in unserem Fall dazu beigetragen, den inneren Schweinehund regelmäßig zu überwinden. Beim Kauf einer Apple Watch Series 3 oder neuer, erhaltet ihr aktuell sogar 3 Monate Apple Fitness+ kostenlos hinzu. So schlagt ihr zwei Fliegen mit einer Klappe. Apple Watch mit Mobilfunktarif bei o2 Die Apple Watch hilft euch beim Erreichen eurer sportlichen Ziele Das Jahr 2022 ist im vollen Gange und wir für uns können zumindest mit Stolz verkünden, dass wir die Apple Watch Neujahrsherausforderung bereits gemeistert haben (Diese Auszeichnung erhält man, indem man im Januar sieben Tage in Folge alle drei Ringe schließt). Die Apple Watch könnte auch euch helfen, eure guten Vorsätze beim Sport zu erreichen. Es ist zwar gut und schön, mit dem Smartphone laufen zu gehen, deutlich bequemer ist es jedoch mit der Apple Smartwatch. Dank optionaler Mobilfunkanbindung könnt ihr unterwegs auch Musik streamen (geht natürlich auch, indem ihr die Musik offline auf die Uhr ladet), Telefonieren, Nachrichten schreiben etc. pp. iPhone SE LTE bei o2 Apple Watch 7 GPS Nike bei o2 Apple Watch 7 Edelstahl LTE bei o2 Apple Watch 7 Aluminium LTE bei o2 Grundsätzlich bucht ihr zu eurer bestehenden Mobilfunkkarte eine eSIM als Zweitkarte dazu und nutzt diese mit der Apple Watch. Natürlich könne ihr auch eine separate Allnet-Flat inkl. Datenvolumen oder einen reinen Datentarif für die Apple Watch buchen. Wir haben in jedem Fall festgestellt, dass eine eSIM für die Apple Watch zahlreiche Vorteile bietet. So muss das iPhone nicht zwingend in der Nähe sein. Das neueste Apple Watch Modell ist die Apple Watch 7. Im Vergleich zum Vorgängermodell bietet die Apple Watch 7 ein knapp 20 Prozent größeren Display, einen dünneren Displayrahmen, ein stärkeres und robusteres Frontglas, eine Schnell-Ladefunktion und mehr. Aber auch die Apple Watch 6 und Apple Watch SE können wir empfehlen. Eine Apple Watch 3 würden wir uns zum Beispiel nicht mehr zulegen. Mit der Apple Watch könnt ihr natürlich nicht nur eure sportlichen Vorsätze durchziehen bzw. euch dabei unterstützen lassen. Behaltet euer Ziel immer im Auge und freut euch über jeden Fortschritt. Sammelt Schritte und vergleich diese mit Freunden und Bekannten. Nervt es euch auch, dass ihr immer das Handy aus der Tasche holen müsst? Behaltet eure Nachrichten auch ohne Handy im Auge. Also steigt auch bei der Uhr ins neue Zeitalter um. Jetzt Apple Watch bei o2 sichern iPhone SE LTE bei o2 Apple Watch 7 GPS Nike bei o2 Apple Watch 7 Edelstahl LTE bei o2 Apple Watch 7 Aluminium LTE bei o2

