wechat

Trump erhöht Druck: TikTok und WeChat werden aus den App Stores verbannt

| 17:48 Uhr | 1 Kommentar

Jetzt macht US-Präsident Donald Trump Ernst im Fall TikTok. Nachdem der Deal für eine Übernahme des US-Geschäfts zwischen TikToks Mutterfirma ByteDance und Microsoft geplatzt war, verhängt Trump seine angedrohte Sperrung der aus China stammenden Videoclip-Plattform. Wie das Weiße Haus erklärt, wird TikTok in den USA ab dem 20. September 2020 nicht mehr über den Apple App Store

Umfrage: Chinesische Nutzer würden ihr iPhone lieber aufgeben als auf WeChat zu verzichten

| 14:45 Uhr | 2 Kommentare

Erst gestern haben wir berichtet, dass ein WeChat-Verbot für Apple durchaus problematisch werden könnte. Nun bestätigt eine Umfrage, dass die Befürchtung nicht untertrieben ist. So würden laut einer Umfrage unter 1,2 Millionen chinesischen Nutzern 95 Prozent lieber auf ihr iPhone verzichten als auf WeChat. Schwere Konsequenzen bei Verbannung von WeChat US-Präsident Donald Trum

Apple warnt das Weiße Haus vor den schwerwiegenden Folgen eines WeChat-Verbots

| 20:30 Uhr | 0 Kommentare

Apple ist eines von mehr als einem Dutzend US-Unternehmen, die diese Woche die Trump-Administration vor den Auswirkungen eines Verbotes von WeChat auf ihren Plattformen gewarnt haben. Apple würden durch ein Verbot der chinesischen App seitens der US-Regierung Wettbewerbsnachteile in China drohen. Die Folgen könnten „schwerwiegend“ sein, wie zuletzt auch Analyst Ming Chi Kuo erk

Trump will Geschäfte mit chinesischen Apps in den USA verbieten (Update: Stellungnahme von TikTok)

| 14:21 Uhr | 0 Kommentare

Nach der Ankündigung, TikTok und andere chinesische Apps wie WeChat in den Vereinigten Staaten zu verbieten, unterzeichnete US-Präsident Donald Trump nun eine Verordnung, die Transaktionen mit den chinesischen Unternehmen ByteDance und Tencent offiziell verbietet. Trump sieht Bedrohung der nationalen Sicherheit Donald Trump will Apps und Dienste verbieten, die in China angesie

Apple akzeptiert WeChat Pay Zahlungen in China

| 12:15 Uhr | 0 Kommentare

Hierzulande sind Messenger-Dienste wie WhatsApp, FaceBook Messenger, Threema der Telegram besonders beliebt. In China setzen Anwender in erster Linie auf WeChat. Dieser Messenger eignet sich nicht nur für die klassische Kommunikation, sondern auch für Bezahlvorgänge etc. pp. Gefühlt kann man in China per WeChat alles bezahlen. Nun ist auch Apple mit an Bord. Apple akzeptiert W

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen