17. Aug 2022 | 19.10 Uhr | 0 Kommentare

iPhone 14 Keynote soll am 07. September stattfinden

Mit großen Schritten bewegen wir uns auf einen „heißen“ Apple Herbst und die nächste Apple Keynote zu. Nun wurde der erste konkrete Termin in den Ring geworfen. Demnach soll die Apple September-Keynote am 07. September stattfinden. Bloomberg: iPhone 14 Keynote am 07. September Wann findet die Apple September Keynote statt? Glaubt man der Einschätzung von Apple-Insider Mark Gurman, so wird Apple die neue iPhone 14 Familie am 7. September ankündigen. Diese Information will Gurman von mit der Materie vertrauten Personen erhalten haben. iPhone 14 und iPhone 14 Pro werden allerdings nicht die einzigen Produkte sein, die am Stichtag vorgestellt werden. Neben der iPhone 14 Familie wird mit der Ankündigung der Apple Watch 8 gerechnet. Inwiefern Apple Anfang September auch die AirPods Pro 2 oder ein neues. Einsteiger-iPad präsentiert, bleibt abzuwarten. Vorverkaufsstart der neuen iPhone-Modelle soll übrigens der 09. September sein, am 16. September soll der tatsächliche Verkaufsstart stattfinden. Insgesamt erwarten wie neue iPhone 14 (Pro) Modelle. Neben einem 6,1 Zoll iPhone 14 und einem 6,7 Zoll iPhone 14 Max, erwarten wir ein 6,1 Zoll iPhone 14 Pro und ein 6,7 Zoll iPhone 14 Pro Max. Insbesondere die Pro-Modelle sollen einen sehr großen Schritt nach vorne machen. Die Rede ist von einer kreis- und pillenförmigen Displayaussparung, einem Always-On-Display, einem A16-Chip, einem verbesserten 5G-Chip sowie einem leistungsstärkeren Kamerasystem inkl. 48MP Weitwinkelkamera. Dazu sollen sich drei neue Apple Watch Modelle gesellen. Neben einer Apple Watch 8 als direkter Nachfolger der Series 7 wird mit einem neues robustes Sportler-Modell mit Titan-Gehäuse, einem größeren Display, längerer Akkulaufzeit sowie neuen Fitness-Funktionen gerechnet. Auch ein neues Apple Watch SE soll in der Pipeline sein.

17. Aug 2022 | 18.56 Uhr | 0 Kommentare

iOS 15.6.1 & iPadOS 15.6.1 sind da [Update: Release Notes]

Apple hat vor wenigen Augenblicken die finale Version von iOS 15.6.1 und iPadOS 15.6.1 veröffentlicht. Damit steht sowohl für das iPhone als auch für das iPad ein Update bereit. Große Sprünge solltet ihr allerdings nicht erwarten. Es handelt sich um ein Bugfix-Update. Apple veröffentlicht iOS 15.6.1 & iPadOS 15.6.1 Ab sofort stehen iOS 15.6.1 und iPadOS 15.6.1 auf den Apple Servern bereit. Nachdem iOS 15.6 und iPadOS 15.6 „etwas“ größere Updates darstellten, geht es nun mit deutlich kleineren Schritten weiter. Die Bezeichnung X.X.1 deutet bereits an, dass es sich um ein reines Bugfix-Update handelt. Update 19:08 Uhr: Die frischen Dateien liegen auf den Apple Servern bereit, werden allerdings auf den Endgeräten noch nicht angezeigt. Update 19:23 Uhr: Das Update kann jetzt installiert werden. Release Notes: „Dieses Update enthält wichtige Sicherheitsupdates und wird allen Benutzer:innen empfohlen.“ Update_2 20:50 Uhr: Mittlerweile hat Apple das zugehörige Support Dokument mit begleitenden Sicherheitsinformationen veröffentlicht. Aus diesem geht hervor, dass der Hersteller zwei Sicherheitslücken im Bereich des Kernels und WebKit geschlossen hat. In beiden Fällen ist es einem Angreifer möglich, schädlichen Code auf den Geräten auszuführen. Apple gibt zu verstehen, dass diese Sicherheitslücken möglicherweise schon aktiv ausgenutzt wurde. 

