04. Mrz 2024 | 14.26 Uhr | 0 Kommentare

Apple kündigt neues MacBook Air mit M3-Chip an Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Facebook. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden. Mehr Informationen Inhalt entsperren Erforderlichen Service akzeptieren und Inhalte entsperren (function() { const template = document.querySelector("#brlbs-cmpnt-cb-template-facebook-content-blocker"); const divsToInsertBlocker = document.querySelectorAll('div.fb-video[data-href*="//www.facebook.com/"], div.fb-post[data-href*="//www.facebook.com/"]'); for (const div of divsToInsertBlocker) { const blocked = template.content.cloneNode(true).querySelector('.brlbs-cmpnt-container'); blocked.dataset.borlabsCookieContent = btoa(div.outerHTML); div.replaceWith(blocked); } })() Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Instagram. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden. Mehr Informationen Inhalt entsperren Erforderlichen Service akzeptieren und Inhalte entsperren (function() { const template = document.querySelector("#brlbs-cmpnt-cb-template-instagram"); const divsToInsertBlocker = document.querySelectorAll('blockquote.instagram-media[data-instgrm-permalink*="instagram.com/"]'); for (const div of divsToInsertBlocker) { const blocked = template.content.cloneNode(true).querySelector('.brlbs-cmpnt-container'); blocked.dataset.borlabsCookieContent = btoa(div.outerHTML); div.replaceWith(blocked); } })() Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden. Mehr Informationen Inhalt entsperren Erforderlichen Service akzeptieren und Inhalte entsperren (function() { const template = document.querySelector("#brlbs-cmpnt-cb-template-x-alias-twitter-content-blocker"); const divsToInsertBlocker = document.querySelectorAll('blockquote.twitter-tweet,blockquote.twitter-video'); for (const div of divsToInsertBlocker) { const blocked = template.content.cloneNode(true).querySelector('.brlbs-cmpnt-container'); blocked.dataset.borlabsCookieContent = btoa(unescape(encodeURIComponent(div.outerHTML))); div.replaceWith(blocked); } })()

Apple hat vor wenigen Augenblicken das neue 13 Zoll und 15 Zoll MacBook Air mit M3-Chip angekündigt. Die neuen Geräte können ab sofort über den Apple Online Store bestellt werden und sind ab kommenden Freitag (08. März 2024) erhältlich. Apple kündigt neues MacBook Air mit M3-Chip an In den letzten Tagen intensivierten sich die Gerüchte, dass Apple im Laufe dieser Woche neue Produkte ankündigen wird. Soeben hat Apple dem „beliebtesten Laptop der Welt“ ein Upgrade verpasst. Das neuen MacBook Air mit M3-Chip bietet noch mehr Leistung, schnelleres WLAn und die Unterstützung von bis zu zwei externen Displays.  Weiterhin besticht das MacBook Air mit bis zu 18 Stunden Akkulaufzeit. Blicken wir zunächst auf den M3-Chip. Der M3 basiert auf der branchenführender 3nm Technologie. Mit einer leistungsstarken 8‑Core CPU, einer bis zu 10‑Core GPU und Unterstützung für bis zu 24 GB gemeinsamen Arbeitsspeicher ist das neue MacBook Air bis zu 60 Prozent schneller als das Modell mit M1 und bis zu 13-mal schneller als das schnellste MacBook Air mit Intel Prozessor. Mit der GPU der nächsten Generation des M3 unterstützt das neue MacBook Air Hardware beschleunigtes Mesh Shading und Raytracing. Das ermöglicht genauere Lichteffekte, Spiegelungen und Schatten für extrem realistische Gamingerlebnisse. Der M3 hat auch die neueste Media Engine, die AV1 Decodierung unterstützt und so effizientere und noch bessere Videoerlebnisse von Streamingdiensten ermöglicht. Apple: „Der weltweit beste Consumer Laptop für KI“ Der M3 hat eine schnellere und effizientere 16-Core Neural Engine und Beschleuniger in der CPU und GPU. Das verbessert die Leistung von maschinellem Lernen auf dem Gerät und macht das MacBook Air zum weltweit besten Consumer Laptop für KI. Apple bietet das MacBook Air weiterhin in den Größen 13 Zoll und 15 Zoll an. Unterstützt werden Dank M3 Chip jetzt bis zu zwei externe Displays, wenn der Laptop zugeklappt ist. Auch beim WLAN hat Apple an der Geschwindigkeitsschraube gedreht und setzt auf WLAN 6E für bis zu doppelt so hohe Downloadgeschwindigkeiten als bei der vorherigen Generation.  Preis & Verfügbarkeit Das neue MacBook Air kann ab sofort über den Apple Online Store bestellt werden. Es wird ab Freitag, 8. März ausgeliefert und wird in den Apple Stores und bei Autorisierten Apple Händlern erhältlich sein. Das 13 Zoll MacBook Air mit M3 ist ab 1.299 Euro erhältlich und das 15 Zoll MacBook Air mit M3 ist ab 1.599 Euro erhältlich. Beide Modelle gibt es in Mitternacht, Polarstern, Silber und Space Grau.

