a13

iPhone 11 & 11 Pro: Apple erhöht A13-Produktion aufgrund hoher Nachfrage

| 18:22 Uhr | 0 Kommentare

Das iPhone 11 hat nicht nur einen sehr guten Verkaufsstart hingelegt, auch die aktuelle Nachfrage will nicht abreißen – und das soll sie auch nicht. So hat Apple seinen Zulieferer TSMC beauftragt, mehr A13-Chips zu produzieren. Doch nicht nur der große Erfolg des iPhone 11 Lineups sorgt für die Notwendigkeit eines erhöhten Produktionsvolumens. Glauben wir der Gerüchteküch

AnandTech: iPhone 11 Pro mit 50 bis 60 Prozent besserer Grafikleistung als das iPhone XS

| 12:46 Uhr | 0 Kommentare

Über das iPhone 11 Pro und den verbauten A13-Chip haben wir in den letzten Tagen bereits intensiv berichtet. Der Prozessor ist nicht nur schneller, sondern auch deutlich energieeffizienter geworden. Nun haben die Kollegen von AnandTech ihren ausführlichen Testbericht zum iPhone 11 und iPhone 11 Pro vorgelegt (hier ist unser iPhone 11 Pro Max Test). Unter anderem haben sie sich

Apple „A13-Chip wurde im Hinblick auf Leistung pro Watt entwickelt“

| 17:44 Uhr | 0 Kommentare

Om Malik von Wired hatte im Anschluss in den letzten Tagen die Möglichkeit mit Apples Marketing-Chef Phil Schiller ein Interview zu führen. An dem Gespräch war ebenso Anand Shimpi beteiligt, der bei Apple im Plattform-Architektur-Team arbeitet. A13-Chip: Leistung und Energieeffizienz zugleich In erster Linie ging es beim Gespräch zwischen Malik, Schiller und Shimpi um den neue

iPhone XI: A13-Produktion gestartet – „Autokorrektur für Fotos“

| 21:11 Uhr | 0 Kommentare

Quellen aus der Lieferkette haben bereits berichtet, dass der Apple A13-Chip von TSMC auf einem „7nm+“-Prozess aufgebaut wird. In einem nun veröffentlichten Artikel von Bloomberg heißt es, dass sich der A13 jetzt in der Versuchsproduktion befindet und später im Mai in die Massenproduktion gehen könnte. Weiterhin bestätigt Bloomberg einige der Gerüchte, die derzeit im Umla

iPhone 11: A13 schneller als die meisten Notebooks werden – Fokus auf künstliche Intelligenz

| 12:22 Uhr | 0 Kommentare

Apples maßgeschneiderte Chips der A-Serie sind in der Mobilfunkindustrie führend in Sachen Leistung und Effizienz, so dass der iPhone-Hersteller aller Voraussicht auch dieses Jahr die Latte wieder ein wenig höher legen wird. Anfang des Jahres gab es die ersten Hinweise, dass Apple beim A13-Chip des iPhone 11 auf den 7nm Fertigungsprozess setzen wird, der bereits für den A12 zum

Apple A13-Chip mit neuem 7nm N7 Pro Fertigungsprozess

| 15:42 Uhr | 0 Kommentare

Anfang September wird Apple voraussichtlich seine 2019er iPhone-Modelle präsentieren. Diese werden wahrscheinlich vom A13-Chip „befeuert“. Seit Jahren entwickelt Apple eigene A-Chips und setzt diese beim iPhone und iPad ein. Während beim iPhone XS der A12-Chip verbaut wird, wird beim iPhone 11 der A13-Chip verbaut sein. Auch wenn beide Chips auf den 7nm Fertigungsprozess setzen

iPhone 2019: A13-Chip wird exklusiv bei TSMC produziert

| 16:18 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat Berichten zufolge die taiwanesische Produktionsfirma TSMC als exklusiven Lieferanten des A13 für die nächste Generation der iPhones und iPads ausgewählt. Apple setzt seit 2016 auf TSMC als exklusiven Lieferanten der A-Chip-Serie und würde somit eine erfolgreiche Partnerschaft fortsetzen. Ein gutes Team Apple hat derzeit mit seinen A-Chips einen beeindruckenden Lauf.

iPhone 2019: TSMC wird voraussichtlich Exklusiv-Lieferant für den A13-Chip

| 19:33 Uhr | 0 Kommentare

TSMC wird wahrscheinlich auch im nächsten Jahr als exklusiver Lieferant von Apples A-Chip-Reihe fungieren. Somit würde sich der taiwanesische Hersteller auch um den A13-Chip der 2019er iPhones und iPads exklusiv kümmern, womit es Samsung erneut nicht gelungen ist, einen Auftrag von Apple zu erhalten. Apple bevorzugt TSMC Sowohl Samsung als auch TSMC belieferten Apple mit A9-Ch