17. Aug 2022 | 8.55 Uhr | 0 Kommentare

pCloud Back-to-School Aktion: -80% Rabatt auf Family-Lifetime-Plan mit 10TB

Anzeige In den ersten Bundesländern sind die Sommerferien bereits beendet. In vielen weiteren Bundesländern fängt das neue Schuljahr bzw. das neue Semester ebenfalls in Kürze an. Dies nimmt der renommierte Schweizer Cloud-Provider pCloud zum Anlass, eine große angelegte Back-to-School Aktion zu starten. Anders als andere Anbieter gibt es bei pCloud nicht nur ein Abo-Modell, bei dem ihr einen monatlichen Betrag bezahlen müsst, sondern auch eine Dauerlizenz (Lifetime). Diese müsst ihr nur einmalig bezahlen und könnt sie anschließend dauerhaft nutzen. Blicken wir detaillierter auf die pCloud Back-to-School-Aktion. Im Mittelpunkt steht der sogenannte pCloud Family-Lifetime-Plan. Dieser richtet sich allerdings nicht nur an Familien, auch Freunde, Bekannte, WGs etc. können von dem Angebot profitieren. Im 2 TB-Speicher zahlt jedes der 5 Mitglieder nur 70 Euro für rechnerisch 400 GB Speicher. Ganz neu ist allerdings der Family-Lifetime-Plan mit insgesamt 10 TB. In der Vergangenheit haben die Anwender des Öfteren größere Speicherpläne gefordert – dem ist Cloud nun nachgekommen: Ihr erhaltet satte 10 TB und könnt diese unter bis zu 5 Mitgliedern aufteilen. Somit werden pro Person weniger als 280 Euro für 2 TB Speicher fällig. Die Aktion endet schon in wenigen Tagen. -> Jetzt: 80 Prozent Rabatt auf pCloud Family-Lifetime-Plan mit 10TB pCloud Back-to-School-Aktion In der Vergangenheit hatten wir euch bereits das ein oder andere Mal auf pCloud aufmerksam gemacht. Ja, mittlerweile bieten gefühlt alle großen Technologie-Konzerne einen Cloud-Speicherlösung an. Dies muss allerdings nicht zwangsläufig nur mit Vorteilen verbunden sein. Oftmals sind es die kleineren Anbieter, die auf spannende Lösungen setzen. Einer dieser Anbieter ist zweifelsfrei pCloud. Tut euch mit der Familie, Freunden, Bekannten, eurer WG oder wem auch immer zusammen und profitiert von den 10TB oder alternativ 2TB Lifetime-Speicher. Sicherheit hat höchste Priorität Die vergangenen Jahre haben gezeigt, dass pCloud den Themen Verschlüsselung und Sicherheit einen großen Stellenwert zuschreibt, und so kann sich das Schweizer Unternehmen mit folgenden Funktionen hervorheben: Schweizer Gesetzgebung: In der Schweiz gelten strenge Richtlinien, nach denen sich pCloud richtet. Insbesondere die hohen Standards beim Datenschutz werden vollständig umgesetzt Hohe Standortsicherheit: pCloud hat seine Serverräume mit verschiedenen Frühwarnsystemen ausgerüstet, um die eigenen Servern vor Wasser, Rauch und Feuer zu schützen. Gleichzeitig wurden Sicherheitsmaßnahmen ergriffen, um ein unerlaubtes Eindringen von außen zu verhindern Zertifizierte Sicherheitsstandards: Bei der Registrierung kann man sich für das Rechenzentrum in Texas oder Luxemburg entscheiden. Bei beiden legt pCloud aber dieselben hohen Sicherheitsrichtlinien an. Die Server sind ISO-zertifiziert und wurden vor der Inbetriebnahme einer intensiven Risikobewertung unterzogen. Sie entsprechen den Kontrollstandards SSAE 18 SOC 2 Typ II & SSAE 16 SOC 2 Typ II. Datenspiegelung: Um Datenverlust vorzubeugen und die Datenverfügbarkeit zu verbessern setzt der Cloud-Provider auf eine Datenspiegelung. Dies bedeutet, dass die Daten an unterschiedlichen Orten gespeichert und abrufbar sind. TLS / SSL-Verschlüsselung: pCloud setzt auf eine TLS / SSL-Verschlüsselung, wenn Informationen von eurem Gerät auf die