17. Apr 2024 | 16.33 Uhr | 0 Kommentare

50 Prozent Rabatt auf o2 Tarife [exklusiver Gutscheincode] Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Facebook. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden. Mehr Informationen Inhalt entsperren Erforderlichen Service akzeptieren und Inhalte entsperren (function() { const template = document.querySelector("#brlbs-cmpnt-cb-template-facebook-content-blocker"); const divsToInsertBlocker = document.querySelectorAll('div.fb-video[data-href*="//www.facebook.com/"], div.fb-post[data-href*="//www.facebook.com/"]'); for (const div of divsToInsertBlocker) { const blocked = template.content.cloneNode(true).querySelector('.brlbs-cmpnt-container'); blocked.dataset.borlabsCookieContent = btoa(div.outerHTML); div.replaceWith(blocked); } })() Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Instagram. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden. Mehr Informationen Inhalt entsperren Erforderlichen Service akzeptieren und Inhalte entsperren (function() { const template = document.querySelector("#brlbs-cmpnt-cb-template-instagram"); const divsToInsertBlocker = document.querySelectorAll('blockquote.instagram-media[data-instgrm-permalink*="instagram.com/"]'); for (const div of divsToInsertBlocker) { const blocked = template.content.cloneNode(true).querySelector('.brlbs-cmpnt-container'); blocked.dataset.borlabsCookieContent = btoa(div.outerHTML); div.replaceWith(blocked); } })() Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden. Mehr Informationen Inhalt entsperren Erforderlichen Service akzeptieren und Inhalte entsperren (function() { const template = document.querySelector("#brlbs-cmpnt-cb-template-x-alias-twitter-content-blocker"); const divsToInsertBlocker = document.querySelectorAll('blockquote.twitter-tweet,blockquote.twitter-video'); for (const div of divsToInsertBlocker) { const blocked = template.content.cloneNode(true).querySelector('.brlbs-cmpnt-container'); blocked.dataset.borlabsCookieContent = btoa(unescape(encodeURIComponent(div.outerHTML))); div.replaceWith(blocked); } })()

In den letzten Jahren haben wir schon die ein oder andere o2 Tarif-Aktion erlebt. Nun hat das Mobilfunkunternehmen eine besonders heiße Aktion aufgelegt und uns den exklusiven Gutscheincode O2DEAL50 zur Verfügung gestellt, der euch dauerhaft satte 50 Prozent Rabatt auf das o2 Mobile Tarif-Portfolio (ab o2 Mobile M aufwärts) beschert. Exklusiver Gutschein: 50 Prozent Rabatt auf o2 Tarife o2 hat eine spannende Aktion aufgelegt. Das Motto lautet „Nur jetzt. Und dann für immer: 50 % Rabatt.“ Ihr könnt eure monatliche Grundgebühr halbieren und das bis in alle Ewigkeit. Allerdings müsst ihr schnell sein, da das Angebot nur für ganz kurze Zeit gilt. Der Rabatt von 50 Prozent bezieht sich auf den monatlichen Tarifpreis und gilt für Neukunden bei Bestellung eines o2 Mobile Mobilfunk-Tarifs (ab o2 Mobile M aufwärts) oder eines o2 Datentarifs My Data M und o2 My Data L mit 24 Monate Laufzeit. Blicken wir exemplarisch auf zwei o2 Tarife. Den o2 Mobile M mit 25GB+ erhaltet ihr somit für nur 14,99 Euro statt 29,99 Euro. Enthalten sind eine 25GB Datenvolumen mit bis zu 300MBit/s (Grow-Vorteil: jedes Jahr 5GB mehr monatliches Datenvolumen), eine Telefon-Flat, eine SMS-Flat und EU-Roming. Entscheidet ihr euch für den o2 Mobile Unlimited Max mit unbegrenztem Datenvolumen (bis zu 500MBit/s) so werden monatlich nur 49,99 Euro statt 99,99 Euro fällig. So funktioniert es Öffnet die o2 Aktionsseite Wählt den passenden Tarif aus und legt ihn in den Warenkorb optional könnt ihr ein Smartphone hinzufügen Klickt auf „Gutschein einlösen“ und gebt den Gutscheincode O2DEAL50 ein Der Tarif wird um 50 Prozent reduziert Klingt nach einer spannenden Aktion. Sollte ihr mit einem o2 Tarif geliebäugelt und nur noch auf den richtigen Zeitpunkt gewartet haben, so nutzt den exklusiven Gutscheincode und spart 50 Prozent auf die monatliche Grundgebühr. Insbesondere die Unlimited-Tarife mit unbegrenztem Datenvolumen werden somit attraktiver denn je. Dieses Angebot gilt nur für ganz kurze Zeit. -> Hier geht es zu den 50 Prozent Rabatt auf die o2 Tarife

