adobe

Adobe will Aperture-Nutzer für Lightroom gewinnen, Anleitung steht bereit

| 14:24 Uhr | 0 Kommentare

Ein paar Wochen ist es mittlerweile her, dass Apple bekannt gegeben hat, dass die Entwicklung der Foto-Software Aperture nicht mehr fortgeführt wird. Kurzum: Die Aperture-Entwicklung wird eingestellt. Stattdessen bietet Apple ab Anfang nächsten Jahres eine neue Foto-App für OS X an, die die jetzige iPhoto-App und Aperture-App ersetzen wird. Welche Funktionen das neue Foto für

Flash-Sicherheitslücke: Apple blockiert ältere Versionen, zwingt Anwender zum Update

| 10:20 Uhr | 0 Kommentare

Zwei Tage ist es her, dass wir euch auf eine schwerwiegende Adobe Flash-Sicherheitslücke aufmerksam gemacht haben. Angreifern ist es über eine manipulierte SWF-Datei möglich, Zugriff zum System zu erlangen und über Cookies Login-Daten abzugreifen. Wir können euch nur dringend raten, auf die jüngste Flash-Version zu aktualisieren. Apple hat auf seiner Webseite ein neues Support

Abwerbeverbot: Apple, Google, Intel und Adobe akzeptieren 325 Mio. Dollar Entschädigung

| 17:55 Uhr | 0 Kommentare

Einen Monat nach dem vorläufigen außergerichtlichen Übereinkommen im Fall des gegenseitigen Abwerbeverbotes haben sich die Anwälte der Klageseite nun an das Bundesgericht mit der Anfrage gewandt, die Verhandlungen zu überwachen. Apple, Google, Intel und Adobe hatten zuvor zugestimmt, Ausgleichzahlungen in Höhe von 324,5 Millionen Dollar an die geschädigten Mitarbeiter inklusive

Adobe Flash: Sicherheitslücke aufgetaucht, wir raten euch zum Update

| 20:44 Uhr | 2 Kommentare

Zu fortgeschrittener Stunden müssen wir euch noch einmal zum Thema Sicherheit behelligen. Nachdem wir euch im Laufe des heutigen Tages über eine schwere Sicherheitslücke beim Internet Explorer informiert haben, meldet sich nun auch Adobe zu Wort gemeldet und bestätigt ebenso ein Sicherheitsproblem. Betroffen ist der Adobe Flash Player, ein Update liegt bereits zum Download bere

Abwerbeverbot: Apple, Google und weitere Unternehmen legen Streit bei

| 16:42 Uhr | 0 Kommentare

Jedes Unternehmen weiß, dass gutes Personal schwer zu finden ist. Apple, Google und viele weitere Unternehmen sind daran interessiert, die besten Mitarbeiter bei sich zu beschäftigen. Aus diesem Grund haben einige große Technologie-Konzerne in den USA (u.a. Apple, Intel und Google) Absprachen in Sachen Personalabwerbung getroffen. Man einigte sich darauf, dass Fachkräfte nicht

Adobe Flash: Dringendes Sicherheitsupdate steht als Download bereit

| 12:55 Uhr | 2 Kommentare

Schon wieder? Ja. Bereits Anfang dieses Monates haben wir uns zum Thema Adobe Flash gemeldet, nun müssen wir das Thema nochmal aufgreifen. Bereits vor zwei Wochen wurde eine Flash Sicheheitslücke bekannt, die es Angreifern ermöglichte, euren PC oder Mac zu übernehmen und Schadsoftware einzuschleusen. Adobe veröffentlichte unmittelbar ein Update und schloss die Lücke. Nun wird

Kritische Flash-Sicherheitslücke für Mac und PC: Update steht zum Download bereit (Update)

| 11:24 Uhr | 1 Kommentar

Adobe macht mit einem aktuellen Security Bulletin auf eine kritische Flash Player Sicherheitslücke aufmerksam. Der Flash Player 12.0.0.43 oder älter für Mac und PC sowie der Flash Player 11.2.202.335 sind betroffen. Laut Adobe kann die Sicherheitslücke im Flash Player ausgenutzt werden, um es einem Angreifer zu ermöglichen, einen fremden Computer komplett zu übernehmen. Über d

Adobe Photoshop Elements 12 nur heute 39 Euro

| 13:07 Uhr | 0 Kommentare

Auf einen Artikel im Amazon Adventskalender möchten wir euch separat hinweisen. Die Rede ist von Adobe Photoshop Elements 12. Denkt ihr schon längere Zeit darüber nach, auf die Adobe Bildbearbeitungssoftware zu setzen, dann liefert Amazon am heutigen Tag die richtigen Argumente. Beachtliche 61 Prozent Rabatt räumt der Online-Händler heute auf die Software ein. Adobe verspricht

Google, Apple und andere Unternehmen: Untersuchung hinsichtlich Absprachen bei Personalabwerbung eingeleitet

| 12:39 Uhr | 0 Kommentare

US Richterin Lucy Koh, bekannt aus verschiedenen Patentrechtsstreitigkeiten, hat nun gegen Google, Apple und weitere Unternehmen eine Untersuchung eingeleitet. Grundlage für die Untersuchung sind mögliche Absprachen zwischen Technologie-Großkonzernen, kein Personal vom jeweils anderen abzuwerben. 64.626 Mitarbeiter sollen potentiell benachteiligt worden sein, so Kelly Dermody a

Adobe gehackt: Hacker erbeuten 2,9 Millionen Kunden-Datensätze

| 18:03 Uhr | 3 Kommentare

In einem Blogeintrag hat Adobe bekannt gegeben. dass ein Hacker-Angriff auf die Firmennetzwerke durchgeführt wurde. Bei dem Angriff konnten 2,9 Millionen teils verschlüsselte Kunden-Datensätze entwendet werden. Das Ziel der Hacker war das Adobe ID-System. Die Angreifer hatten laut Adobe Zugriff auf Namen, verschlüsselte Nummern und Gültigkeitsdaten von Kredit- und EC-Karten, Be

« »