04. Mrz 2024 | 9.45 Uhr | 1 Kommentar

Gerücht: Apple kündigt diese Woche neue Produkte an

Update 14:30 Uhr: Apple hat soeben das neue MacBook Air mit M3-Chip angekündigt. (/Update Ende) Ursprünglicher Artikel: Apple plant in dieser Woche neue Produkte anzukündigen, so heißt es zum Wochenstart in der Gerüchteküche. Welche Geräte im Detail vorgestellt werden sollen, ist nicht bekannt. In den letzten Wochen gab es intensive Gerüchte zu neuen iPads, Macs und Zubehör. Gerücht: Apple kündigt diese Woche neue Produkte an Für viele Apple-Insder steht fest, dass der Hersteller aus Cupertino im Laufe des Frühjahrs neue Produkte auf den Markt bringen wird. Zuletzt war immer mal wieder die Rede von März oder April die Rede. Nun hat eine Quelle, die sich in der Vergangenheit als vertrauensvoll herausgestellt hat, den Kollegen von Macrumors zugeflüstert, dass Apple schon im Laufe dieser Woche neue Produkte ankündigen werden. Ein Special-Event soll es allerdings nicht geben, vielmehr wird erwartet, dass Apple die Produktneuheiten per Pressemitteilung publik macht. Über das Wochenende gab auch Mark Gurman von Bloomberg noch einmal zu verstehen, dass Apple ein neues iPad Pro, iPad Air, neue Macs sowie ein neues Magic Keyboard und einen neuen Apple Pencil plant. Gurman geht davon aus, dass Apple nicht zu einem herkömmlichen Event lädt, sondern die neuen Produkte über die Webseite mit begleitenden Videos und einer Marketing-Kampagne im März oder April ankündigt. Nun stellt sich natürlich die Frage, ob nun alles schneller geht, als ursprünglich gedacht. Folgende neue Apple Produkte werden für das Frühjahr erwartet: Zwei neue iPad Pro-Modelle mit M3-Chip, OLED-Displays, einem dünneren Gehäuse, einer Frontkamera im Querformat, einer überarbeiteten rückwärtigen Kameras, weiteren Designverbesserungen sowie möglicherweise kabellosem MagSafe-Laden Zwei neue iPad Air-Modelle mit M2-Chip, darunter erstmals ein 12,9 Zoll Modell Ein neues Magic Keyboard für das iPad Pro mit einem größeren Trackpad, einem teilweise aus Aluminium bestehenden Gehäuse und anderen Designverbesserungen Mindestens ein neuer Apple Pencil Neue 13 Zoll- und 15 Zoll MacBook Air Modelle mit M3-Chip, Wi-Fi 6E und Bluetooth 5.3 Eine neue Farboption für das iPhone 15 und das iPhone 15 Plus Neue Farboptionen für iPhone-Hüllen und Apple Watch-Armbänder Im Laufe dieser Woche wird Apple in jedem Fall iOS 17.4, iPadOS 17.4 und Co. veröffentlichen. Bis zum 06. März ist Apple gezwungen, Anpassungen an seinen Systemen vorzunehmen, um dem Gesetz über digitale Märkte in der EU gerecht zu werden. Begleitend könnte auch neue Hardware angekündigt werden. Sollte dies tatsächlich der Fall sein, so dürften die Produktneuheiten heute oder morgen, jeweils am frühen Nachmittag, angekündigt werden.

03. Mrz 2024 | 19.54 Uhr | 0 Kommentare

Bloomberg: Apple enthüllt neues OLED iPad Pro und M3 MacBook Air ohne Special-Event