pCloud-Server übertragen werden. Dies gewährleistet die Sicherheit eurer Daten, und dass diese nicht von außen eingesehen werden können Verschlüsselung: Mit „pCloud Encryption“ sind eure sensiblen Dateien zusätzlich mit einem Passwort direkt auf eurem Gerät geschützt. Sollte euer Smartphone oder das Notebook einmal gestohlen werden, sind eure Daten sicher und sie bleiben für Fremde verborgen. In diesem Zusammenhang spricht pCloud vom Zero-Knowledge-Prinzip. Dies bedeutet, dass niemand außer ihr selbst Zugriff auf die Dateien hat. Das ansonsten kostenpflichtige Add-on „pCloud Encryption“ gibt es aktuell für nur 99 Euro statt 125 Euro und kann von allen Familienmitgliedern genutzt werden. Zusätzliche Features Beim Thema Sicherheit endet natürlich noch nicht das Leistungsspektrum von pCloud. Darüberhinaus hat der Schweizer Cloud-Anbieter folgenden Funktionen zu bieten: Benutzerfreundlichkeit: Im Weiteren ist die Benutzerfreundlichkeit von pCloud hervorzuheben. So bietet euch das Dashboard eine gute Übersicht der gespeicherten Daten. Ihr könnt beispielsweise nach Dateiformaten filtern. Zudem erleichtert euch die intelligente Suche die Handhabung erheblich. Der separate Papierkorb enthält sämtliche gelöschte Dateien und auch eine Rewind-Funktion für eine komplette Datenrevision gehört zum Funktionsumfang von pCloud. Optimal für Apple Nutzer: pCloud kann gleichermaßen auf verschiedenen Systemen genutzt werden, stellt allerdings einen idealen Begleiter für Apple Nutzer dar. So existieren eigenständige mobile Apps und dank der durch die macFUSE realisierten macOS-Integration läuft pCloud nahtlos auf iPhone, iPad sowie Mac. Dateifreigabe: Zweifelsfrei gehört die Dateifreigabe zu den Standardfunktionen eines Cloud-Anbieters. Da stellt pCloud keine Ausnahme dar. Der Schweizer Anbieter hat die Funktion besonders komfortabel integriert. Durch Linkfreigaben könnt ihr Dateien schnell und unkompliziert mit anderen Nutzern teilen, selbstverständlich auch dann, wenn diese über kein pCloud-Konto verfügen.Regelmäßige Berichte messen den Datenverkehr der freigegeben Dateien. Hosting: Die hauseigene Hosting-Funktion von pCloud erlaubt das Erstellen statischer HTML-Websites. Auch das Einbetten von Bildern ist natürlich möglich. Dabei ist pCloud übrigens kein Nobody oder Newcomer. Das Unternehmen ist seit knapp 10 Jahren am Markt und blickt auf 14 Millionen Nutzer weltweit. Zudem wächst der Anbieter weiterhin stark. pCloud setzt auf ein junges, zukunftsorientiertes und dynamisches Team mit Fachkenntnis. Fazit pCloud hat im Rahmen seiner Back-to-School-Aktion ein ziemlich attraktives Gesamtpaket mit sehr gutem Preis-/Leistungsverhältnis geschnürt. Ihr erhaltet den pCloud Family-Lifetime-Speicher mit 2TB zum Gesamtpreis von nur einmalig 350 Euro anstatt 1400 Euro (75 Prozent Rabatt) und könnt diesen mit 5 Personen nutzen. Seid ihr eine besonders datenhungrige Gemeinschaft, so setzt ihr auf den pCloud Family-Lifetime-Speicher mit satten 10TB, den ihr ebenfalls mit 5 Personen teilen könnt. Für diesen werden aktuell nur 1390 Euro anstatt 6950 Euro (80 Prozent Rabatt) fällig. Die Vorteile von pCloud liegen auf der Hand. Ihr erhaltet eine Cloud-Lizenz statt eines Abonnements. Ihr bezahlt nur einmal und danach könnt ihr den Cloudspeicher-Dienst ein Leben lang nutzen. -> pCloud Family-Lifetime-Plan mit 2TB nur 350 Euro anstatt 1400 Euro (-75% Rabatt) -> pCloud Family-Lifetime-Plan mit 10TB nur 1390 Euro anstatt 6950 Euro (-80% Rabatt)