17. Apr 2024 | 14.08 Uhr | 0 Kommentare

Apple steigert Investitionen in saubere Energie und Wasser

Apple hat sich ein klares Ziel gesetzt: Bis 2030 will das Unternehmen über seine gesamte Wertschöpfungskette hinweg CO₂-neutral werden. Wie das Unternehmen in einem neuen Bericht unterstreicht, wird diese ehrgeizige Vision durch massive Investitionen in saubere Energie und Wasserressourcen auf der ganzen Welt vorangetrieben. Aktuell sind mehr als 18 Gigawatt sauberer Strom Teil der unternehmensweiten Bemühungen, die Produktionsprozesse und die Energieversorgung der Endkunden nachhaltig zu gestalten. Auch eine Kooperation mit der in  Berlin ansässigen, internationalen Plattform für die Entwicklung von Solaranlagen – ib vogt – hilft dabei, Apples Ziele zu erreichen. Fotocredit: Apple Investitionen in saubere Energie und Wasser In den USA und Europa hat Apple neue Solarprojekte initiiert, die speziell darauf abzielen, den Energiebedarf der Kunden für das Laden und Betreiben ihrer Geräte zu decken. Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass Apple in Spanien eine Partnerschaft mit der in Berlin ansässigen, internationalen Plattform für die Entwicklung von Solaranlagen ib vogt eingegangen, um eine Investition zu tätigen, die 105 Megawatt Solarstrom erzeugen wird, wenn das Projekt Ende 2024 in Betrieb geht. In den USA investiert Apple in ein Portfolio von Solarprojekten in Michigan, die im Laufe dieses Jahres 132 Megawatt an sauberer Energie liefern werden. Dies ist nur ein Teil von Apples umfassenderen Bemühungen, die bis zum Ende des Jahrzehnts eine vollständige CO₂-Neutralität erreichen sollen. Seit 2020 hat sich die Menge des eingesetzten sauberen Stroms mehr als verdreifacht, was die Entschlossenheit und das Tempo von Apples Umweltstrategie unterstreicht. Neben der Energieeffizienz ist auch der verantwortungsvolle Umgang mit Wasser ein zentraler Aspekt der Umweltstrategie von Apple. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2030 hundert Prozent des verwendeten Frischwassers an stark beanspruchten Standorten wieder aufzufüllen. Durch Partnerschaften und innovative Projekte, wie die Wiederherstellung von Grundwasserleitern und Flüssen, wird dieses Ziel vorangetrieben. Allein im letzten Jahr konnten Apple und seine Zulieferer über 45 Milliarden Liter Frischwasser einsparen. „Saubere Energie und sauberes Wasser sind die Grundlage für gesunde Communities und wichtige Bausteine für ein verantwortungsbewusstes Unternehmen“, sagt Lisa Jackson, Vice President of Environment, Policy, and Social Initiatives bei Apple. „Wir arbeiten mit Hochdruck an unserem ehrgeizigen Klimaziel Apple 2030 und übernehmen gleichzeitig die langfristige Aufgabe, Stromnetze umzubauen und Wassereinzugsgebiete wiederherzustellen, um eine saubere Zukunft für alle zu schaffen.“ Langfristige Verpflichtungen und strategische Partnerschaften Die Fortschritte von Apple spiegeln sich auch in der Einbeziehung seiner Zulieferer wider. Mehr als 300 Zulieferer, die 95 Prozent der direkten Produktionskosten darstellen, haben sich verpflichtet, auf saubere Energie umzustellen. Diese Zusammenarbeit hat im vergangenen Jahr dazu geführt, dass 25,5 Millionen Megawattstunden an sauberer Energie erzeugt wurden, wodurch 18,5 Millionen Tonnen CO₂-Emissionen vermieden werden konnten. Green Bonds Green Bonds sind spezielle Anleihen, die von Unternehmen oder Regierungen ausgegeben werden, um Kapital für Umwelt- und Klimaschutzprojekte zu beschaffen. Diese Anleihen finanzieren Projekte, die eine positive Wirkung auf die Umwelt haben, wie die Entwicklung erneuerbarer Energien, die Verbesserung der Energieeffizienz oder ähnliche nachhaltige Initiativen. Apple hat durch die Ausgabe von Green Bonds in den letzten Jahren bedeutende Investitionen im Bereich sauberer Energie ermöglicht. Speziell im Jahr 2019 wurden die Erlöse aus diesen Bonds genutzt, um neue Solarprojekte in Michigan und Texas zu finanzieren, das Supplier Clean Energy Program zu unterstützen und in den Restore Fund zu investieren, der hochwertige Lösungen zur CO₂-Reduktion fördert. Seit 2016 hat Apple insgesamt 4,7 Milliarden US-Dollar durch Green Bonds aufgebracht, von denen bis heute etwa 3,4 Milliarden US-Dollar für derartige Umweltprojekte zugeteilt worden sind. Weitere Informationen zu den Projekten des Green Bonds von Apple findet ihr unter investor.apple.com/Apple_GreenBond_Report.