Obwohl Apple noch in diesem Monat neue iPad und Mac Hardware enthüllen könnte, plant das Unternehmen anscheinend keine spezielle Veranstaltung zur Vorstellung dieser Produkte. Stattdessen wird Apple laut Bloomberg das neue iPad Pro, iPad Air und MacBook Air über Pressemitteilungen ankündigen. Kein Event für Apples neue iPad und MacBook Air Modelle In der neuesten Ausgabe seines „Power On“ Newsletters erklärt Bloombergs Mark Gurman, dass Apple das neue iPad Pro, iPad Air und MacBook Air voraussichtlich „auf seiner Webseite mit einer Reihe von Online-Videos und Marketing-Kampagnen“ ankündigen wird, und nicht mit einer großen Veranstaltung, wie zunächst vermutet. Gurman bekräftigt, dass in den nächsten Monaten viel von Apple zu erwarten ist, auch wenn kein spezielles Event geplant ist. Der interessanteste und wegweisende Release betrifft das neue iPad Pro. Es wird erwartet, dass die kommende iPad Pro Reihe ein umfassendes Redesign beinhaltet, bei dem erstmals OLED-Displays zum Einsatz kommen. Diese Änderung soll kräftigere Farben und einen höheren Kontrast bieten und dabei die Batterieeffizienz verbessern. Das Display-Upgrade wird aller Voraussicht auch einen Sprung im Preis mit sich bringen. Es wird spekuliert, dass das 11 Zoll OLED iPad Pro bei 1.500 Dollar starten könnte, während das 13 Zoll Modell bei 1.800 Dollar beginnen könnte. Zum Vergleich: Die aktuellen Preise für das 11 Zoll iPad Pro beginnen bei 799 Dollar und die 12,9 Zoll Version bei 1.099 Dollar. Neben dem Display-Upgrade wird das neue iPad Pro voraussichtlich mit dem M3-Chip, verbesserten Kameras und neuem Zubehör ausgestattet sein. Dazu gehören ein Apple Pencil der nächsten Generation und ein MacBook-ähnliches Magic Keyboard. Die überarbeitete Version der Tastatur soll ein größeres Trackpad aufweisen, wodurch das iPad Pro noch mehr einem Laptop ähnelt. 12,9 Zoll iPad Air Um einen möglichen Unmut über die Preisanstiege bei den neuen iPad Pro Modellen zu mildern, wird Apple laut aktuellen Gerüchten ein größeres iPad Air als günstigere Alternative zum iPad Pro positionieren. So wird Apple laut mehreren Quellen bald ein neues 12,9 Zoll iPad Air Modell vorstellen. Der neue Formfaktor entspricht der Bildschirmgröße des High-End iPad Pro. Diese Verschiebung würde bedeuten, dass Apple seine Strategie aus der iPhone Serie adaptiert, bei der größere Bildschirme auch in den günstigeren Modellen eingeführt werden. Die Gerüchteküche sagt auch ein umfassendes Redesign des Kameramoduls voraus. Die neue, vertikal ausgerichtete Kameraausbuchtung, die sowohl die Kamera als auch den Blitz umfasst, unterscheidet sich deutlich vom bisherigen kreisförmigen Design. Obwohl die genauen Details zur Kamera-Hardware nicht bekannt sind, lässt der größere Kamerabuckel auf Verbesserungen im Vergleich zum Vorgängermodell schließen. M3 MacBook Air Die kommenden MacBook Air Modelle mit den Codenamen J613 und J615 werden in erster Linie als ein Upgrade der Spezifikationen und nicht als eine komplette Überarbeitung angesehen. Damit richtet sich das M3 MacBook Air vor allem an Besitzer von M1 sowie Intel Macs und dürfte die bisherigen M2 MacBook Air Kunden aufgrund der zeitlichen Nähe zum letzten Upgrade weniger ansprechen. Wahrscheinlich wird Apple bei der Gelegenheit auch das M1 MacBook Air auslaufen lassen und die M2 Version als Einstiegsmodell in der Produktpalette positionieren. Es wird erwartet, dass die neuen iPads und die M3 MacBook Air Modelle im März oder April vorgestellt werden, wobei die Anzeichen auf eine Markteinführung Ende März hindeuten.

Apple News

Apple iPad – neue Details

| 18:52 Uhr | 0 Kommentare

Seit gestern können Kunden in den USA das Tablet aus dem Hause Apple names iPad (Apple Store Partnerlink) vorbestellen. Die Wi-Fi Variante ist ab dem 03.04.2010 verfügbar. Das 3G Modell wird ab Ende April in den Läden stehen. Die Geräte kosten je nach Ausstattung zwischen 499,- US$ und 829,- US$. Die deutschen Preise wird Apple im April bekannt geben. Beide Geräte werden hierzu

News zum iPad – mehr als 50.000 Bestellungen in 2 Stunden

| 16:47 Uhr | 0 Kommentare

Nachdem der Apple Online-Store gestern wieder online war und das iPad nun offiziell vorbestellt werden konnte, wurden auch weitere Features bekanntgegeben. So soll das iPad über eine Funktionstaste verfügen, die die automatische Bildschirmrotation wie im iPhone verhindert. Das könnte auch ein Hinweis auf eine Funktion der kommenden iPhone Generation sein. Nach der Reaktivierung

