radio

Radio.de unterstützt jetzt Apple CarPlay

| 7:01 Uhr | 0 Kommentare

Die Radio- und Podcast-App „radio.de – Radio und Podcast“ bietet euch unter anderem den Zugriff auf mehr als 30.000 Radiosender. Dabei steht die App für iPhone, iPad und Apple TV zur Verfügung. Nun hat die Radio.de App ein Update erhalten, die die iPhone-Variante um CarPlay erweitert. Radio.de unterstützt jetzt Apple CarPlay Ab sofort kann die Radio.de-App in Version 5.2

Telekom StreamOn: Radio.de ab 01. Juni an Bord

| 17:11 Uhr | 0 Kommentare

Vor über einem Jahr hat die Deutsche Telekom StreamOn gestartet. Dabei handelt es sich um eine kostenlose Tarif-Option, mit der ihr bestimmte Medien-Apps nutzen könnt, ohne dass euer Datenvolumen verbraucht wird. Ab dem 01. Juni wird auch die Radio.de App an Bord sein. Telekom StreamOn: Radio.de an 01. Juni an Bord Seit dem Start von StreamOn im vergangenen Jahr hat die Teleko

Apple möchte Radio-App Swell kaufen (Update: bestätigt)

| 11:33 Uhr | 0 Kommentare

In regelmäßigen Abständen kauft Apple kleinere Unternehmen. Erst vor wenigen Tagen gab Apple CEO Tim Cook bekannt, dass sein Unternehmen seit Anfang 2014 insgesamt 29 Firmen übernommen hat. Seit März 2014 waren es bereits fünf Übernahmen. Am Wochenende wurde bekannt, dass Apple den Buchempfehlungsdienst BookLamp gekauft hat und nun gibt es Hinweise, dass Apple Interesse am näch

Sport1.fm: Radio-App zur Fußballbundesliga steht bereit

| 13:53 Uhr | 0 Kommentare

Ab der Bundesliga-Saison 2013/2014 berichtet nicht mehr 90elf per Radio-Live-Berichterstattung von den Begegnungen der 1. und 2. Fußballbundesliga, ab sofort übernimmt dies Sport1.fm. Sport 1 sicherte sich die Übertragungsrechte und wird ab der neuen Bundsligasaison Fußball-Fans mit „Bundeslige Live“ versorgen. Pünktlich zum Saisonstart der 2. Bundesliga am heutigen

WSJ: Apple arbeitet an Radio-Musik-Service

| 14:48 Uhr | 1 Kommentar

Wie das Wall Street Journal aktuell vermeldet, soll Apple an einen eigenen Radio-Musik-Service arbeiten, der ein Rivale zum beliebten Pandora darstellen soll. Dabei beruft sich die Nachrichtenagentur auf mit der Materie vertraute Personen und deutet an, dass der neue Service auf allen Apple Produkten verfügbar sein wird. Sowohl das iPhone, der iPod, das iPad, die Macs und mögl