11. Jan 2022 | 11.14 Uhr | 0 Kommentare

Beats Fit Pro in Kürze in Deutschland erhältlich

Ab dem 24. Januar 2022 können die neuen Beats Fit Pro in Deutschland bestellt werden. Somit müsst ihr euch nur noch ein paar wenige Tage gedulden, bis euch das jüngste Beats-Familienmitglied zur Verfügung steht. Der eigentliche Verkaufsstart findet am 28. Januar statt. Beats Fit Pro können ab dem 24. Januar 2022 in Deutschland bestellt werden Im November letzten Jahres brachte Apple die neuen Beats Fit Pro in den USA auf den Markt. Zuvor waren diese bereits von verschiedenen Celebrities „geteasert“ worden. In Kürze ist es auch bei und in Deutschland soweit. Beats Fit Pro können ab dem 24. Januar in den vier Farben Beats Black, Beats White, Salbeigrau und Hellviolett für 229,95 über den Apple Online Store vorbestellt werden. Apple beschreibt seine Kopfhörer unter anderem wie folgt Mit den Beats Fit Pro kündigt Beats seine innovativsten In-Ear Kopfhörer aller Zeiten an, die nicht nur mit einem erstklassigen Sound, sondern auch mit einem neuen, flexiblen Wingtip-Design überzeugen. Denn mit dieser sicheren und komfortablen Passform setzen die Beats Fit Pro einen neuen Standard für Fitness- Kopfhörer und bieten darüber hinaus noch drei unterschiedliche Hörmodi, automatische Wiedergabe/Pause, Schweiß- und Wasserbeständigkeit (IPX4-Zertifizierung) und alle weiteren einzigartigen Features, die der Apple H1 Chip möglich macht. Zu dem Funktionen gehören unter anderem Aktives Noise Cancelling (ANC), Transparenzmodus, Adaptive EQ, 3D Audio mit dynamischen Head-Tracking, „Hey Siri“ und mehr. Wenn ANC oder der Transparenzmodus aktiviert sind, bieten Beats Fit Pro eine Hördauer von bis zu 6 Stunden pro In-Ear Kopfhörer. Das Ladecase im Taschenformat wird über USB-C aufgeladen und bietet eine zusätzliche Akkulaufzeit von 21 Stunden, was eine kombinierte Wiedergabezeit von bis zu 27 Stunden ergibt. Mit Adaptivem EQ fällt die Akkulaufzeit etwas länger aus. 5 Minuten Laden reichen für 1 Stunden Wiedergabe aus. So kann man kurz vor dem nächsten Jogginglauf nochmal schnell die Kopfhörer aufladen. Preis & Verfügbarkeit Beats Fit Pro können ab dem 24. Januar für 229,95 Euro auf apple.com bestellt werden. Der Versand erfolgt ab dem 28. Januar ebenfalls über apple.com und Amazon und Zalando.

10. Jan 2022 | 19.35 Uhr | 0 Kommentare

„Bereicherung fürs Leben“: Apple bewirbt seine Services

Zum Jahresanfang holt Apple zum großen Rundumschlag aus und bewirbt mit einem neuen Beitrag im Apple Newsroom sämtliche Services, die das Unternehmen aus Cupertino anbietet. Unter anderem geht es um den App Store, Apple Music, Apple Fitness+, Apple One, Apple TV+, Apple Pay, Apple Arcade, iCloud und vieles mehr. Zu jedem Dienst gibt es ein paar interessante Fakten und zudem machen die Verantwortlichen darauf aufmerksam, wie Apple Services das Leben der Menschen das ganze Jahr über bereichern. Hier und dort gibt es auch einen kleinen Ausblick, was uns im laufenden Jahr erwartet. Apple bewirbt seine Services An dieser Stelle möchten wir nicht in epischer Breite auf den gesamten Beitrag im Apple Newsroom eingehen, stattdessen möchten wir auf einzelne Aspekte punktuell zu sprechen kommen. Wir beginnen mit Apple Fitness+. Am heutigen 10. Januar 2022 hat Apple mit Collections, Zeit fürs Laufen und mehr weitere Möglichkeiten eingeführt, um Menschen zu motivieren ihre Ziele zu erreichen. Falls ihr Abonnent von Apple Fitness+ seid, stöbert einfach ein wenig durch die unterschiedlichen Kategorien und lasst euch inspirieren. „Das erstklassige Service-Portfolio von Apple erwies sich 2021 als unverzichtbar, da Menschen weltweit nach neuen Wegen suchten, um unterhalten, informiert, verbunden und inspiriert zu bleiben“, sagte Eddy Cue, Senior Vice President of Services von Apple. „Mit über 745 Millionen kostenpflichtigen Abonnements verbindet Apple weiterhin Entwickler, Künstler und Geschichtenerzähler der Welt mit Benutzern auf mehr als einer Milliarde Geräten und liefert leistungsstarke Tools, Inhalte und Erfahrungen, die ihr Leben jeden Tag auf tiefgreifende Weise bereichern.“  Weitere Highlights Apple verwaltet über 745 Millionen Abonnements Der App Store blickt auf 600 Millionen Besucher in 175 Ländern pro Woche 260 Milliarden Dollar wurden seit 2008 an Entwickler ausbezahlt Apple Arcade verzeichnet mittlerweile über 200 Spiele Apple Music beinhaltet mehr als 90 Millionen Lieder – alle in Lossless Audio verfügbar Apple verweist auf den neuen Apple Music Tarif „Apple Music Voice Plan“ für 4,99 Euro Apple TV+ erhielt 763 Award-Nominierungen sowie 190 Auszeichnungen (erst heute erhielt Jason Sudeikis einen Golden Globe Award) Apple TV+ hat zahlreiche neue Inhalte in der Pipeline (u.a. WeCrashed, The Afterparty, Fraggle Rock: Back to the Rock, Severance und Suspicion) Apple TV App steht auf über 1 Milliarde Geräte zur Verfügung Apple One Premium mittlerweile in 20 Ländern verfügbar Apple Podcasts beliebter denn je Apple Bücher beinhaltet mehr als 8 Millionen Bücher Apple Pay ist in knapp 60 Ländern und Regionen verfügbar – knapp 9.000 Partner-Banken Apple Wallet unterstützt immer mehr digitale Karten Apple Maps Expansion wird fortgesetzt – neues Kartnermaterial bald in weitere Ländern iCloud+ kombiniert alles, was Kunden an iCloud lieben, mit leistungsstarken neuen Funktionen für zahlende Abonnenten, und das alles zu den gleichen niedrigen Preisen

