epic games

Epic vs. Apple: Prozess ist zu Ende – finales Urteil kann sich jedoch noch Monate hinziehen

| 14:44 Uhr | 2 Kommentare

Der dreiwöchige „Epic vs. Apple“-Prozess wurde mit einer Reihe von Debatten abgeschlossen, die anstelle der traditionellen Schlussplädoyers stattfanden. Der Abschluss folgt auf die Aussage von Apple-CEO Tim Cook in der letzten Woche, bei der er von Richterin Yvonne Gonzalez Rogers zu Apples Richtlinien im App Store ausgefragt wurde. Richterin deutet Kompromiss an Wie Protocol

Epic vs. Apple: CEO Tim Cook sagt im Prozess aus

| 11:35 Uhr | 0 Kommentare

Apple-CEO Tim Cook vervollständigt eine Reihe von Aussagen hochrangiger Führungskräfte im laufenden Rechtsstreit mit Epic Games. Nach den Aussagen von Phil Schiller und Craig Federighi, sprach Cook über Apples Geschäftsmodell und erklärte, warum der App Store die für Endbenutzer einzige zugelassene Möglichkeit ist, Software auf iPhones zu installieren. Fotocredit: Apple Sicherh

Epic vs. Apple: Craig Federighi kritisiert Mac-Sicherheit

| 14:25 Uhr | 0 Kommentare

Craig Federighi trat am Mittwoch im laufenden „Epic vs. Apple“-Prozess in den Zeugenstand und äußerte sich ausführlich zur Sicherheit von Apple-Produkten und zu einigen Unterschieden zwischen dem Mac und dem iPhone. Dabei erklärte Apples Chef der Softwareentwicklung, dass der Mac derzeit nicht die Messlatte für die Sicherheit erfüllt, die von iOS gesetzt wurde. Fotocredit: Appl

Epic vs. Apple: Phil Schiller spricht über den App Store, die WWDC und ein neues Developer Center im Apple Park

| 17:15 Uhr | 0 Kommentare

Mittlerweile läuft die dritte Woche im „Epic vs. Apple“-Prozess. Dabei wird diese Runde besonders interessant für den Fall werden. So ist Epic nun mit seinen Zeugen fertig, womit die Zeugen von Apple aufgerufen werden, darunter auch namhafte Führungskräfte wie Phil Schiller. Die Software des iPhones ist „Teil des Produkts“ Apple Fellow und ehemaliger Marketingchef

Epic vs. Apple: Richterin schlägt Kompromiss vor

| 15:33 Uhr | 2 Kommentare

Während der Rechtsstreit zwischen Epic Games und Apple weiter voranschreitet, hat die zuständige Richterin Yvonne Gonzalez Rogers nun einen möglichen Kompromiss angedeutet. So schlägt Rogers vor, dass Apple die sogenannte Anti-Steering-Policy lockert. Die Richtlinie besagt, dass Anbieter im App Store keine alternative Zahlungsmethode in ihrer App bewerben oder auf diese weiterl

Bloomberg: Apple wird den Epic-Prozess wahrscheinlich gewinnen, aber einige Zugeständnisse machen

| 18:33 Uhr | 0 Kommentare

Bereits vor der Gerichtsverhandlung von Apple und Epic Games zeichnete sich ab, dass der Spieleentwickler die denkbar schlechteste Methode gewählt hatte, um Apple anzugreifen. Bereits im Herbst zweifelte die zuständige Richterin an der Aufrichtigkeit der Klage, da Epic bewusst gegen Apples Richtlinien verstoßen hat, um einen Konflikt hervorzurufen. Nachdem wir nun einige Zeugen

Apple vs. Epic: App Store VP spricht über Store-Richtlinien, spezielle Funktionen und mehr

| 14:15 Uhr | 1 Kommentar

Während der Rechtsstreit zwischen Apple und Epic Games vor Gericht weitergeht, gab es nun die erste Aussage eines Apple-Mitarbeiters. So sagte App Store‌ Vice President Matt Fischer in dem Fall aus und schilderte seine Beteiligung am App Store, die Erstellung von Apples Richtlinien und mehr. Apple verteidigt sein Konzept Als Apple-Veteran mit 20 Jahren Erfahrung leitet Fischer

Epic vs. Apple: Epic hätte „speziellen Deal“ mit Apple akzeptiert

| 16:33 Uhr | 2 Kommentare

Weiter geht es im „Epic vs. Apple“-Fall. Nachdem im Zuge der Gerichtsverhandlung bereits einige interessante Informationen an den Tag gekommen waren, bietet der zweite Verhandlungstag weitere Aussagen von Epic Games CEO Tim Sweeney. Dieses Mal gibt der CEO unter anderem zu, dass er einen „speziellen Deal“ für eine Sonderbehandlung im App Store akzeptiert hätte. Provisionen an

Apple: „Epic will, dass wir Android sind, aber wir wollen kein Android sein“

| 15:22 Uhr | 0 Kommentare

Der mit Spannung erwartete Prozess zwischen Epic Games und Apple hat mittlerweile vor einem Bundesgericht in Oakland, Kalifornien, begonnen. Die Anwälte beider Unternehmen hielten Eröffnungsreden vor Bezirksrichterin Yvonne Gonzalez Rogers. Dabei gab es einige interessante Aussagen. Apple will die Sicherheit nicht gefährden Gleich zum Anfang der Verhandlung versuchten Epics An

Epic Games: Apple betreibt App Store mit 78 Prozent Gewinnmarge

| 6:33 Uhr | 3 Kommentare

Es ist ein offenes Geheimnis, dass der App Store ein großer Umsatz- und Gewinnbringer für Apple ist, aber bis heute hat Apple keine Zahlen veröffentlicht, die genau aufschlüsseln, wie profitabel der App Store ist. Neue Gerichtsaussagen im Epic-vs-Apple-Prozess enthüllen nun erstmals eine Zahl. So konnte Epic Experten auftreiben, die von einer Gewinnmarge in Höhe von 78 Prozent

»