malware

OS X: „KeRanger“-Verschlüsselungstrojaner in BitTorrent-Client Transmission aufgetaucht

| 8:55 Uhr | 0 Kommentare

Setzt ihr unter OS X auf den BitTorrent-Client Transmission? Dann solltet ihr schnellstmöglichst prüfen, ob ihr euch eine schadhafte Version des Clients eingefangen habt. Vergangene Woche haben die Entwickler das Update auf Transmission 2.90 zum Download freigegeben. Genau diese Version ist verseucht. Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch nicht klar, wie es die Malware in den Program

XcodeGhost: 39 infizierte Apps im App Store, Apple entfernt Malware-Apps (u.a. WeChat und WinZip)

| 9:27 Uhr | 6 Kommentare

XcodeGhost bringt infizierte iOS-Apps in den App Store. Ende letzter Woche berichteten erstmal chinesische iOS-Entwickler auf Sina Weibo über eine neue Malware. Die IT-Sicherheitsexperten von Palo Alto Networks haben daraufhin die Malware eingehender untersucht, um festzustellen, wie sich diese ausbreitet, um welche Techniken diese benutzt. XcodeGhost infiziert Apps Palo Alto

Neue iOS-Malware erfordert Mithilfe des Anwenders

| 15:58 Uhr | 0 Kommentare

Ein Großteil der Malware hat es auf Android-Geräte abgesehen. Im letzten Jahr ergaben zwei Studien, dass 99 Prozent der mobilen Malware Android angreift. Nichtsdestotrotz taucht aktuell eine Malware auf, die sich an iOS-Nutzer richtet. Die Malware-Kampagne, die in Sicherheitskreisen als „Operation Pawn Storm“ bezeichnet wird, kann Fotos, Textnachrichten, Kontaktdaten etc. stehl

WireLurker: Entwickler der iOS-Schadsoftware in China festgenommen

| 16:44 Uhr | 0 Kommentare

Anfang dieses Monats haben wir über die Schadsoftware WireLurker berichtet, die über Macs und den USB-Anschluss ihren Weg auf iOS-Geräte gefunden hat. Nun wurden drei verdächtige Personen, die für die Malware verantwortlich sein sollen, in China festgenommen. Vielleicht erinnert ihr euch noch an die Berichterstattung zu WireLurker. Mac Anwender, die gleichzeitig ein iOS-Gerät

iWorm: Apple aktualisiert Liste für Schadsoftware in OS X

| 12:59 Uhr | 0 Kommentare

Zwar gibt es für OS X längst nicht so viele Viren, Trojaner oder andere Schadsoftware wie für Windows, nichtsdestotrotz zeigt sich hin und wieder Malware, die es auf euren Mac abgesehen hat. Vor wenigen Tagen haben die Sicherheitsexperten von Dr. Web eine Malware entdeckt, die rund um den Globus 17.000 Macs befallen haben soll. Die Funktionsweise von Mac.BackDoor.iWorm ist nic

F-Secure: Malware zu 99 Prozent für Android, iOS gilt als sicher

| 18:22 Uhr | 0 Kommentare

Laut der finnischen Anti-Viren-Firma F-Secure zielt der überwiegende Teil aller jüngst entdeckten Viren und Trojaner auf Android-Systeme, von 277 neuen Risiken durch Malware richteten sich 275 auf Android, eins auf iOS und eins auf Nokias Symbian. Der Virus gegen iOS funktioniere darüber hinaus nur mit iOS-Systemen, die einen Jailbreak hinter sich haben. F-Secure hatte die ers

Google: Android wurde nicht entwickelt, um sicher zu sein

| 9:29 Uhr | 4 Kommentare

Der Mobile World Congress 2014 in Barcelona ist mittlerweile beendet. In den vergangenen Tagen hat sich die Fachwelt in Spanien getroffen und über neue Highlights informiert. Zahlreiche Unternehmen waren vor Ort und haben neue Produkte vorgestellt, so z.B. Nokia, Sony und Samsung. Auch Googles Android Chef Sundar Pichai war in Barcelona und hat sich in einer Frage-Antwort-Rund

99 Prozent der mobilen Malware greift Android an

| 11:22 Uhr | 5 Kommentare

Android hat ein Problem und zwar mit Malware. 99 Prozent der mobilen Malware greift Android-Geräte an. Ein wenig lässt sich dies mit den Macs und PCs vergleichen. Während es für PCs unzählige Schadsoftware gibt, ist die Anzahl an Malware für den Mac eher überschaubar. Ein Stück weit ist dies sicherlich nachvollziehbar. PCs sind deutlich stärker verbreitet als Macs, so dass es

US-Regierung warnt vor Android-Malware

| 15:36 Uhr | 3 Kommentare

Das FBI und der US-Heimatschutz weisen in einem Dokument auf die Gefahr von älteren Android-Versionen hin. Das Schreiben richtet sich an Institutionen wie Polizeistationen, Rettungsdienste oder Feuerwehreinrichtungen. Laut dem Federal Bureau of Investigation (FBI) und dem U.S. Department of Homeland Security (DHS) verwenden weltweit 44 Prozent der Android-Nutzer die veralteten

Forscher aktivieren nachträglich Malware in eigener News-App

| 19:10 Uhr | 2 Kommentare

In einem Projekt gelang es Forschern des Georgia Institute of Technology eine Malware-App an dem App Store Prüfungsprozess vorbeizuschleusen. Für dieses Unterfangen programmierte das Team eine News-App, die in ihrem Ursprung keine offensichtliche Schadsoftware-Funktionen vorwies. Die Software enthielt jedoch Code-Fragmente, die neu zusammengesetzt, umfangreiche Malware-Funktion

« »