16. Apr 2024 | 19.10 Uhr | 0 Kommentare

Apple veröffentlicht Beta 2 zu iOS 17.5, iPadOS 17.5, macOS 14.5, watchOS 10.5 und tvOS 17.5 [Update]

Ab sofort steht die Beta 2 zu iOS 17.5 und iPadOS 17.5 auf den Apple Servern bereit. Dies bedeutet, dass der Hersteller aus Cupertino die Beta-Phase fortsetzt und eingetragene Entwickler eine neue Möglichkeit erhalten, sich mit dem kommenden X.5 Update zu beschäftigen. Beta 2 zu iOS 17.5 & iPadOS 17.5 ist da Die finale Version von iOS 17.4 und iPadOS 17.4 liegt schon mehrere Wochen zurück. Anfang April eröffnetet Apple die Beta-Phase zu iOS 17.5 und iPadOS 17.5. Warum verhältnismäßig lange Zeit zwischen der finalen Version von iOS 17.4 und der Beta zu iOS 17.5 lag, kann nur gemutmaßt werden. Wir gehen davon aus, dass Apple die Ankündigung neuer iPad-Modelle wenige Wochen nach hintern geschoben und somit auch den Zeitplan der Beta-Phase angepasst hat. Ab sofort steht die Beta 2 zum kommenden X.5 Update bereit. Am Einfachsten erfolgt die Installation direkt am iPhone bzw. iPad über Einstellungen -> Allgemein -> Softwareupdate. Allerdings muss die Apple ID mit einem Entwicklerkonto verknüpft sein, damit sich die Beta installieren lässt. In der ersten Beta haben sich bereits verschiedene Neuerungen gezeigt. So gibt es unter anderem Hinweise auf ein System gegen unerwünschtes Tracking, eine neue „Squeeze“-Funktion für den kommenden Apple Pencil 3 sowie eine Anzeige der Akkukapazität und Zyklusanzahl bei neuen iPad-Modellen. Aktuell gehen wir davon aus, dass Apple die finale Version von iOS 17.5 und iPadOS 17.5 im Mai freigeben wird. Gut möglich, dass parallel neue iPads auf den Markt kommen. Update 19:40 Uhr: Die Beta 2 zu watchOS 10.5, tvOS 17.5 und macOS 14.5 ist ebenfalls da.