Apple News

C&C für das iphone verzögert sich

| 15:36 Uhr | 0 Kommentare

Das eigentlich für den 23. Oktober angekündigte Spiel Command & Conquer für das iphone verzögert sich um ein paar Tage. EA kommentiert es mit den Worten “It’s on the way real soon…”

Rückblick der Woche: KW 43/2009

| 11:53 Uhr | 0 Kommentare

Die KW 43/2009 war für Apple ein sehr turbolente. Am Anfang der Woche präsentierte das Unternehmen seine aktuellen Umsatzzahlen für das abgelaufene Quartal. Einen Gewinn von 1,67 Milliarden US$ steht ein Umsatz von 9,87 Milliarden US$ gegebüber. Apple konnte zudem die besten Verkaufszahlen für das iphone, für den Mac und den höchsten Gewinn eines Quartals präsentieren. Einen Ta

Apple verabschiedet sich von ZFS Dateisystem

| 10:07 Uhr | 0 Kommentare

Anscheinend spielt für Apple das Dateisystem ZFS keine Rolle mehr. Apple schloss die entsprechenden Projektseiten und gab als Begründung an, dass ZFS Projekt sei eingestellt worden. Bereits seit Mitte 2006 gab es Spekulationen darüber, dass ZFS zum Nachfolger des bisher eingesetzten HFS+ Dateisystem werden sollte. Eine Einführung zusammen mit Snow Leopard gilt lange als wahrsc

Ankündigung einer Kindle Software für Mac

| 8:10 Uhr | 0 Kommentare

Kurz nachdem Amazon bereits eine Kindle Software für den PC Bereich angekündigt hatte, folgt nun die Ankündigung ihrer Software für den Apple Bereich. Erst vor kurzem hatte der Kindle den Sprung über den großen Teich aus den USA in Richtung Europa geschafft. Mit einerm großen Werbebanner auf der Amazon Internetseite kündigt der „ehemalige Büchversender“ an, dass ei

Apterture X im Anmarsch?

| 6:33 Uhr | 0 Kommentare

Hat ein versehentlich bei Amazon.com aufgetauchtest Buch das Veröffentlichungsdatum von Aperture X verraten. Am gestrigen Tag ist auf Amazon.com ein Buch mit dem Titel „Apple Aperture X (3): A Workflow Guide for Digital Photographers“ vov Focal Press aufgetaucht. Kurze Zeit später verschwand das Angebot jedoch wieder. Als Veröffentlichungsdatum wird der 26. Mai 2010

Werbefinanziertes OS: Patentantrag von Apple

| 11:44 Uhr | 0 Kommentare

Ein weiterer Patentantrag aus dem Hause Apple ist nun bekannt geworden. Was zunächst als schlechter Witz klingt wurde allerdings seitens Apple als Patent eingetragen. Ein werbefinanziertes OS. Und dann wird auch noch Steve Jobs u.a. als Antragssteller genannt. Nun es wird nicht alles 1:1 von den Patentanträgen umgesetzt, lassen wir uns überraschen ob, und wenn wie Apple dieses

AT&T: Rekordergebnis mit 3,2 Mio. aktivierten Geräten im letzten Quartal

| 7:55 Uhr | 0 Kommentare

Wie Macrumors.com berichtet hat der amerikanische Provider AT&T im abgelaufenen Quartal 3,2 Mio. iPhones aktiviert. Mit dieser Anzahl konnte AT&T das Ergebnis aus dem Vorjahr (Veröffentlichunt des iPhone 3G) noch übertreffen. Damals konnte der Provier 2,4 Mio. iPhones aktivieren. 74% aller durch AT&T verkaufter Smartphones waren iPhones. Knapp 40% aller iPhones Kund