daca

Tim Cook bekräftigt seine Unterstützung für das DACA-Programm und fordert einen besseren Datenschutz

| 14:15 Uhr | 0 Kommentare

Tim Cook unterstützt seit Jahren die Deferred Action for Childhood Arrivals (DACA). In einem Interview mit ABC News spricht sich Apples CEO nun erneut für den Erhalt der Einwanderungsrichtlinie für junge Zuwanderer aus. Weiterhin fordert er bessere Datenschutzgesetze, anstatt „Bußgelder und Zerschlagung“. Eine sichere Zukunft für Träumer 2012 trat in den USA das DA

DACA: Tim Cook und Deirdre O’Brien stellen sich gegen Trump

| 8:55 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat beim Obersten Gerichtshof der Vereinigten Staaten ein Schreiben zur Unterstützung der DACA Regelung, einer Einwanderungsrichtlinie für junge Zuwanderer, eingereicht. Apple hat schon viele Schriftsätze vor Gericht eingereicht, aber dies ist das erste Mal, dass auch Apple CEO Tim Cook und Vice President of Retail and People Deirdre O’Brien namentlich genannt werde

US-Einwanderungspolitik: Tim Cook und weitere CEOs drängen den Kongress, das DACA-Programm zu retten

| 8:44 Uhr | 0 Kommentare

Vor fünf Jahren wurde in den USA das DACA-Programm in Kraft gesetzt. Dieses gewährt Minderjährigen, die illegal in das Land gelangt sind, einen Aufschub der Abschiebung. „Illegale“ Teenager ab 16 Jahren konnten so eine Aufenthaltsgenehmigung und Arbeitserlaubnis beantragen. Diese Regelung will die jetzige US-Regierung nun einstampfen. Sollte das Programm fallen, droht rund 800.