14. Apr 2024 | 19.55 Uhr | 0 Kommentare

Bloomberg: So sieht der Zeitplan für M4-Macs aus

Ist es zu früh, um über die Apple M4-Chips zu sprechen? Schließlich hat der Hersteller erst Ende letzten Jahre die ersten Macs mit M3-Chip auf den Markt gebracht. Vor wenigen Wochen folgte das MacBook Air mit M3. Dieser schaffte den Weg auf unseren Schreibtisch und wurde bereits intensiv getestet (Hier unser M3 MacBook Air Test). Früher oder später geht es mit den ersten Macs mit M4-Chip weiter. Bereits Ende dieses Jahres wird mit den ersten Modellen gerechnet. Bloomberg: So sieht der Zeitplan für M4-Macs aus Das iPhone und somit auch die iPhone-Prozessoren aktualisiert Apple Jahr für Jahr. Einen ähnlichen Plan könnte der Hersteller auch für seine Mac-Prozessoren verfolgen, so zumindest beschreibt es Apple-Insider Mark Gurman. Dieser geht in seinem jüngsten PowerOn-Newsletter nicht nur auf die miserablen Reviews des Humane AI Pins ein, sondern widmet sich auch dem Mac. Schon in Kürze wird Apple die erste Testproduktion der M4-Chips starten. Ende dieses Jahres sollen die ersten Macs-mit M4-Chip auf den Markt kommen. Ein Fokus soll unter anderem auf die Unterstützung künstlicher Intelligenz direkt auf dem Gerät (und nicht auf externen Severn) liegen. Dies benötigt eine hohe Leistungsfähigkeit der Chips. Apple plant drei Hauptvarianten des M4: einen Basischip namens Donan; High-End-Versionen mit dem Codenamen Brava, die den M3 Pro und den M3 Max ersetzen werden; und einen M4 Ultra mit der Bezeichnung Hidra. Ende letzten Jahres brachte Apple führte Apple den M3, M3 Pro und M3 Max ein, ein M3 Ultra kam jedoch noch nicht auf den Markt. Wartet Apple bis zum M4 Ultra? Zumindest intern testet Apple den M3 Ultra. Erstmals sollen alle Macs auch den M4-Chips spendiert bekommen. Dies war beim M1, M2 und M3 nicht der Fall. Der Mac Pro hat den M1 übersprungen, der iMac den M2 und es ist so gut wie sicher, dass zumindest einige der High-End-Desktops von Apple den M3 übergehen werden. Laut Gurman sieht Apples M4-Zeitplan wie folgt aus Ein preisgünstiges 14 Zoll MacBook Pro mit M4 (ab Ende 2024) Ein 24 Zoll iMac mit M4 (ab Ende 2024) Neue 14 Zoll  und 16 Zoll High-End MacBook Pros mit M4 Pro/Max-Chips (ab Ende 2024 / Anfang 2025) Ein Mac mini in den Konfigurationen M4 und M4 Pro (ab Ende 2024 / Anfang 2025) Neue 13 Zoll  und 15 Zoll MacBook Air (Frühjahr 2025) Ein Mac Studio mit einem High-End-M4-Chip (ab Mitte 2025) Ein Mac Pro mit einem M4 Ultra-Chip (ab H2/2025)

Apple News

Apple auf Platz 11 der wertvollsten Unternehmen

| 6:35 Uhr | 0 Kommentare

Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young hat die wertvollsten Unternehmen der Welt analysiert. Viele der „großen Unternehmen“ kommen  nach wie vor aus den USA. Drei Unternehmen in den Top 10 stammen aus China, deutsche Unternehmen sind weit abgeschlagen, so das Handelsblatt. Apple hat es nicht ganz in die Top 10 geschafft und liegt mit einem Firmenwert

Apple bietet generalüberholte iMac 21,5″, MacBook Pro, MacBook Air, Mac Pro im Refurbished Store an

| 16:51 Uhr | 0 Kommentare

Erstmals bietet Apple den iMac 21,5″ im hauseigenen Shop für generalüberholte Macs an. Der refurbished iMac 21,5 Zoll, 3,06 GHz Intel Core 2 Duo, 4 GB Arbeitsspeicher, 500 GB Festplatte, NVIDIA GeForce 9400M Grafikkarte mit 256MB Speicher schlägt mit 949,- Euro zu buche. Damit liegt der Preis 13 Prozent oder 150 Euro unter dem Neupreis. Zudem befinden sich derzeit viele w

Apple Rückblick KW 1 / 2010: Tablet / iPhone Gerüchte

| 16:30 Uhr | 0 Kommentare

Das Jahr 2010 hat kaum begonnen und schon dreht sich in Sachen Apple wieder alles um das kommende Tablet? Kommt es oder kommt es nicht? Welche Feature bringt es mit sich? Den neuesten Gerüchten zufolge soll Apple am 27. Januar 2010  im „Yerba Buena Center of the Arts“ in San Francisco ein Medienevent abhalten und das neue iSlate der Weltöffentlichkeit vorstellen. Wa