15. Aug 2022 | 19.34 Uhr | 0 Kommentare

Apple veröffentlicht Beta 6 zu iOS 16, iPadOS 16, watchOS 9 und tvOS 16

Vor wenigen Augenblicken hat Apple eine neue Vorabversion von iOS 16 und iPadOS 16 auf den eigenen Servern platziert. Eingetragene Entwickler haben ab sofort die Möglichkeit, sich die iOS 16 Beta 6 sowie iPadOS 16 Beta 6 herunterzuladen und zu installieren. iOS 16 & iPadOS 16 Apple gibt Beta 6 frei Im Rahmen der Worldwide Developers Conference hatte Apple im Juni dieses Jahres einen ersten Ausblick auf iOS 16 und iPadOS 16 gegeben. Parallel dazu fiel der Startschuss für die Beta-Phase und genau diese geht nun in die nächste Runde. Eingetragene Entwickler haben ab sofort die Möglichkeit, die neueste Beta auf Herz und Nieren zu testen. Am Einfachsten erfolgt die Installation über iPhone / iPad -> Einstellungen -> Allgemein -> Softwareupdate. Hierfür ist das notwendige Beta-Profil zwingend erforderlich. Apple hat zur WWDC mit der Vorschau auf iOS 16 das bisher größte Update für den Sperrbildschirm angekündigt und neue Features zum Teilen, Kommunizieren und für On-Device-Intelligenz vorgestellt, die zusammen verändern, wie Nutzer das iPhone erleben. iOS 16 kommt mit der geteilten iCloud Fotomediathek, um eine Fotosammlung nahtlos mit der Familie zu teilen, Updates für Nachrichten und Mail, mit denen Nutzer einfach in Verbindung bleiben können, sowie leistungsstarken Verbesserungen für Live Text sowie Visuelles Nachschlagen und viele mehr. iPadOS 16 bringt ebenfalls allerhand Neuerungen auf das iPad. Ein Highlight ist sicherlich Stage Manager. Mit der Beta 1 wurde der Grundstein gelegt, mit der Beta 2 wurden Fehler beseitigt, die Leistung des Systems optimiert und zudem neuen Funktionen implementiert. Beta 3, Beta 4 und Beta 5 führten das Ganze fort und nun können Entwickler die Beta 6 herunterladen. Die Sprünge von Beta zu Beta werden zunehmend kleiner. Mit der Beta 5 wurde unter anderem die Akku-Prozentangabe für die meisten iPhones mit Notch zurück in die Statusleiste verfrachtet, zudem gab es hier und dort kleinere Anpassungen. Welche Neuerungen die Beta 6 nun mit sich bringt, ist aktuell noch nicht bekannt. Sobald sich die ersten Verbesserungen zeigen, werden wir selbstverständlich nachberichten. Wir gehen weiterhin davon aus, das Apple die finale Version von iOS 16 im September freigibt. Ob dies auch für iPadOS 16 gilt, bleibt abzuwarten. Zuletzt hieß es, dass iPadOS 16 ab Oktober zur Verfügung steht. Update 15.08.2022: Auch die Beta 6 zu tvOS 16 und watchOS 9 ist da. Die Beta 6 zu macOS Ventura liegt noch nicht vor. Es heißt, dass die finale Version von macOS Ventura im Oktober erscheint. Gut möglich, dass Apple die Beta-Phase nun ein wenig streckt.

Apple News

Apple TV+ erhält 7 Hollywood Critics Association TV Awards

| 18:15 Uhr | 0 Kommentare

In der Nacht zu heute wurden die Hollywood Critics Association TV Awards verliehen und Apple TV+ ist dabei als bester Video-Streaming-Dienst hervorgegangen. Insgesamt konnte sich Apple TV+ sieben der begehrteren HCA TC Awards sichern, unter anderem in der Kategorie „Beste Comedy-Serie“. Apple TV+ erhält 7 Hollywood Critics Association TV Awards Apple konnte sich in

M2 iPad Pro und neues Einsteiger-iPad sollen auf Oktober-Keynote vorgestellt werden

| 15:45 Uhr | 0 Kommentare

Bis zum Jahresende erwarten wir noch zwei Apple Keynotes. Im September wird sich Apple dem iPhone und der Apple Watch widmen und im Oktober dürfte es mit neuen Macs und iPads weitergehen. Ein neues M2 iPad Pro und das iPad 10 sollen dabei auf der Agenda stehen. M2 iPad Pro und neues Einsteiger-iPad sollen auf Oktober-Keynote vorgestellt werden yeux1122 beruft sich auf „Quellen

Nur 53,99 Euro: Microsoft 365 Family für 6 Nutzer

| 14:30 Uhr | 0 Kommentare

Von Zeit zu Zeit steht Microsoft 365 Family bei Amazon im Fokus. Am heutigen Tag hat der Online Händler eine neue Aktion aufgeregt und so erhaltet ihr das Familien-Jahresabo für insgesamt 6 Nutzer zum Vorzugspreis von nur 53,99 Euro. Microsoft 365 Family vorübergehend nur 53,99 Euro In den vergangenen Monaten haben wir euch immer mal wieder auf Microsoft 365 Angebote aufmerksa

Zoom: Mac-App erhält wichtiges Sicherheitsupdate

| 13:14 Uhr | 0 Kommentare

Die Videokonferenz-Lösung Zoom hat seit Beginn der Pandemie einen kometenhaften Aufstieg erlebt und wird von Millionen Nutzern im täglichen Gebrauch eingesetzt. Dies lockt natürlich auch Angreifer und Hacker an. In der Mac-App wurde nun eine kritische Sicherheitslücke entdeckt. Mit dem Update auf Version 5.11.5 wurde diese behoben. Zoom: Mac-App erhält wichtiges Sicherheitsupd

Bericht: Apple möchte Umsatz mit Werbung verdreifachen

| 11:43 Uhr | 0 Kommentare

Nachdem wir euch erst kürzlich darüber informiert hatten, dass Apple neue Werbepositionen im App Store einführen wird, gibt es nun weitere Anzeichen dafür, dass Apple sein Werbegeschäft ausbauen möchte. Es heißt, dass der Umsatz mit Werbung verdreifacht werden soll. Bericht: Apple möchte Umsatz mit Werbung verdreifachen Über das Wochenende hat Apple-Insider Mark Gurman die neu

Amazon Blitzangebote: Rabatt auf Microsoft 365, Gardena Mähroboter, Oral-B iO 7, ext. 5TB Festplatte, AirPods und mehr

| 10:11 Uhr | 0 Kommentare

Wir starten in die 33. Kalenderwoche des Jahres 2022 und blicken auf die tagesaktuellen Amazon Blitzangebote. Das Motto lautet „Angebote: Jeden Tag neue Deals – stark reduziert. Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff

Microsoft Office Beta für das iPad unterstützt Handschrifterkennung mit dem Apple Pencil

| 8:56 Uhr | 0 Kommentare

Microsoft hat eine neue Beta-Version seiner Office-App für das iPad veröffentlicht. Eines der Highlights der aktuellen Beta ist die Unterstützung der Handschrift-zu-Text-Funktion „Kritzeln“. Mit der Funktion kann man mit dem Apple Pencil Text in ein Word-Dokument, eine PowerPoint-Präsentation oder eine Excel-Tabelle einfügen und bearbeiten, wobei die Handschrift automatisch in

The Snoopy Show – Top 5 Plays from Snoopy and Woodstock [Apple TV+]

| 7:25 Uhr | 0 Kommentare

Ende letzter Woche ist nicht nur „Memorial Hospital“ auf Apple TV+ angelaufen, seit wenigen Tagen stehen auch neue Inhalte rund um Snoopy und die Peanuts auf Apples Video-Streaming-Plattform bereit. Über das Wochenende hat Apple TV+ nun ein neues – begleitendes – Video veröffentlicht. The Snoopy Show – Top 5 Plays from Snoopy and Woodstock Letzten Freitag sta

Konzept: So sieht iOS 16 auf dem iPhone 14 Pro aus

| 21:11 Uhr | 0 Kommentare

Einen offiziellen Ausblick auf iOS 16 hatte Apple im Juni dieses Jahres im Rahmen der Worldwide Developers Conference gegeben. Auf die offizielle Ankündigung des iPhone 14 bzw. iPhone 14 Pro warten wird noch. Nun gibt es ein Konzept, welches iOS 16 auf dem iPhone 14 Pro veranschaulicht. Konzept: So sieht iOS 16 auf dem iPhone 14 Pro aus In den letzen Wochen haben uns bereits a

Eve Aqua (3. Gen): HomeKit-Bewässerungssteuerung im Test

| 19:55 Uhr | 0 Kommentare

Eve Systems, Anbieter von Smart-Home-Geräten, hat pünktlich zum Hochsommer eine neue Generation von Eve Aqua angekündigt und auf den Markt gebracht. Mit der smarten Bewässerungssteuerung Eve Aqua lässt sich die Gartenbewässerung per iPhone, Siri oder integrierter Taste aktivieren – das Abschalten erledigt Eve Aqua von selbst. Unter anderem unterstützt Eve Aqua (3. Generation) T

« »