Apple Store wieder erreichbar – iPad Vorbestellungen in den USA

| 12:34 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat gegen 12:25 Uhr damit begonnen seine Online Stores vom Netz zu nehmen. Nachdem zunächst nur vereinzelte Online Store ihre Pforten geschlossen hatten, war kurz darauf Apple weltweites Angebot nicht mehr zu erreichen. Alle Interessenten erblicken nur das „We´ll be back soon“ Schild an der Eingangspforte des Apple Online Store. Normalerweise bringt es immer

Apple veröffentlicht Safari 4.0.5

| 12:17 Uhr | 0 Kommentare

Am gestrigen Abend hat Apple seinem Browser Safari eine Aktualisierung spendiert. Das Update trägt die Versionsnummer Safari 4.0.5. Das Update lässt sich wie gewohnt über die Softwareaktualisierung oder über Apples Support Seiten downloaden. In erster Linie bringt die Aktualisierung Stabilitätsverbesserungen mit sich. So hat Apple an der Stabilitätsverbesserung für Plug-ins vo

Apple Store nicht mehr erreichbar – iPad USA

| 11:52 Uhr | 0 Kommentare

Seit einigen Minuten ist der Apple Online Store (Partnerlink) nicht mehr erreichbar. Das bekannte „We´ll be back soon“ begrüßt die Kunden. Und diesmal wird die Überraschung, was Apple Neues bringt nicht wirklich groß sein. Wie bereits vor ein paar Tagen per Pressemitteilung angekündigt, wird Apple ab dem heutigen Tag Vorbestellungen für das iPad in den USA entgegen

iPhone OS 4 Version kommt im Sommer mit Multitasking Support

| 19:04 Uhr | 0 Kommentare

iphone und iPad wurden bisher verkannt kein Multitasking zu bieten. Das ist aber nicht ganz richtig, denn während man in einer Anwendung aktiv ist laufen alle Backround-Programme weiter. Somit ist Multitasking auch im iPhone selbstverständlich und technisch wäre es auch möglich mehrere Programme von Drittanbietern gleichzeitig zu betreiben, aber es handelt hierbei um eine strat

iPhone SDK 3.2 Beta 4 für iPad bringt neue Funktionen mit

| 7:31 Uhr | 0 Kommentare

Nachdem Apple Ende Januar das iPad (Apple Store Partnerlink) auf einer Pressekonferenz vorgestellt hatte, veröffentlichte man am selben Abend das erste iPhone SDK 3.2 Beta 1 für das iPad. Seitdem hat der Hersteller aus Cupertino drei weitere Betas nachgeschoben. Vorgestern Abend wurde die iPhone SDK 3.2 Beta 4 für iPad für Entwickler freigegeben. Wie bei den bisherigen Vorabve

Apple – neuer Mac Pro kurz vor der Veröffentlichung ? Schon Dienstag ?

| 6:54 Uhr | 0 Kommentare

In den letzten Wochen ist es ein wenig ruhig geworden um den Mac Pro. Fest steht, auf kurz oder lang wird Apple sein Spitzenmodell einer Aktualisierung unterwerfen, nur wann? Nun scheinen Apple Fans, die mit dem Gedanken spielen, den größten Mac zu kaufen, neue Hoffnung zu bekommen. Steht die Aktualisierung schon früher ins Haus, als angenommen? Derzeit bietet Apple zwei Mac P

Dauerläufer Doodle Jump für das iPhone – 3 Millionen mal verkauft

| 18:28 Uhr | 0 Kommentare

Die aktuellen Verkaufszahlen vom App, dass einen hohe Fingerfertigkeit erfordert sprechen für sich. Das 0,79 Euro teure und 7 MB große Doodle Jump wurde allein dieses Jahr bereits mehr als 1,6 Millionen mal heruntergeladen was die Entwickler von Lima Sky zu sehr guten Einkünften bringt, denn gesamt haben sich das App bisher ca. 3 Millionen user gegönnt und es hält sich wehement

Giana Sisters – großer Erfolg für das iPhone und iPod touch Spiel

| 17:09 Uhr | 0 Kommentare

Anfang Februar wurde der C64 Klassiker „Giana Sisters“ (3,99 Euro) im App Store freigegeben. Das Spiel lässt sich seit etwas mehr als einen Monat herunterladen. Grund genug für die Entwickler ein erstes Fazit zu ziehen, und das fällt alles in allem sehr positiv aus. „Traumstart für die GIANA SISTERS. Mit der Veröffentlichung des C64 Jump’n’Run Klassikers als

« »