Arbeitet Apple an Multi-Touch Version für iWork ?

| 10:44 Uhr | 1 Kommentar

In einem Artikel der New York Times spekuliert der Autor über eine mögliche Multi-Touch Version von iWork. Dem Bericht zufolge, soll Apple bereits seit mehreren Jahren an einer Multi-Touch Version seinen Office Paketes iWork arbeiten, so könnte man auf einem kommenden Tablet iWork mittels Mulit-Touch steuern. Darüberhinaus hat die NYT in einem Gespräch mit ehemaligen Apple Mita

iPhone, Google Nexus One und Droid im Präzisionstest

| 9:35 Uhr | 4 Kommentare

Auf moto.com finden wir derzeit einen ganz interessanten Test, der die Multi-Touch Präzision verschiedener Smartphone Modelle vergleicht. Zum Test angetreten sind das Apple iPhone, das Google Nexus One, das Motorola Droid und das HTC Droid Eris. Das Moto Team veranschaulicht die Multi-Touch Qualität der verschiedenen Modelle, indem sie Karo Muster mit ihren Fingern auf der Mult

Apple iPhone 3G beliebteste Kamera auf Flickr

| 9:06 Uhr | 1 Kommentar

Jeder kennt Flickr, die größte Foto „Sharing-Community“. User haben die Möglichkeit Bilder ihrer Handykamera oder ihrer Digitalkamera „hochzuladen“ und so im Internet der ganzen Welt zeigen. In regelmäßigen Abständen erscheint auf Flickr eine Übersicht, von welcher Kamera die meisten Fotos in die Community geladen werden. Dabei wird zwischen der beliebte

Mozilla veröffentlicht Firefox 3.6 RC1

| 14:43 Uhr | 0 Kommentare

Die Mozilla Entwickler haben den ersten Release Candidate von Firefox 3.6 zum Download bereit gestellt. Alle für die finale Version geplanten Funktionen sollen in dieser Version enthalten, Fehler sollen nur noch wenige vorhanden sein. Im Vergleich zur fünften Beta Version von Firefox 3.6 wurden vor allem Verbesserungen an der Stabilität und Zuverlässigkeit vorgenommen. 70 weite

Macerkopf Umfrage zum Apple Highlight 2009 beendet: iPhone 3GS der Sieger

| 11:33 Uhr | 0 Kommentare

Vor einer Woche haben wir Euch an dieser Stelle unsere neue Umfrage präsentiert. Wir wollten, nachdem das Jahr 2009 zu Ende war, von Euch wissen, was Euer persönliches Apple Highlight im vergangenen Jahr war. Zur Auswahl standen naürlich alle Apple Neuerscheinungen des letzten Jahres. Dazu gehört neben den neuen iMacs (21,5 Zoll und 27 Zoll), Snow Leopard, iWord 09 / iLife 09 n

Das iPhone 3GS mit Vertrag bei T-Mobile – neu und gebraucht

| 10:38 Uhr | 0 Kommentare

Die Deutsche Telekom AG ist von Beginn an mit ihrer Marke T-Mobile der Exklusivpartner Apples in Deutschland, wenn es um das iPhone mit Vertrag geht. Sowohl Neugeräte mit Laufzeitvertrag, als auch iPhone Gebrauchtgeräte mit Vertrag bietet T-Mobile derzeit an. Als Neugeräte sind das iPhone 3G mit 8GB in schwarz sowie das iPhone 3GS 16GB / 32 GB in weiß und schwarz verfügbar. Je

Starke Nachfrage nach Apples Mac mini und Mac mini Server

| 9:43 Uhr | 0 Kommentare

Apple stellte am 20.10.2009 neben den neuen iMacs (21,5″ und 27″), dem neuen Unibody MacBook und der Magic Mouse auch einen neuen Mac mini (Apple Store Partnerlink) sowie den Mac mini Server vor. Den Mac mini bietet Apple derzeit in zwei Standardkonfigurationen an. Zum einen den 2,26 GHz Intel Core 2 Duo Mac mini mit 2 GB Arbeitsspeicher, 160 GB Festplatte und der N

« »