preisabsprachen

Apple einigt sich im E-Book Zivilstreit mit Klägern

| 16:35 Uhr | 0 Kommentare

Vor knapp einem Jahr verlor Apple einen Rechtsstreit mit dem US Justizministerium. Es ging um E-Books sowie mögliche Preisabsprachen und die Richterin Denise Cote sah es als erwiesen an, dass Apple eine zentrale Rolle dabei eingenommen hat. Rechtsanwalt Steve Berman forderte als Vertreter einer Klägergemeinschaft eine Ausgleichszahlung von 840 Millionen. Berman argumentiert da

iBook-Kontrolleur: Verhältnis zu Apple hat sich deutlich verbessert

| 17:01 Uhr | 0 Kommentare

Die Diskussion rund um die iBook-Preisabsprachen zieht sich schon seit ein paar Monaten. Im Sommer letzten Jahres hatte Apple ein Gerichtsverfahren in den USA verloren. Richterin Denise Cote sah es als erwiesen an, dass Apple eine zentrale Rolle bei E-Book Preisabsprachen eingenommen hat. Das Gericht hat diverse Strafen verhängt und unter anderem einen iBook-Kontroller eingeset

Preisabsprachen: Apple verschickt iTunes Guthaben für betroffene Kunden

| 21:33 Uhr | 0 Kommentare

Im vergangenen Jahr kam es in den USA zu einem Gerichtsverfahren, welches sich um Preisabsprachen bei elektronischen Büchern kümmerte. Verschiedenen Verlagshäusern Hachette, HarperCollins, Simon & Schuster, Macmilian und Penguin gaben zu, sich an Preisabsprachen bei E-Books beteiligt zu haben. Die genannten Unternehmen wurden für schuldig gesprochen und eine Ausgleichszahl

Apple legt offiziell Berufung im E-Book Preisabsprachen-Verfahren ein

| 14:55 Uhr | 0 Kommentare

Im Juli letzten Jahres hat Apple ein Gerichtsverfahren in den USA verloren. Richterin Denise Cote sah es als erwiesen an, dass Apple ein zentrale Rolle bei E-Book Preisabsprachen eingenommen und so den Wettbewerb verzehrt hat. Strafen wurde verhängt und gleichzeitig wurde ein Kontrolleur installiert, der Apple bei den iBooks auf die Finger gucken soll. In den letzten Wochen ha

iBooks: Kläger verlangen 840 Millionen Dollar von Apple wegen Preisabsprachen

| 6:11 Uhr | 1 Kommentar

Im Sommer letzten Jahres verlor Apple einen Rechtsstreit mit dem US Justizministerium. Nach Ansicht der verantwortlichen Richterin Denise Cote war es erwiesen, dass Apple eine zentrale Rolle bei Preisabsprachen eingenommen hatte. Apple wurden divserse Strafen auferlegt. So dürfen fünf Jahre lang keinerlei iBook-Preisabsprachen getroffen werden. Zudem wurde eine Kontrollinstanz

Apples Einspruch im e-Book Prozess wird abgelehnt

| 11:28 Uhr | 0 Kommentare

Ende letzten Jahres wurde Apple vom US Justizministerium schuldig gesprochen. Ein Gericht sah es als erwiesen an, dass der Hersteller aus Cupertino ein zentrale Rolle bei Preisabsprachen eingenommen und diese ausgenutzt hat. Apple wurden verschiedene Strafen auferlegt. Unter anderem darf Apple innerhalb von fünf Jahren keinerlei Preisabsprachen rund um den iBookstore treffen.

Taiwanische Wettbewerbshüter mahnen Apple wegen Preisforderungen ab

| 7:35 Uhr | 6 Kommentare

Die taiwanische Fair Trade Kommission hat nach einem Bericht des Wall Street Journals Apple mit einer Strafe in Höhe von 670.000 US-Dollar belegt, weil der Konzern versucht, den nationalen Mobilfunkanbietern und den Verkaufsstellen des Einzelhandels illegalerweise Preisvorschriften zu machen. Apple ist daran interessiert, dass seine Tablets und Smartphones nicht unter einer be

eBook-Preisabsprachen: 500 Millionen Dollar Strafe für Apple?

| 11:57 Uhr | 0 Kommentare

Am 10. Juli 2013 war es amtlich. Im mehrere Monate andauernden Rechtsstreit zwischen Apple und der US-Regierung wurde das Urteil gefällt. Das Gericht war der Auffassung, dass sich Apple bei der Einführung des iBookstores nicht korrekt verhalten und eBook-Preisabsprachen getroffen habe. Apple soll dabei einzentrale Rolle gespielt und gemeinsam mit Verlagshäusern an der Preisschr

Schlussplädoyer im eBook-Streit: Apple vs. US Justizministerium

| 18:01 Uhr | 7 Kommentare

Dieser Rechtsstreit zieht sich mittlerweile schon ein paar Monate hin. Das US Justizministerium wirft Apple illegale Preisabsprachen bei eBooks, respektive iBooks vor. In den letzten beiden Wochen ist die Angelegenheit in die heiße Phase gegangen. Beide Parteien wurden angehört, vor wenigen Tagen war beispielsweise Eddy Cue an der Reihe, und nun wurde das Schlussplädoyer abgege

iBookstore Preisabsprache? Tim Cook wird vermutlich zeugenschaftlich vernommen (Update)

| 18:14 Uhr | 0 Kommentare

Bereits vor knapp einem Jahr hat das US-Justizministerium eine Klage gegen Apple wegen angeblicher Preisabsprachen für Bücher im iBookstore eingereicht. Zwar konnten die Verlagshäuser eigenständig die Preise für ihre iBooks festlegen, gleichzeitig durften sie ihre e-Books jedoch auf anderen Plattformen (z.B. Amazon) nicht preiswerter verkaufen. Mit den betroffenen Verlagshäuse

  • 1
  • 2
»

iPhone 11 / 11 Pro bestellen

Hier informieren

iPhone 11 / 11 Pro bei der Telekom
iPhone 11 / 11 Pro bei Vodafone
iPhone 11 / 11 Pro bei o2

JETZT: iPhone 11 bestellen