iTV: ansehnliches Konzept mit iPad-Anbindung

19. Mai 2013 | 10:47 Uhr | 11 Kommentare

appletv_ios50

In knapp 3 Minuten erklärt uns Sam Becket seine Vorstellung davon, wie Apple iTV umsetzen könnte. Bereits seit mehreren Jahren gibt es Gerüchte dazu, dass Apple mit iTV einen eigenen Fernseher auf den Markt bringen wird. Spätestens seit der Steve Jobs Biografie scheint für viele festzustehen, dass Apple an einem iTV arbeitet. AppleTV wird nach wie vor als Hobby deklariert und Apple CEO Tim Cook gab bereits mehrfach zu verstehen, dass das Wohnzimmer für Apple interessant sei. Ein finales Produkt hat Apple bis dato noch nicht vorgestellt.

Das eingebundeme iTV Konzept zeigt, wie Apple einen Fernseher mit iPad bzw. iPad mini Anbindung umsetzen könne. Das iPad dient dabei als Fernbedienung, der Anwender steuert darüber alle Funktionen von iTV. Sowohl auf dem iPad als auch auf dem iTV werden die Inhalte dargestellt. Mit wenigen Klicks erreicht der User das Live-TV, die Fernsehzeitung, Aufnahmemögilchkeiten, weitere Informationen zu Filmen und Serien. Die Siri- sowie iCloud-Anbindung dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Kategorie: Apple

Tags: ,

11 Kommentare

  • Joni Boni

    Richtig gut!!! :)

    Sieht sehr hübsch aus, aber den Fernseher selber hat man hier kaum gesehen… :D

    19. Mai 2013 | 11:22 Uhr | Kommentieren
  • Jabba

    Es wird viel zu sehr ins Detail gedacht. Wie schaltet man, ohne auf die Fernbedienung zu gucken, auf ein anderes Programm? Lautstärkesteuerung “blind” bedienen? OHNE Siri, da seine Freundin neben einem schläft! Kaum jemand will sich auf einer Touch-Fernbedienung die Knöpfe “suchen”. Man fühlt sie und drückt diese.

    19. Mai 2013 | 12:06 Uhr | Kommentieren
    • Lassitter

      Das war doch nach Einführung des iPhones das selbe… man musste sich umgewöhnen: weg von Tasten, hin zum Touchscreen. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Ich persönlich fände es am besten in der TV-EPG App die Sendung zu suchen und direkt dort umzuschalten. Fürs zappen reichen dann auch Swipe-Bewegungen.

      Das Konzept finde ich schon mal richtig gut… verstehe nicht, warum sich der Bereich so langsam weiterentwickelt, sowohl bei Apple, als auch bei Google…

      19. Mai 2013 | 12:35 Uhr | Kommentieren
      • Jabba

        Diese EPG Geschichte hast du bei jedem TV. Und das aufrufen und Sendung suchen, dauert nicht wirklich länger.
        Klar sind einige Gimmicks ganz cool, aber die Grundbedienung sollte bitte anders gestaltet werden. Der Fernseher wird bestimmt eh nur für den US-Raum zu gebrauchen sein. Wir sehen ja, was für ein schlechtes VoD-Angebot auf dem jetzigen ATV besteht.

        19. Mai 2013 | 12:44 Uhr | Kommentieren
      • Jabba

        Der Sektor entwickelt sich übrigens ziemlich gut. Grade Samsungs NEUE Smart-TVs sind sehr gelungen. Die Anbindung ins Heimnetz und Integration von Tablet oder Smartphone ist spitze!

        19. Mai 2013 | 13:04 Uhr | Kommentieren
  • MrUNIMOG

    In der Tat ein sehr ansehnliches Konzept.
    Könnte ich mir so ähnlich sehr gut vorstellen.

    19. Mai 2013 | 12:38 Uhr | Kommentieren
  • Markus2712

    . . . ist ja nicht schlecht, nur sollte, wenn man schon ein iPad als Fernbedienung nutzt, nicht das iPad Display auf dem TV gespiegelt werden und damit die Film Wiedergabe auf dem TV gestört werden.
    . . . und ein paar Klicks sind schon 1 Klick zu viel.

    Leider ist Steve Jobs nicht mehr da und Tim Cook hat auch noch Scott Forstall rausgeschmissen . . . also wer soll jetzt ein iTV bauen?

    Millionen von Menschen haben Millionen eigene Ideen wie ihr persönlicher iTV aussehen soll, nur fehlt jetzt leider der eine Mensch der aus den Millionen Ideen aller Menschen genau die ideen auswählt die alle toll finden und das dann auch noch einfach, einfach Funktioniert.

    19. Mai 2013 | 12:41 Uhr | Kommentieren
  • martin

    vieleicht im herbst. oder wenn nicht dann vieleicht im herbst des kommenden jahres…gääähn

    19. Mai 2013 | 14:25 Uhr | Kommentieren
  • MarioWario

    Margen-Armes Geschäftsfeld, das Einizige was wirklich was bringt sind Streaming-Boxen mit Content (am Besten mit Abo-Bundle). In dem Video sah man auch eher ein iPad als tatsächliche Interaktion mit dem TV-Schirm. Die TV-Display-Industrie ist schwerst bemüht die Preise hoch zu halten (Fernseher kosten wieder mehr Geld) – ein Segment in dem Apple wirklich beispielhaft ist: Preise hochhalten (würde von daher schon dahinpassen).

    19. Mai 2013 | 14:40 Uhr | Kommentieren
  • jannik serger

    Naja, alles auf dem iPad wird einfach nur auf den Fernseher gespiegelt…
    Dann würde man ja kein teures Apple gerät für den Fernseher benötigen…
    Eine App würde das mit Mirroring auf den ATV nämlich auch schaffen…
    Ich würde die App kaufen (bis 5,99€) ! Also ran an die Tasten!

    19. Mai 2013 | 18:48 Uhr | Kommentieren
  • frankschmidt

    also alle schön und gut. macht auch alles soweit sinn. mein fernseher kann das auch. mit sicherheit nicht so funktional und schön wie apple das machen wird vollkommen klar. aber ich habe kein ipad und viele andere vermutlich auch nicht. was genau soll so neu sein am umschalten? über siri? kann auch jeder fernseher heute spracherkennung etc. aber auch hier wieder apple macht es besser klar. aber trotzdem bringt mir das nichts.
    ich habe keine ipad oder iphone
    spracherkennung macht meist probleme

    wird der fernseher einfach extrem dünn sein? keinerlei rahmen?

    20. Mai 2013 | 17:48 Uhr | Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


4 × = sechszehn

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>